Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  DAX    DAX   DE0008469008

DAX

(DAX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Nervöses Hin und Her im Dax setzt sich fort

23.02.2021 | 10:01

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Dienstag wieder ein wenig von der Marke von 14 000 Punkten entfernt. Kurz nach dem Handelsstart pendelte der deutsche Leitindex zwischen kleinen Gewinnen und Verlusten. Im frühen Handel dann sank er um 0,50 Prozent auf 13 880,31 Punkte. Vor zwei Wochen noch hatte er bei 14 169 Punkten ein Rekordhoch erreicht, anschließend aber keine klare Richtung mehr gefunden. Das "nervöse Hin und Her" setze sich fort, sagte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "Die Bullen schauen auf die Post-Covid-19-Zukunft, und die Bären sehen die Risiken, etwa die anhaltenden Lockdowns und die steigenden Zinsen."

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen büßte 0,89 Prozent auf 31 739,09 Punkte ein. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,32 Prozent abwärts.

Die Verluste an der überwiegend mit Technologiewerten bestückten US-Börse Nasdaq, die tags zuvor auch den marktbreiten S&P 500 mit herunterzogen, mahnen jedoch zur Vorsicht. Marktstratege Michael McCarthy von CMC Markets hält dabei weniger das schon seit längerem immens hohe Bewertungsniveau für das Problem als vielmehr den Zinsanstieg. Es finde ein Umdenken statt: Aktien von Unternehmen mit hoher Schuldenlast oder langfristige Wachstumswetten ohne positive Ergebnisse sind ihm zufolge besonders verwundbar.

Im Dax steckten Covestro als Spitzenwert mit plus 2 Prozent und HeidelbergCement als Schlusslicht mit minus 2,4 Prozent die Bandbreite der Kursentwicklungen ab. Der Kunststoffkonzern Covestro rechnet mit einem Gewinnanstieg im angelaufenen neuen Jahr und ändert außerdem seine Dividendenpolitik. Bei zeitweise über 62 Euro stieg die Aktie auf den höchsten Stand seit Oktober 2018.

Die HeidelbergCement-Papiere haben sich seit Ende Januar von ihrem jüngsten Rückschlag beständig erholt und gaben nach den vorgelegten Zahlen des Baustoffkonzerns nun nach. Dank seines Sparkurses schnitt HeidelCement das von der Corona-Krise geprägte Jahr 2020 etwas besser ab als erwartet. Zudem zeigt sich der Dax-Konzern durchaus zuversichtlich für 2021, verwies aber auch auf eine eingeschränkte Berechenbarkeit der Entwicklung.

Die Aktien des Krankenhaus- und Medizintechnikunternehmens Fresenius und dessen Dialyse-Tochter FMC machten es dem Dax nach und pendelten zwischen moderaten Gewinnen und Verlusten. Zuletzt dann legten die Fresenius-Papiere um 0,8 Prozent zu und die von FMC um 0,1 Prozent. Beide haben ebenfalls ihre Jahreszahlen vorgelegt und wollen wegen der Belastungen durch die Corona-Pandemie die Kosten senken.

Aus der zweiten Reihe rückten vor allem die Anteilsscheine von Rational in den Fokus, die im MDax um 11,4 Prozent einbrachen. Überraschend vorsichtige Aussagen des Großküchenausrüsters zur erwarteten Ertragskraft im laufenden Jahr belasteten. Scout24 sackten nach vorgelegten Jahreszahlen um 3,7 Prozent ab. JPMorgan-Analyst verwies als Schwachpunkt auf den etwas vorsichtiger als erwarteten Ausblick des Online-Marktplatzes.

