Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

BANK OF AMERICA CORPORATION

(BAC)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Wall Street mit guten Daten und Zahlen auf Rekordniveau

15.04.2021 | 15:57

NEW YORK (Dow Jones)--Die Wall Street eröffnet am Donnerstag mit neuen Rekordständen. Händler verweisen auf durch die Bank besser als prognostiziert ausgefallene Konjunkturdaten in den USA. Der Dow-Jones-Index klettert um 0,7 Prozent auf 33.956 Punkte, S&P-500 und Nasdaq-Composite steigen um 0,7 bzw. 1,1 Prozent. Dow und S&P-500 markieren Allzeithochs. Der Einzelhandelsumsatz im März, die wöchentlichen Arbeitsmarktdaten sowie die Geschäftsaktivitäten in den Großräumen Philadelphia und New York im April zeigen eine klare Erholung der US-Konjunktur an. Einzig die Industrieproduktion im März entwickelte sich schwächer als erhofft - gleichwohl legt auch sie zu. Wichtiger sei der aktuelle Sprung des Einzelhandelsumsatzes, meint ein Händler. Denn die Industrie arbeite Aufträge aus der Vergangenenheit ab.

Überdies hatte US-Notenbankpräsident Jerome Powell schon am Mittwoch Beruhigungspillen verteilt. Eine Straffung der Geldpolitik mit anschließenden Zinserhöhungen wird noch eine ganze Weile auf sich warten lassen, machte der Fed-Chef klar. Damit können Anleger weiter die Konjunkturerholung spielen, ohne eine Straffung der Geldpolitik fürchten zu müssen.

Gleichwohl hat der Aktienmarkt bereits sehr viel Positives eingepreist. Daher dürfe das gute Bild nun nicht getrübt werden, warnen Händler. "Wir wollen erleben, dass die Geschäftszahlen für 2021 - sogar die Zahlen für 2022 - weiterhin gut aussehen. Wir wollen sehen, wie die Ausblicke ausfallen. Für einen Großteil des Jahres 2020 hatten wir keine Unternehmensprognosen", sagt die leitende Marktstrategin Esty Dwek von Natixis Investment Solutions.

   Berichtssaison im Fokus 

Im Fokus steht aber die Entwicklung auf Unternehmensseite, die ebenfalls sehr gut läuft: Citigroup und Bank of America haben die Erwartungen an ihre Quartalszahlen deutlich übertroffen. Wie am Vortag bei JPM, Goldman Sachs und Wells Fargo treibt eine Kombination aus etwas besserem operativen Geschäft und Auflösung der enormen Risikovorsorge die Gewinnentwicklung. Die Schätzungen der Analysten seien so regelrecht "zertrümmert" worden, meint ein Händler. Bank of America sinken um 2,2 Prozent. Bereits an den Vortagen war zu erkennen, dass Anleger gute Bankbilanzen zum Einstreichen von Gewinnen nutzten. Citigroup klettern um 0,9 Prozent.

Der US-Krankenversicherer Unitedhealth hat das erste Quartal besser als erwartet abgeschlossen und seine Jahresprognose angehoben. Die Titel zeigen sich 3,4 Prozent fester. Pepsi hat im ersten Geschäftsquartal 2021 mehr verdient und umgesetzt und die Jahresprognose bekräftigt. Allerdings erwartet der Getränkehersteller bei bestimmten Produkten ein verlangsamtes Wachstums im zweiten Quartal. Pepsico steigen um 0,1 Prozent.

Dell will sich von ihrer Beteiligung an VMware trennen, um Schulden abzubauen. Der Wert des VMware-Anteils wird mit 52 Milliarden Dollar angegeben. Dell springen um 3,9 Prozent, VMware fallen um 0,7 Prozent.

American Eagle Outfitters verbessern sich um 4,7 Prozent. Bei der Textilhandelskette verlief die abgelaufene Periode besser als gedacht. Nach dem fulminanten Börsendebüt des Vortages steigen Coinbase um weitere 3,5 Prozent. Die Handelsplattform für Kryptowährungen hatte am Vortag einen milliardenschweren Börsengang äußerst erfolgreich aufs Parkett gelegt.

   Inflationshandel bei Renten und Gold 

Am Rentenmarkt steigen die Notierungen - trotz der guten Wirtschaftsdaten. Doch da Zinserhöhungen noch lange nicht auf der Agenda stehen, fällt die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen um knapp 4 Basispunkte auf 1,59 Prozent. Aus Sorge vor steigender Inflation ohne geldpolitische Straffungen zieht der Goldpreis an.

