Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

BRENT CRUDE OIL SPOT

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere Sprachen

Ölpreise erholen sich nach Kursrutsch

21.09.2021 | 12:53

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Dienstag von ihrem Kursrutsch am Vortag erholt. Am Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 74,69 US-Dollar. Das waren 77 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 75 Cent auf 71,04 Dollar.

Zu Wochenbeginn waren die Rohölnotierungen zeitweise erheblich unter Druck geraten. Auslöser waren die Finanzprobleme des großen Immobilienentwicklers Evergrande aus China und Sorgen über die wirtschaftliche Stabilität der Volksrepublik. Da Erdöl als riskante Anlageklasse gilt, wurde der Rohstoff von der schlechten Marktstimmung besonders belastet. Hinzu kam der aufwertende US-Dollar, der Öl für Investoren außerhalb des Dollarraums verteuerte und die Nachfrage von dort belastete.

Am Dienstag hellte sich die Stimmung an den Finanzmärkten deutlich auf. Davon profitierten auch die Ölpreise. Bis zum Mittag konnten sie jedoch nur einen Teil ihrer Abschläge vom Wochenstart aufholen.

Die Rohstoffexperten der Commerzbank führen die steigenden Ölpreise auch auf die anhaltende Knappheit an Erdöl zurück. "Die US-Ölproduktion im Golf von Mexiko dürfte erheblich länger beeinträchtigt bleiben als bislang erwartet", heißt es in einem Marktkommentar. Zuletzt hatte der Mineralölkonzern Royal Dutch Shell mitgeteilt, dass zwei seiner Förderanlagen in der Golfregion vermutlich noch bis ins nächste Jahr hinein ausfallen werden. Grund sind Schäden durch den Hurrikan Ida, der die Golfregion vor etwa drei Wochen heimgesucht hat./bgf/jsl/stk


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu BRENT CRUDE OIL SPOT
15.10.Höhenflug am Ölmarkt geht weiter - Brent erstmals seit 2018 über 85 US-Dollar
DP
15.10.Ölpreise legen weiter zu - Brent auf Dreijahreshoch
DP
13.10.EU startet Initiative für Ausbeutungsverbot für die Arktis
DP
13.10.Spritpreise auf Rekordkurs - Diesel nur noch knapp unter Allzeithoch
DP
13.10.Spritpreise in Deutschland auf Neunjahreshoch - Diesel nähert sich Rekord
DP
12.10.UKRAINE-EU-GIPFEL : Brüssel sagt Hilfe bei Energiesicherheit zu
DP
12.10.Ölpreise legen zu - Energieknappheit dominiert
DP
11.10.Britischer Staatssekretär wirft Russland Gaspreis-Manipulation vor
DP
11.10.Höhenflug der Ölpreise geht weiter - Erneut mehrjährige Höchststände
DP
11.10.Greenpeace protestiert mit Johnson-Statue gegen Ölförderung
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BRENT CRUDE OIL SPOT
2013As long as the Cyprus banking crisis doesn't become a contagion, oil prices should be s..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart BRENT CRUDE OIL SPOT
Dauer : Zeitraum :
Brent Crude Oil Spot : Chartanalyse Brent Crude Oil Spot | MarketScreener
Vollbild-Chart