Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GAMESTOP CORP.

(GME)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Nyse - 11.06. 22:10:00
233.34 USD   +5.88%
11.06.EZB-Geldflut hievt Europas Aktienmarkt auf Rekordhoch
RE
10.06.MÄRKTE USA/Börsen schließen fester - Dow hinkt hinterher
DJ
10.06.MÄRKTE USA/Wall Street mit leichten Aufschlägen
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Börsen schließen fester - Dow hinkt hinterher

10.06.2021 | 22:19

NEW YORK (Dow Jones)--Die Wall Street hat am Donnerstag leichte Aufschläge verzeichnet. Der Dow konnte seine Gewinne jedoch nicht halten und gab sie im späten Handel fast vollständig wieder ab. Der S&P 500 schloss indessen leicht unter dem zu Handelsbeginn erreichten Allzeithoch.

Der Dow-Jones-Index schloss 0,1 Prozent höher bei 34.466 Punkte, der S&P-500 legte 0,5 Prozent zu. Für den Nasdaq-Composite ging es um 0,8 Prozent nach oben. Dabei gab es insgesamt 1.777 (Mittwoch: 1.572) Kursgewinner und 1.569 (1.751) -verlierer. Unverändert schlossen 129 (162) Titel.

Die US-Verbraucherpreise sind im Mai weiter stark gestiegen und erreichten mit einem Plus von 5,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr die höchste jährliche Inflationsrate seit fast 13 Jahren. Gegenüber dem Vormonat wurde ein Plus von 0,6 Prozent vermeldet. Die Prognosen waren von einer Zunahme um 4,7 bzw. 0,5 Prozent ausgegangen. Die Kerninflation lag allerdings nur leicht über der Schätzung.

Bislang wird der steigende Preisdruck von der US-Notenbank als temporär dargestellt. Bei den Investoren wird aber befürchtet, dass ein stärker als erwartet ausfallender Anstieg die Fed früher als geplant zu einer Straffung der Geldpolitik zwingen könnte. Die Blicke der Anleger richten sich daher jetzt zunehmend auf die Fed-Sitzung am kommenden Mittwoch.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren geldpolitischen Kurs am Donnerstag indes gehalten. So wurde die sehr akkommodierende Geldpolitik wie im Vorfeld erwartet bestätigt. Etwas in den Hintergrund traten die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Deren Zahl hat in der Woche zum 5. Juni abgenommen und fiel auf den niedrigsten Stand seit der Woche zum 14. März 2020.

   Gamestop-Aktie knickt nach Zahlen ein 

Für die Gamestop-Aktie ging es nach Quartalszahlen um 27,2 Prozent abwärts. In ihrem ersten Quartal schrieb Gamestop trotz höherer Umsätze weiter rote Zahlen und wartete daneben mit der lange vom Markt erwarteten Bestellung eines neuen Finanzchefs auf. Die Aktie hatte in den ersten Wochen des Jahres für Schlagzeilen gesorgt mit erratischen Kursbewegungen - zumeist nach oben. Dahinter hatten Privatanleger gestanden, die sich über soziale Medien und Plattformen einen "Krieg" mit Hedgefonds geliefert hatten, die auf einen sinkenden Gamestop-Kurs gewettet hatten. Die US-Börsenaufsicht SEC will dies nun untersuchen.

Amazon.com wird wegen der Nutzung von Kundendaten in der EU möglicherweise eine Strafe von mehr als 425 Millionen Dollar zahlen müssen. Nach Angaben informierter Kreise hat die luxemburgische Datenschutzkommission CNPD einen Entwurf für eine entsprechende Entscheidung verfasst. Die Amazon-Aktie (+2,1%) zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt.

Moderna (-0,2%) hat nach Kanada und der Europäischen Union nun auch in den USA eine Zulassung ihres Covid-19-Impfstoffs für Jugendliche beantragt.

Die US-Kaffeehauskette Starbucks (+0,7%) öffnet auf dem Heimatmarkt im Zuge der Lockerungen immer mehr Geschäfte wieder und leidet nun unter Engpässen bei wichtigen Artikeln oder Zusatzstoffen. Cake Pops, Tassendeckel und Mokka-Aroma gehörten zu den Produkten, die zeitweise ausgingen, sagten einige Baristas von Starbucks.

   Dollar wenig verändert - Ölpreise legen etwas zu 

Der Dollar zeigte sich nach den höheren Inflationsdaten wenig verändert. Der Dollar-Index gab moderat 0,1 Prozent nach.

Die Ölpreise legten etwas zu. Vor allem die Entscheidung der Opec, ihre Nachfrageprognosen unverändert zu lassen, stütze die Preise, hieß es. Die Blicke waren zudem auf die Atomgespräche mit dem Iran gerichtet, die am Donnerstag wieder aufgenommen wurden. Sollte es hier zu einer baldigen Einigung kommen, könnten wieder verstärkt iranische Ölexporte an dem Markt kommen, so Marktteilnehmer.

