Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Telekom AG    DTE   DE0005557508

DEUTSCHE TELEKOM AG

(DTE)
  Report  
Realtime Kurse. Realtime Tradegate - 19.08. 07:32:00
14.881 EUR   -0.01%
16.08.Altmaier will Soli-Ende bis 2026 - Protest von der SPD
DP
16.08.Koalition will Gesetz gegen Kostenfallen schnell auf den Weg bringen
DP
15.08.Vodafone aktiviert 5G-Masten in Berlin
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Sunrise bläst mit UPC-Übernahme zum Angriff auf Swisscom

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
28.02.2019 | 14:02
Logo of UPC Schweiz is seen in Wallisellen

Zürich (Reuters) - In der Schweiz entsteht durch den Zusammenschluss des Mobilfunkers Sunrise mit dem Kabelnetzbetreiber UPC ein neuer starker Wettbewerber für den Marktführer Swisscom.

Sunrise übernimmt den Breitband-Anbieter für 6,3 Milliarden Franken und will künftig mit Bündel-Angeboten für Mobilfunk, Breitband-Internet, TV und Festnetz weitere Marktanteile gewinnen. "Zusammen mit UPC Schweiz werden wir einen stärkeren und echten Herausforderer schaffen", sagte Sunrise-Chef Olaf Swantee am Donnerstag. Finanzieren will Sunrise die Übernahme mit einer 4,1 Milliarden Franken schweren Kapitalerhöhung. Das ist mehr, als das Unternehmen am Mittwochabend an der Börse wert war. Bei den Aktionären kam das nicht gut an: Die Sunrise-Aktie bracht bis zu 13 Prozent ein. Die Swisscom-Aktie gab knapp ein Prozent nach.

Über die Konsolidierung am Schweizer Telekommarkt war seit Jahren spekuliert worden. Lange Zeit war aber offen, wann und in welcher Konstellation sich die Swisscom-Herausforderer verbünden könnten. Sunrise bleibt mit der Übernahme die Nummer zwei am Markt, macht aber im Breitbandgeschäft und bei Fernsehangeboten Boden gut auf den Marktführer. Nummer drei im Mobilfunkmarkt ist die vom französischen Unternehmer Xavier Niel kontrollierte Firma Salt. UPC besitzt kein eigenes Mobilfunknetz.

Auch nach der Übernahme des Kabelnetzbetreibers will Sunrise auf einen Preiswettbewerb setzen. "Die Transaktion wird dazu führen, dass wir nach wie vor der Angreifer sind und als Angreifer nach wie vor über attraktive Angebote Kunden gewinnen", sagte Sunrise-Finanzchef Andre Krause der Nachrichtenagentur Reuters. Einen regelrechten Preiskrieg, wie er etwa in anderen Ländern stattgefunden hat, erwarten Analysten jedoch nicht. Längerfristig halten die Experten der Zürcher Kantonalbank sogar "etwas mehr Preisstabilität" für möglich - abhängig vom Verhalten der übrigen Wettbewerber.

LIBERTY GLOBAL VERLÄSST WEITEREN EUROPÄISCHEN MARKT

Im Zuge der Transaktion übernimmt Sunrise nach eigenen Angaben UPC-Schulden in Höhe von 3,6 Milliarden Franken. Weitere 2,7 Milliarden Franken erhält der Verkäufer Liberty Global in bar. Dieser zieht sich mit dem Deal aus einem weiteren europäischen Markt zurück: Das Österreich-Geschäft ging bereits an die Deutsche Telekom. Die Aktivitäten in Deutschland, Tschechien, Ungarn und Rumänien will Liberty Global an Vodafone verkaufen. In der Schweiz gingen die Kundenzahlen bei UPC zuletzt zurück - der Umsatz schrumpfte im Vorjahr daher um knapp vier Prozent. Sunrise konnte Umsatz und Ergebnis hingegen leicht steigern.

