Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Gigaset AG
  6. News
  7. Übersicht
    GGS   DE0005156004   515600

GIGASET AG

(GGS)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Gigaset AG veröffentlicht Bericht zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2021 - Umsatz und Ergebnis deutlich erholt

16.09.2021 | 08:01

DGAP-News: Gigaset AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Halbjahresbericht Gigaset AG veröffentlicht Bericht zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2021 - Umsatz und Ergebnis deutlich erholt 2021-09-16 / 08:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pressemeldung Bocholt, 16. September 2021 Gigaset AG veröffentlicht Bericht zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2021 Umsatz und Ergebnis deutlich erholt 1. Konzernhalbjahresumsatz gegenüber Vorjahreszeitraum um 35 % gesteigert 2. EBITDA wieder deutlich positiv 3. Sämtliche Geschäftsbereiche auf Q2 Sicht mit positiver Entwicklung gegenüber Vorjahr

Bocholt, 16. September 2021 - Die Gigaset AG (ISIN: DE0005156004), ein international agierendes Unternehmen im Bereich der Kommunikationstechnologie, hat heute den Bericht für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2021 veröffentlicht. Die schrittweise Lockerung der staatlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, sowie die zunehmend an Dynamik gewinnenden Impfkampagnen, haben im zweiten Quartal zu einer deutlichen Steigerung von Umsatz (+18,6 %) und EBITDA geführt. Im ersten Halbjahr 2021 konnte Gigaset den Umsatz damit um insgesamt 34,6 % steigern und ein deutlich positives EBITDA erzielen.

Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum lag der Umsatz im zweiten Quartal 2021 bei EUR 51,5 Mio (Q2 2020: EUR 43,5 Mio). Das Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich auf EUR 2,7 Mio - nach EUR

-0,6 Mio im Q2 2020. Der Umsatz im ersten Halbjahr 2021 summierte sich auf EUR 102,0 Mio, nachdem er im Vergleichszeitraum des Vorjahres bei EUR 75,8 Mio gelegen hatte. Das EBITDA des gesamten ersten Halbjahres 2021 lag mit EUR 4,2 Mio ebenfalls deutlich über dem Vorjahr (H1 2020: EUR -8,0 Mio).

Die Corona-Krise und die damit einhergehenden Auswirkungen sind auch für uns noch nicht ausgestanden", sagt Thomas Schuchardt, CFO der Gigaset AG. "Dass sich alle Geschäftsbereiche von Phones, Smartphones, Smart Home bis hin zu Professional im zweiten Quartal 2021 positiv gegenüber dem Vorjahreszeitraum entwickelt haben, ist umso erfreulicher und ein großer Erfolg zu dieser Zeit. Alles in allem blicken wir daher zuversichtlich in die Zukunft. Wir wollen die Chancen, die sich uns durch die beschleunigte Digitalisierung im privaten wie im beruflichen Kontext bieten, konsequent für Wachstum nutzen, müssen uns aber zeitgleich auch der Herausforderung einer veränderten Materialverfügbarket stellen."

Wachstumschancen durch Digitalisierung Im Zuge der Corona-Krise hat die Digitalisierung einen unerwarteten, starken Schub bekommen. Homeoffice und Remote Work finden immer weitere Verbreitung und machen eine großflächige Anpassung der IT- und Telekommunikationsstrukturen erforderlich. Das betrifft Privat- und Geschäftskunden gleichermaßen. Gigaset ist hervorragend dafür aufgestellt, diese Entwicklungen zu begleiten und davon zu profitieren.

Phones Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben im vergangenen Jahr dazu geführt, dass sich die beruflichen Tätigkeiten in hohem Maße ins Homeoffice verlagert haben. Auf dem Markt für DECT-Schnurlostelefone hat das für einen unerwarteten, aber voraussichtlich nur kurzfristigen Boom gesorgt. Gigaset geht davon aus, dass sich der weltweite Markt langfristig rückläufig entwickeln und das Preisniveau weiter sinken wird. Gründe hierfür sind ein gesättigter Markt, starker Wettbewerb und eine immer größer werdende Menge alternativer Kommunikationstechnologien.

Smartphones Nach dem rasanten Wachstum des Smartphone-Marktes zu Beginn der 2010er Jahre, hat sich das Wachstum in den letzten Jahren verlangsamt. Im Gegensatz dazu konnte Gigaset den Anteil der im B2B-Segment verkauften Smartphones deutlich steigern. Einen Grund sieht Gigaset darin, dass Geschäftskunden im Kontext von Remote Work auf durchgängige Lösungen für ihre Mitarbeiter setzen. Gigaset - als einziger Anbieter von Festnetz-, und Smartphones für B2C und B2B aus einer Hand - bietet genau das an.