Der Goldpreis reagierte volatil auf die US-Verbraucherpreise. Der Preis fiel zeitweise unter die Marke von 1.870 Dollar, stieg dann aber wieder. Zu Handelsschluss notierte die Feinunze bei 1.898 Dollar. Am Anleihemarkt setzte sich die Abwärtsbewegung nach den Preisdaten bei den Renditen im Verlauf fort. Die Rendite 10-jähriger Papiere fiel um 3,8 Basispunkte auf 1,45 Prozent.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                34.466,24       0,06         19,10          12,61 
S&P-500              4.239,18       0,47         19,63          12,86 
Nasdaq-Comp.        14.020,33       0,78        108,58           8,78 
Nasdaq-100          13.960,35       1,05        145,40           8,32 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,14        0,0          0,14            2,8 
5 Jahre                  0,72       -2,9          0,75           35,9 
7 Jahre                  1,13       -2,7          1,16           48,4 
10 Jahre                 1,45       -3,8          1,49           53,3 
30 Jahre                 2,14       -3,4          2,17           48,8 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Do, 7:35 Uhr  Mi, 17.16 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,2175     -0,03%        1,2166         1,2185   -0,3% 
EUR/JPY                133,10     -0,31%        133,29         133,56   +5,6% 
EUR/CHF                1,0894     -0,16%        1,0900         1,0916   +0,8% 
EUR/GBP                0,8591     -0,43%        0,8623         0,8630   -3,8% 
USD/JPY                109,32     -0,28%        109,55         109,61   +5,8% 
GBP/USD                1,4172     +0,40%        1,4108         1,4120   +3,7% 
USD/CNH (Offshore)     6,3868     -0,03%        6,3818         6,3895   -1,8% 
Bitcoin 
BTC/USD             36.355,00     -0,83%     36.614,25      35.946,50  +25,1% 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               70,15      69,96         +0,3%           0,19  +44,6% 
Brent/ICE               72,42      72,22         +0,3%           0,20  +41,3% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.898,27   1.888,58         +0,5%          +9,69   +0,0% 
Silber (Spot)           28,01      27,78         +0,8%          +0,23   +6,1% 
Platin (Spot)        1.156,10   1.153,53         +0,2%          +2,58   +8,0% 
Kupfer-Future            4,49       4,53         -0,9%          -0,04  +27,3% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/err

(END) Dow Jones Newswires

June 10, 2021 16:18 ET (20:18 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM, INC. -0.08%3346.83 verzögerte Kurse.2.76%
AMC ENTERTAINMENT HOLDINGS, INC. 15.39%49.4 verzögerte Kurse.2,230.19%
GAMESTOP CORP. 5.88%233.34 verzögerte Kurse.1,138.54%
MODERNA, INC. 0.85%218.85 verzögerte Kurse.109.49%
STARBUCKS CORPORATION 0.31%112.56 verzögerte Kurse.4.89%
Alle Nachrichten zu GAMESTOP CORP.
11.06.EZB-Geldflut hievt Europas Aktienmarkt auf Rekordhoch
RE
10.06.MÄRKTE USA/Börsen schließen fester - Dow hinkt hinterher
DJ
10.06.MÄRKTE USA/Wall Street mit leichten Aufschlägen
DJ
10.06.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (10.06.2021) +++
DJ
10.06.MÄRKTE USA/Wall Street fester trotz höherer US-Verbraucherpreise
DJ
10.06.MÄRKTE USA/US-Verbraucherpreise sorgen für keinen Impuls
DJ
10.06.Aktien New York Ausblick: Nach Inflationsdaten vor gemischtem Auftakt
AW
10.06.MARKT USA/US-Verbraucherpreise geben die Richtung vor
DJ
10.06.AMAZON COM  : GameStop übertrifft Experten-Prognosen - "Meme-Aktie" fällt nachbö..
RE
10.06.Gamestop mit zwei neuen Top-Managern - Umsatz deutlich gestiegen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GAMESTOP CORP.
11.06.MODERNA, GAMESTOP, AMAZON.COM : Stocks That Defined the Week
DJ
11.06.INSIDER TRENDS : Insider at GameStop Sells for Tax Adds to 90-Day Selling Trend
MT
11.06.SOCIAL BUZZ : Clover Health Moves Higher, GameStop Resumes Rally After Thursday'..
MT
11.06.BÖRSE WALL STREET : S&P 500 Sets New High, Rises for Third Straight Week
DJ
11.06.ORPHAZYME A/S  : Danish biotech firm joins meme stock ranks after share price su..
AQ
11.06.GameStop lures Amazon talent with grand plans and no frills
RE
11.06.Today on Wall Street: Much ado about nothing
11.06.Retail investor base doubles in Europe as U.S. "meme" stock mania spreads - E..
RE
11.06.BÖRSE WALL STREET : Stocks Climb, on Track for Fresh Records
DJ
11.06.SOCIAL BUZZ : Clover Health Retreats, Most Other Wallstreetbets Reddit Stocks Tr..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 5 737 Mio - 5 151 Mio
Nettoergebnis 2022 -6,60 Mio - -5,93 Mio
Nettoverschuldung 2022 - - -
KGV 2022 -2 593x
Dividendenrendite 2022 -
Marktkapitalisierung 17 331 Mio 17 331 Mio 15 559 Mio
Wert / Umsatz 2022 3,02x
Wert / Umsatz 2023 3,23x
Mitarbeiterzahl 23 500
Streubesitz 75,9%
Chart GAMESTOP CORP.
Dauer : Zeitraum :
GameStop Corp. : Chartanalyse GameStop Corp. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GAMESTOP CORP.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 4
Mittleres Kursziel 28,33 $
Letzter Schlusskurs 233,34 $
Abstand / Höchstes Kursziel -78,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -87,9%
Abstand / Niedrigstes Ziel -95,7%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
George E. Sherman President, Chief Executive Officer & Director
Diana Saadeh-Jajeh Senior VP, Chief Financial & Accounting Officer
Kathy Patterson Vrabeck Chairman
Angela Venuk Chief Information Officer & Vice President
Matt Francis Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
GAMESTOP CORP.1,138.54%17 331
BEST BUY CO., INC.14.69%28 667
SUNING.COM CO., LTD.-19.46%8 856
HIKARI TSUSHIN, INC.-13.44%8 695
VIA VAREJO S.A.-9.65%4 538
JB HI-FI LIMITED-2.08%4 209