Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. TUI AG
  6. News
  7. Übersicht
    TUI1   DE000TUAG000   TUAG00

TUI AG

(TUI1)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 30.07. 17:36:04
3.967 EUR   -3.74%
10:06STICHWORT : Die neuen Corona-Regeln für Einreisen nach Deutschland
DP
30.07.Sommerurlaub in Europa - Was geht und was nicht?
DP
30.07.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Neuer Fonds sichert Pauschalreisen ab

11.06.2021 | 13:09

BERLIN (dpa-AFX) - Pauschalurlauber sollen über einen millionenschweren Fonds besser gegen eine Pleite des Reiseveranstalters abgesichert sein. Der Bundestag beschloss in der Nacht zum Freitag die Einrichtung eines Sicherungsfonds, in den die Veranstalter selbst einzahlen müssen. Hintergrund ist die Insolvenz des Reisekonzerns Thomas Cook im September 2019. Die Versicherung hatte damals nur einen Bruchteil der Kosten ersetzt, weshalb schließlich der Staat einsprang.

Der Fonds soll Vorauszahlungen der Kunden, den Rücktransport gestrandeter Urlauber und deren Unterbringung bis zum Rücktransport garantieren. Er löst grundsätzlich die bisherige Absicherung durch Versicherungen oder Bankbürgschaften ab. Von der Pflicht, in den Reisesicherungsfonds einzuzahlen, werden nur kleinere Unternehmen ausgenommen. Die Umsatzgrenze für diese Ausnahmeregelung wurde in den parlamentarischen Beratungen von den ursprünglich vorgesehenen drei Millionen Euro noch auf einen Jahresumsatz von zehn Millionen Euro angehoben.

Aus der Tourismusbranche kam teilweise Kritik. "Die Interessen von Veranstaltern im Deutschlandtourismus, wie Freizeitparks oder Tourismusorganisationen, deren Schadensrisiko gering ist, wurden nicht ausreichend berücksichtigt", bemängelte Norbert Kunz, Geschäftsführer des Deutschen Tourismusverbandes (DTV). "Teure und aufwendige Rückholaktionen spielen innerhalb Deutschlands keine große Rolle." Freizeitparks bieten teilweise Übernachtungen oder Kombi-Tickets mit Anreise an und zählen in diesem Fall zu den Pauschalreiseanbietern. Kunz befürchtet nun zum Teil deutlich höhere Kosten für die Insolvenzversicherung.

Der Reiseverband DRV, der Veranstalter und Reisebüros vertritt, begrüßte die Verabschiedung vor dem Ende der Legislaturperiode. "Somit ist der Verbraucherschutz der Kunden umfassend sichergestellt und die Unternehmen der Reisewirtschaft haben jetzt Planungssicherheit", sagte DRV-Präsident Norbert Fiebig. Die neue Kundengeldabsicherung bedeute allerdings eine massive wirtschaftliche Herausforderung - "gerade jetzt, wo die Unternehmen mit den dramatischen Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen haben."

Der Fonds soll ab November einspringen und bis Ende Oktober 2027 gefüllt werden, um einschließlich Sicherheiten eine Gesamtabdeckung von 750 Millionen Euro zu gewährleisten. Während der Aufbauphase unterstützt der Staat den Fonds durch eine Kreditlinie.

Der DRV will gemeinsam mit dem Reiseverband asr, dem Bustouristikverband RDA und Verband Internet Reisevertrieb (VIR) den Fonds betreiben und dafür eine entsprechende Erlaubnis beantragen./mar/ax/tam/DP/mis


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu TUI AG
10:06STICHWORT : Die neuen Corona-Regeln für Einreisen nach Deutschland
DP
30.07.Sommerurlaub in Europa - Was geht und was nicht?
DP
30.07.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
30.07.KOFFER PACKEN, TEST MACHEN : Strengere Einreise-Regeln ab Sonntag
DP
30.07.Tui bekommt 541 Millionen Euro für verkaufte Hotelbeteiligungen
DP
30.07.Tui erzielt bei Hotelimmobilienverkauf rund 200 Mio Euro Buchgewinn
DJ
30.07.OTS : TUI AG / TUI Group: Verkauf des Immobilienportfolios an die Familie Riu ....
DP
30.07.TUI GROUP : Verkauf des Immobilienportfolios an die Familie Riu abgeschlossen
PU
30.07.STUDIE : Delta-Variante zeigt erste Spuren bei Urlaubsbuchungen
DP
30.07.TUI : Die ganz große Freiheit in Griechenland erleben
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu TUI AG
30.07.TUI : Sells Minority Stake In Property Portfolio
MT
30.07.TUI GROUP : Sale of stake in real-estate portfolio to Riu family completed
DJ
28.07.TUI : Announcement in accordance with Section 221 (2) sentence 3 of the German S..
PU
28.07.TUI AG : Preliminary announcement of the publication of quarterly reports and qu..
DJ
28.07.DGAP-AFR : TUI AG: Preliminary announcement of the publication of quarterly repo..
DJ
28.07.Aviation, Travel Shares Rise on News of England Dropping Quarantine Rule for ..
DJ
27.07.TUI : extends 4.7 billion euros credit lines with banks until summer 2024
PU
23.07.TUI : expands holiday programme from Bristol Airport for Summer 2022
AQ
21.07.TUI : The Riu Tikida Garden hotel reopens to show off its complete refurbishment
PU
19.07.TUI AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 7 657 Mio 9 087 Mio 8 223 Mio
Nettoergebnis 2021 -1 648 Mio -1 956 Mio -1 770 Mio
Nettoverschuldung 2021 6 540 Mio 7 762 Mio 7 024 Mio
KGV 2021 -2,59x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 4 361 Mio 5 173 Mio 4 683 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,42x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,55x
Mitarbeiterzahl 36 029
Streubesitz 64,2%
Chart TUI AG
Dauer : Zeitraum :
TUI AG : Chartanalyse TUI AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends TUI AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung VERKAUFEN
Anzahl Analysten 11
Letzter Schlusskurs 3,97 €
Mittleres Kursziel 2,56 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -35,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Friedrich Peter Joussen Chief Executive Officer
Sebastian Ebel Chief Financial Officer
Dieter Zetsche Chairman-Supervisory Board
Frank Rosenberger Chief Information Officer & Head-Future Markets
Hilka Schneider Group Director-Legal, Compliance & Board Office
Branche und Wettbewerber