Smart Home Der Absatz von Smart Home-Anwendungen dürfte sich in absehbarer Zukunft zurückhaltender als ursprünglich erwartet entwickeln. Lediglich in den Segmenten Komfort und Entertainment hat die Corona-Pandemie für eine Nachfragesteigerung gesorgt, weil die Menschen aufgrund eingeschränkter Mobilität mehr Zeit zuhause verbracht haben. Gigaset geht dennoch davon aus, mit seinen vier Anwendungsfeldern Sicherheit, Energie, Komfort und Hilfe für pflegebedürftige Menschen weitere Marktanteile zu gewinnen.

Professional Im Bereich der Geschäftskundentelefonie werden IP- und Cloud-basierte Lösungen nach Einschätzung von Gigaset weiter an Bedeutung zunehmen und vor allem in Europa die traditionelle Übertragungstechnik weiter verdrängen. Die für entsprechende Gespräche benötigte Hardware wird davon aber unberührt bleiben. Gigaset als Hersteller im B2B-Bereich mit enger Anbindung an Cloud-Partner wird hiervon profitieren.

Geschäftsverlauf nach Geschäftsbereichen Der Umsatz in den überwiegend auf Privatkunden ausgerichteten Geschäftsbereichen Phones, Smartphones und Smart Home belief sich im ersten Halbjahr 2021 auf EUR 79,2 Mio - ein Plus 36,1 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (H1 2020: EUR 58,2 Mio). Im Professional-Geschäft mit Businesskunden kletterte der Umsatz auf EUR 22,7 Mio. Das entspricht einem Zuwachs von 29,0 % gegenüber dem Vorjahr (H1 2020: EUR 17,6 Mio).

Das Marktumfeld im Bereich Phones bleibt eine Herausforderung. Das Geschäft in diesem Bereich profitiert aber immer noch ganz besonders vom gestiegenen Anteil der Menschen, die im Zuge der anhaltenden Corona-Pandemie im Homeoffice arbeiten. Die Nachfrage nach Festnetztelefonen hat den Umsatz vor allem im Onlinehandel deutlich angekurbelt. So stieg der Umsatz mit Phones im ersten Halbjahr 2021 gegenüber dem Vorjahr um 24,0 % auf EUR 70,3 Mio (H1 2020: EUR 56,7 Mio).

Der Geschäftsbereich Smartphones zeigt sich von den massiven Auswirkungen der Corona-Krise deutlich erholt. Nach dem schon sehr erfolgreichen ersten Quartal legte der Umsatz auch im zweiten Quartal weiter zu. Für das gesamte erste Halbjahr 2021 summierte er sich auf EUR 8,2 Mio (H1 2020: EUR 0,2 Mio).

Die aktuelle Umsatzentwicklung im Bereich Smart Home stellt uns nicht zufrieden. Im ersten Halbjahr lag er bei EUR 0,8 Mio gegenüber EUR 1,3 Mio im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Für diese Entwicklung sieht Gigaset vor allem zwei Gründe: eine von Marktforschern in Summe so nicht vorhergesehene Marktentwicklung und die Dominanz smarter Komfort- und Entertainment-Geräte in diesen Prognosen gegenüber den von Gigaset angebotenen smarten Lösungen in den Bereichen Sicherheit oder Energiemanagement.

Im Geschäftsbereich Professional zeigt sich dagegen eine weiter positive Umsatzentwicklung. Ursache dafür dürften vor allem Nachholeffekte durch die Corona-bedingte Verschiebung von Projekten und Aufträgen seitens der Kunden sein. So kletterte der Umsatz in diesem Bereich im ersten Halbjahr auf EUR 22,7 Mio - nach EUR 17,6 Mio im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

"Nach dem Krisenjahr 2020 freuen wir uns sehr über die guten Halbjahreszahlen", so Klaus Weßing, CEO der Gigaset AG. "Sie belegen, dass wir angesichts der beispiellosen Corona-Krise die richtigen Maßnahmen und Entscheidungen getroffen haben. Damit wurde die Basis für die weitere positive Entwicklung des Unternehmens gelegt. Durch kontinuierliche Investitionen in innovative neue Produkte und die eng damit verbundene Digitalisierung sowie dem erfolgreichen Abschluss von langfristigen Kooperationen werden wir uns im Markt gut behaupten - davon bin ich überzeugt."

Erläuterungen zum Ausblick 2021 Für das laufende Geschäftsjahr bestehen nach wie vor Chancen und Risiken. Wie sich das Jahr 2021 im Allgemeinen und die Erholung der Wirtschaft im Besonderen entwickeln wird, ist noch unklar. Die Entwicklung ist vor allem abhängig vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie. Die von namhaften Wirtschaftsforschungsinstituten prognostizierte allgemeine Erholung der Wirtschaft basiert auf der Annahme, dass die Corona-Pandemie erfolgreich und schnell zurückgedrängt werden kann. Sollte dies nicht gelingen, könnte sich dies negativ auf den privaten Konsum von Haushalten auswirken.