Am Erdölmarkt fallen dagegen die Preise. Händler befürchten, Russland könnte die Ölexporte als Waffe gegen die US-Ölbranche einsetzen. Denn inmitten der angespannten Beziehungen zu Russland verhängen die USA neue Sanktionen gegen Moskau. Als Gründe nannte Washington unter anderem mutmaßlich russische Einmischungen in die US-Wahlen 2020 und den im Dezember aufgedeckten Solarwinds-Cyberangriff.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %     absolut  +/- % YTD 
DJIA                33.955,62       0,67      224,73      10,94 
S&P-500              4.151,68       0,66       27,02      10,53 
Nasdaq-Comp.        14.003,49       1,05      145,65       8,65 
Nasdaq-100          13.968,83       1,19      164,92       8,38 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,16        0,4        0,15        4,0 
5 Jahre                  0,83       -2,7        0,85       46,5 
7 Jahre                  1,26       -4,0        1,30       61,2 
10 Jahre                 1,59       -3,6        1,63       67,7 
30 Jahre                 2,25       -6,3        2,32       60,5 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %    Do, 8:25  Mi, 17:30    % YTD 
EUR/USD                1,1972     -0,06%      1,1974     1,1975    -2,0% 
EUR/JPY                130,17     -0,26%      130,41     130,47    +3,2% 
EUR/CHF                1,1042     -0,11%      1,1055     1,1050    +2,2% 
EUR/GBP                0,8689     -0,06%      0,8689     0,8681    -2,7% 
USD/JPY                108,73     -0,18%      108,91     108,95    +5,3% 
GBP/USD                1,3779     -0,00%      1,3780     1,3795    +0,8% 
USD/CNH (Offshore)     6,5279     -0,05%      6,5383     6,5277    +0,4% 
Bitcoin 
BTC/USD             63.031,82     +0,38%   63.198,25  62.846,93  +117,0% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex               62,82      63,15       -0,5%      -0,33   +29,0% 
Brent/ICE               66,26      66,58       -0,5%      -0,32   +28,5% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)          1.754,19   1.737,10       +1,0%     +17,09    -7,6% 
Silber (Spot)           25,77      25,43       +1,4%      +0,35    -2,4% 
Platin (Spot)        1.199,55   1.175,40       +2,1%     +24,15   +12,1% 
Kupfer-Future            4,21       4,13       +1,9%      +0,08   +19,4% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/raz

(END) Dow Jones Newswires

April 15, 2021 09:56 ET (13:56 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMERICAN EAGLE OUTFITTERS, INC. -0.34%26.22 verzögerte Kurse.33.03%
BANK OF AMERICA CORPORATION -3.46%39.115 verzögerte Kurse.33.62%
CITIGROUP INC. -4.19%67.1 verzögerte Kurse.13.46%
DELL TECHNOLOGIES INC. -0.51%100.0096 verzögerte Kurse.37.17%
DJ INDUSTRIAL -1.53%34053.3 verzögerte Kurse.13.00%
NASDAQ 100 -2.16%14995.932984 Realtime Kurse.18.97%
PEPSICO, INC. 0.33%154.235 verzögerte Kurse.3.93%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -1.95%387.8657 verzögerte Kurse.48.02%
UNITEDHEALTH GROUP -1.19%415.29 verzögerte Kurse.19.81%
VMWARE, INC. -0.84%138.49 verzögerte Kurse.-0.42%
Alle Nachrichten zu BANK OF AMERICA CORPORATION
15:48MÄRKTE USA/Schwach - Krise um China Evergrande drückt Kurse
DJ
15:30Krisenkonzern Evergrande schlägt Europas Anleger in die Flucht
RE
14:26MÄRKTE USA/Schwach erwartet - Ängste wegen China Evergrande belasten
DJ
07:00PROGNOSEN/Konjunkturdaten Deutschland 20. bis 26. September (38. KW)
DJ
17.09.PROGNOSEN/Konjunkturdaten Deutschland 20. bis 26. September (38. KW)
DJ
17.09.WOCHENVORSCHAU/20. bis 26. September (38. KW)
DJ
17.09.AKTIEN IM FOKUS : Conti mit Erholung nach holprigem Vitesco-Börsendebüt
DP
17.09.Aktien Frankfurt: Dax gibt Gewinne ab - 'Grosser Verfallstag'
AW
15.09.Börse Frankfurt-News: Von fundamentalen Erwartungen abgekoppelt (Marktstimmun..
DP
14.09.Aktien Schweiz von US-Inflationsdaten gestützt - Luxuswerte schwach
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BANK OF AMERICA CORPORATION
15:22BANK OF AMERICA : Breakthrough Energy Catalyst and major corporations announce p..
PU
11:32VALUE EXCHANGE INTERNATIONAL : Soaring gas prices, colder winter could boost oil..
RE
10:28BANK OF AMERICA : Named Best Consumer Digital Bank in the United States by Globa..
AQ
06:06BILL GATES : American Airlines, Microsoft join Gates-backed program to boost cle..
RE
19.09.ALDAR PROPERTIES : Abu Dhabi's state holding firm ADQ hires more bankers as it s..
RE
17.09.BANK OF AMERICA : CEO Brian Moynihan to Participate in BofA Global Research 26th..
PU
17.09.BANK OF AMERICA : Named Best Consumer Digital Bank in the United States by Globa..
PU
17.09.Slower growth, high inflation make awkward reading for Bank of England
RE
16.09.BANK OF AMERICA : SRJC Construction Center receives $250K grant from Bank of Ame..
PU
16.09.BANK OF AMERICA : Thinking about trading options or stock in Alcoa, AMC Entertai..
PR
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu BANK OF AMERICA CORPORATION
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 87 576 Mio - 81 404 Mio
Nettoergebnis 2021 28 015 Mio - 26 041 Mio
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 12,4x
Dividendenrendite 2021 1,91%
Marktkapitalisierung 341 Mrd. 341 Mrd. 317 Mrd.
Wert / Umsatz 2021 3,89x
Wert / Umsatz 2022 3,73x
Mitarbeiterzahl 212 000
Streubesitz 98,0%
Chart BANK OF AMERICA CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Bank of America Corporation : Chartanalyse Bank of America Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BANK OF AMERICA CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Letzter Schlusskurs 40,50 $
Mittleres Kursziel 43,85 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,28%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Brian T. Moynihan Chairman, President & Chief Executive Officer
Paul M. Donofrio Chief Financial Officer
Catherine P. Bessant Co-COO & Chief Technology Officer
Thomas Kell Montag Co-Chief Operating Officer
Andrea B. Smith Chief Administrative Officer
Branche und Wettbewerber