Befesa, die Jost Werke oder auch die Beteiligungsgesellschaft Indus legten ebenfalls Zahlen vor. Befesa verloren nach einer Erholung der Geschäfte im vierten Quartal 0,4 Prozent. Allerdings haben die Aktien des Industrie-Recyclers einen starken Lauf hinter sich und waren gegen Ende Januar auf ein Rekordhoch geklettert. Die Aktien der Jost legten als einer der Favoriten im SDax um 3,2 Prozent zu. Der Nutzfahrzeugzulieferer profitierte 2020 von der Übernahme der schwedischen Alö-Gruppe und steigerte trotz der Corona-Krise 2020 seinen Umsatz deutlich./ck/mis


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.17%14056.34 verzögerte Kurse.2.63%
DJ INDUSTRIAL -1.11%30924.14 verzögerte Kurse.2.17%
EURO STOXX 50 -0.21%3704.85 verzögerte Kurse.4.51%
MDAX -0.80%31309.21 verzögerte Kurse.2.49%
NASDAQ 100 -1.73%12464.002734 verzögerte Kurse.1.33%
NASDAQ COMP. -2.11%12723.471845 verzögerte Kurse.0.85%
S&P 500 -1.34%3768.47 verzögerte Kurse.1.69%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -2.31%14974.12 verzögerte Kurse.3.81%
Alle Nachrichten auf DAX
05:51EUREX/DAX-Future im frühen Handel höher
DJ
04.03.DEMIRE DEUTSCHE MITTELSTAND REAL EST : NACHBÖRSE/XDAX -0,6% auf 13.977 Pkt - Leb..
DJ
04.03.BÖRSE FRANKFURT : Siemens Energy springt in den Dax - Börse unbeeindruckt
DP
04.03.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter vor Powell-Rede
DJ
04.03.Aktien Frankfurt Schluss: Dax hält sich trotz Schwäche über 14 000
AW
04.03.XETRA-SCHLUSS/DAX schwankt um 14.000 - Zahlen machen die Musik
DJ
04.03.Aktien Frankfurt Schluss: Dax hält sich trotz Schwäche über 14 000 Punkten
DP
04.03.Daimler verkauft auch im Februar mehr Autos von Mercedes-Benz
DP
04.03.CDU und CSU wollen bei Reform der Finanzaufsicht nachbessern
DP
04.03.EUROPA : Inflationssorgen bremsen Europas Börsen
RE
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
00:07BMW  : Mit dem MINI Cooper 3-Türer durch Hamburgs pralles Leben.
PU
04.03.RBC belässt Munich Re auf 'Outperform' - Ziel 265 Euro
DP
04.03.Bund zahlt 2,4 Milliarden Euro an Energieversorger - Zeitung
DJ
04.03.Spanien will mit VW-Tochter Seat gemeinsames Batteriewerk
DP
04.03.Porsche verzeichnet deutlich angezogene Nachfrage
DP
04.03.Daimler verkauft auch im Februar mehr Autos von Mercedes-Benz
DP
04.03.DAIMLER  : Spatenstich für hochmodernes Prüfzentrum der Mercedes-AMG GmbH in Aff..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
04.03.European Bourses Mostly Down Thursday as Investor Sentiment Hit by Rising US ..
MT
04.03.GLOBAL MARKETS LIVE: Amazon.com, Deliveroo, Crédit Suisse…
04.03.Wall Street in Holding Pattern Pre-Bell, Powell Speech in Focus
MT
04.03.European Bourses Sinking Midday on Interest-Rate Outlook
MT
04.03.Europe Fixed Income Summary
MT
04.03.US Equity Futures Fall in Pre-Market Trading After Wednesday Losses as Europe..
MT
04.03.Wall Street Leans Back Pre-Bell; Futures Red, Europe Off, Asia Down
MT
04.03.PRESS RELEASE  : Linde Recognized by Bloomberg as a Leader in Gender Equality
DJ
04.03.U.S. Stock Futures Waver After Tech Rout
DJ
04.03.VONOVIA  : shrugs off pandemic, confirms 2021 guidance
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
RWE AG30.9 verzögerte Kurse.2.45%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG261 verzögerte Kurse.2.23%
HEIDELBERGCEMENT AG70.5 verzögerte Kurse.2.20%
VOLKSWAGEN AG189.12 verzögerte Kurse.2.13%
BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT85.02 verzögerte Kurse.1.97%
COVESTRO AG61.1 verzögerte Kurse.-1.89%
DEUTSCHE POST AG41.64 verzögerte Kurse.-1.98%
DEUTSCHE BANK AG10.352 verzögerte Kurse.-3.31%
ADIDAS AG279.2 verzögerte Kurse.-3.56%
INFINEON TECHNOLOGIES AG32.28 verzögerte Kurse.-6.45%
Heatmap :