Für 2021 bleibt aus Sicht von Gigaset weiterhin eine große Unsicherheit bezüglich der mittel- und langfristigen Auswirkungen der Pandemie in diesem Jahr. Gigaset sieht sich angesichts dieser Projektion auch weiterhin wesentlich in Abhängigkeit von externen, nicht selbst beeinflussbaren Faktoren - sprich Entscheidungen von Regierungen bezüglich Ausgangssperren sowie Geschäfts- und Grenzschließungen sowie der Dauer und weiteren Entwicklung der Pandemie selbst.

Die größte Unsicherheit besteht im Bereich Materialverfügbarkeit. Die Auslastung der Produktionskapazitäten kann durch die bestehende Knappheit am Beschaffungsmarkt, z. B. bei Chipsätzen, möglicherweise nicht konstant gewährleistet werden. Aktuell ergibt sich gerade im Bereich der Halbleiter kein klares Blid für die Zukunft. Dieser Unsicherheit bei der Materialbeschaffung muss sich Gigaset, ebenso wie zahlreiche andere Branchen, stellen. Die langjährigen und etablierten Geschäftsbeziehungen mit Partnern werden dabei von Vorteil sein.

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

September 16, 2021 02:00 ET (06:00 GMT)

Alle Nachrichten zu GIGASET AG
25.11.GIGASET AG VERÖFFENTLICHT BERICHT ZU : Neun-Monats-Umsatz um gut 15 % gesteigert, EBITDA w..
EQ
25.11.GIGASET AG VERÖFFENTLICHT BERICHT ZU : Neun-Monats-Umsatz um gut 15 % gesteigert, EBITDA w..
DP
25.11.Gigaset Ag gibt Umsatzprognose für das Jahr 2021 ab
CI
22.11.NACHBÖRSE/XDAX -0,3% auf 16.068 Pkt - Thyssen sacken ab
DJ
22.11.Gigaset AG muss Umsatzerwartung und Free Cashflow für 2021 aufgrund von Lieferketten-En..
DP
22.11.Gigaset AG muss Umsatzerwartung und Free Cashflow für 2021 aufgrund von Lieferketten-En..
EQ
22.11.Gigaset AG adjustiert Umsatzerwartung und Free Cashflow für 2021 aufgrund der Liefereng..
EQ
22.11.Gigaset AG adjustiert Umsatzerwartung und Free Cashflow für 2021 aufgrund der Liefereng..
DP
18.11.GIGASET AG : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Quartalsberichten und Quart..
EQ
17.11.PERFEKTE DECT-ABDECKUNG IN SPEZIELLE : Multizellensystem Gigaset N870E IP PRO mit externen..
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu GIGASET AG
25.11.GIGASET : Quarterly Statement for the third quarter 2021
PU
25.11.GIGASET AG PUBLISHES REPORT FOR THIR : Nine-month revenue up by a good 15%, positive EBITD..
EQ
25.11.Gigaset Ag Provides Revenue Guidance for the Year 2021
CI
25.11.Gigaset AG Reports Earnings Results for the Third Quarter and Nine Months Ended Septemb..
CI
22.11.Gigaset AG has to adjust revenue expectation and free cash flow for 2021 due to supply ..
EQ
22.11.Gigaset AG adjusts revenue expectation and free cash flow for 2021 due to supply bottle..
EQ
18.11.GIGASET AG : Preliminary announcement of the publication of quarterly reports and quarterl..
EQ
27.09.Google, in fight against record EU fine, slams regulators for ignoring Apple
RE
16.09.GIGASET : publishes report on the second quarter and first half of 2021
PU
16.09.GIGASET : publishes report on the second quarter and first half of 2021 - Turnover and res..
EQ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 214 Mio 242 Mio 222 Mio
Nettoergebnis 2021 -8,00 Mio -9,05 Mio -8,30 Mio
Nettoverschuldung 2021 82,7 Mio 93,6 Mio 85,8 Mio
KGV 2021 -5,30x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 42,1 Mio 47,5 Mio 43,7 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,58x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,46x
Mitarbeiterzahl -
Streubesitz 26,5%
Chart GIGASET AG
Dauer : Zeitraum :
Gigaset AG : Chartanalyse Gigaset AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GIGASET AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 2
Letzter Schlusskurs 0,32 €
Mittleres Kursziel 0,66 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 108%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Klaus Weßing Chief Executive Officer
Thomas Schuchardt Chief Financial Officer
Hau Yan Wong Chairman-Supervisory Board
Paolo Vittorio di Fraia Vice Chairman-Supervisory Board
Ka Yan Shiu Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
GIGASET AG-3.00%48
APPLE INC.24.18%2 655 211
XIAOMI CORPORATION-40.78%62 715
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD34.71%26 040
SHENZHEN TRANSSION HOLDINGS CO., LTD.5.82%20 242
FIH MOBILE LIMITED28.42%1 254