Einen Abschluss der Übernahme erwartet Sunrise noch im laufenden Jahr - nach einer genauen Prüfung durch die Wettbewerbshüter. Sobald ihre Genehmigung vorliegt, will sich der Konzern auf einer außerordentlichen Generalversammlung grünes Licht von seinen Aktionären holen. Der deutsche Großaktionär Freenet, der rund ein Viertel an Sunrise hält, will sich an der Kapitalspritze nicht beteiligen, wie das Unternehmen erklärte. Unabhängig vom Volumen der Transaktion sei die bei der Übernahme vorgesehene Transaktionsstruktur herausfordernd.

Liberty Global wurde von Credit Suisse, JP Morgan und LionTree beraten. Für Sunrise sind UBS, Deutsche Bank und Morgan Stanley tätig.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE TELEKOM AG 1.60%14.882 verzögerte Kurse.0.42%
FREENET GROUP 3.26%17.405 verzögerte Kurse.2.71%
LIBERTY GLOBAL PLC 0.04%26.04 verzögerte Kurse.22.02%
SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP 3.53%76.25 verzögerte Kurse.-11.80%
SWISSCOM 2.98%487.2 verzögerte Kurse.3.73%
VODAFONE GROUP PLC 1.75%150.84 verzögerte Kurse.-1.35%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE TELEKOM AG
16.08.Altmaier will Soli-Ende bis 2026 - Protest von der SPD
DP
16.08.Koalition will Gesetz gegen Kostenfallen schnell auf den Weg bringen
DP
15.08.Vodafone aktiviert 5G-Masten in Berlin
DP
12.08.Telekom, Telefónica und Vodafone starten Login-Dienst Mobile Connect
AW
11.08.Scheuer will Mobilfunk auf dem Land verbessern
DP
11.08.Scheuer plant 'Gesamtstrategie' für weiteren Mobilfunkausbau
DP
09.08.DEUTSCHE TELEKOM AG : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Pers..
EQ
09.08.Deutsche Telekom AG
DP
09.08.DEUTSCHE TELEKOM : Magenta eTrophy auf der gamescom 2019
PU
09.08.TAXIKLINGEL : Taxi rufen per Knopfdruck
PU
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
16.08.Freenet threatens to derail $6.4 billion Sunrise-UPC deal
RE
12.08.DEUTSCHE TELEKOM : Mobile Connect
PU
09.08.DEUTSCHE TELEKOM AG : Notification and public disclosure of transactions by pers..
EQ
09.08.DEUTSCHE TELEKOM : The magical world of penetration tests
PU
08.08.GLOBAL MARKETS LIVE : Uber, Broadcom, Carlsberg, Salesforce…
08.08.Deutsche Telekom confident U.S. merger will still deliver cost savings
RE
08.08.DEUTSCHE TELEKOM : U.S. DoJ backing for T-Mobile-Sprint deal a major milestone
RE
08.08.Deutsche Telekom 2Q Net Profit Up; Backs Outlook
DJ
07.08.EU charges Czech mobile operators with blocking rivals
RE
07.08.EU Says Czech Mobile Network-Sharing Agreement May Harm Competition
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 79 626 Mio
EBIT 2019 11 167 Mio
Nettoergebnis 2019 4 176 Mio
Schulden 2019 68 708 Mio
Div. Rendite 2019 5,03%
KGV 2019 17,0x
KGV 2020 14,0x
Marktkap. / Umsatz2019 1,75x
Marktkap. / Umsatz2020 1,69x
Marktkap. 70 577 Mio
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 16,60  €
Letzter Schlusskurs 14,94  €
Abstand / Höchstes Kursziel 30,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,1%
Abstand / Niedrigsten Ziel -19,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timotheus Höttges Chairman-Management Board & CEO
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Claudia Nemat Head-Technology & Innovation
Michael Sommer Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE TELEKOM AG0.42%77 135
VERIZON COMMUNICATIONS0.76%232 857
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORP11.78%86 652
SAUDI TELECOM COMPANY SJSC--.--%58 659
BCE INC.14.98%41 742
ORANGE-4.91%39 087