Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Evonik Industries AG    EVK   DE000EVNK013

EVONIK INDUSTRIES AG

(EVK)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

AKTIE IM FOKUS 2: Evonik kann Gewinnwarnung vermeiden - Anleger erleichtert

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
05.11.2019 | 11:23

(neu: Schlussposition der Aktien im MDax im 1. Absatz und weiterer Analyst im letzten Absatz)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein festerer Tritt des Chemiekonzerns Evonik auf die Kostenbremse ist am Dienstag an der Börse gut angekommen. Die von vielen Marktteilnehmern befürchtete Gewinnwarnung blieb aus. Die im MDax notierten Aktien zogen um 3,8 Prozent auf 25,20 Euro an. Sie waren damit der zweitgrößte Kursgewinner im Index der mittelgroßen Titel hinter Dialog Semiconductor.

Die Autoflaute und niedrigere Ölpreise hatten beim zweitgrößten deutschen Chemieproduzenten zuletzt zwar Spuren hinterlassen: Im dritten Quartal war der Umsatz auf Jahressicht um 3 Prozent und der operative Gewinn (Ebitda) um 6 Prozent gesunken. Konzernchef Christian Kullmann schraubte nun aber das Sparziel für 2019 um 40 Millionen Euro nach oben. Den Großteil davon will Evonik im Schlussquartal verwirklichen. Damit soll der operative Gewinn im Gesamtjahr stabil gehalten werden.

Eine Gewinnwarnung konnte Evonik also vermeiden, was unter Anlegern für Erleichterung sorgte. "Evonik wurde von vielen als das Unternehmen betrachtet, dass am stärksten dem Risiko einer Gewinnwarnung ausgesetzt ist", sagte Analyst Sebastian Satz von der Investmentbank Barclays. Die durchschnittlichen Markterwartungen hätten einen niedrigeren Ausblick bereits widergespiegelt.

"Das Unternehmen beschleunigt die Kostensenkungen, um so den Druck durch die schwierige konjunkturellen Lage (...) zu kompensieren", schrieb Analyst Chetan Udeshi von JPMorgan in einer ersten Reaktion. Die Aussagen zum operativen Gewinn (Ebitda) in diesem Jahr liefen auf einen Wert von rund 500 Millionen Euro im Schlussquartal hinaus. Die Markterwartung liege aktuell mit 483 Millionen Euro niedriger.

Experte Gunther Zechmann vom Investmenthaus Bernstein brachte es auf den Punkt: "Kosteneinsparungen retten den Tag". Mitte August war der Evonik-Kurs mit gut 21 Euro auf den niedrigsten Stand seiner sechseinhalbjährigen Börsengeschichte gefallen. Vor allem die sich immer mehr eintrübende Konjunktur lastete auf den Aktien. Als die Investmentbank Goldman Sachs aus diesem Grund Mitte August den Daumen senkte und zum Verkauf der Aktien riet, fiel diese in der Folge auf das Rekordtief von 21,03 Euro.

Hiervon haben sich die Papiere mittlerweile um gut 20 Prozent erholt. Mit den Gewinnen von diesem Dienstag überwanden sie zudem die Durchschnittslinie der vergangenen 200 Handelstage, die als Indikator für den längerfristigen Trend gilt.

Skeptisch zeigte sich Thorsten Strauß von der Norddeutschen Landesbank: "Eine durchgreifende Besserung des Umfelds ist auch für 2020 nicht in Sicht", sagte der Analyst. Zwar wolle Evonik die Abhängigkeit von der Konjunktur mit der Übernahme des US-Herstellers von Wasserstoffperoxid Peroxychem verringern, diese werde aber bislang von der US-Handelsaufsicht blockiert./bek/he

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EVONIK INDUSTRIES AG -0.41%26.97 verzögerte Kurse.-0.48%
MDAX 0.35%29316.34 verzögerte Kurse.3.19%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu EVONIK INDUSTRIES AG
05.02.AKTIE IM FOKUS : Kaufempfehlung verleiht Evonik-Aktien Schwung
DP
04.02.EVONIK INDUSTRIES : RAG-Stiftung bietet um Thyssenkrupp-Aufzugssparte mit
RE
03.02.EVONIK INDUSTRIES : schließt Übernahme von PeroxyChem erfolgreich ab
PU
03.02.Evonik übernimmt Peroxychem nach Widerstand der US-Handelsaufsicht
AW
03.02.EVONIK INDUSTRIES : bringt US-Zukauf nach Zwist mit US-Aufsicht in trockene Tüch..
RE
03.02.Evonik übernimmt Peroxychem nach Widerstand der US-Handelsaufsicht doch noch
DP
28.01.Kanadas Wettbewerbshüter stimmen Evonik-Zugeständnissen für Peroxychem-Kauf z..
DP
27.01.EVONIK INDUSTRIES : kommt in juristischer Auseinandersetzung um US-Zukauf voran
RE
15.01.PRESSE :  RAG-Stiftung bietet bei Thyssenkrupp-Aufzügen mit
AW
14.01.Anleger halten sich vor US-chinesischem Handelsabkommen bedeckt
RE
Mehr News
News auf Englisch zu EVONIK INDUSTRIES AG
17.02.EVONIK INDUSTRIES : Name change of EDCCL
PU
12.02.EVONIK INDUSTRIES : acquires US based phytochemical company Wilshire Technologie..
PU
11.02.EVONIK INDUSTRIES : announces a global price increase for Biolys® (L-Lysine, Fee..
PU
10.02.EVONIK INDUSTRIES : announces a price increase for MetAMINO® (DL-methionine 99%)..
PU
06.02.EVONIK INDUSTRIES : Catalysts India commissions a new pilot plant for scale-up o..
PU
03.02.EVONIK INDUSTRIES : successfully closes acquisition of PeroxyChem
PU
28.01.EVONIK INDUSTRIES : PERACLEAN® 22CW demonstrably reduces bacterial exposure in p..
PU
27.01.EVONIK INDUSTRIES : Germany's Evonik wins U.S. legal fight to buy hydrogen perox..
RE
24.01.EVONIK INDUSTRIES : shares research findings to help understanding, and clarify ..
PU
17.01.EVONIK INDUSTRIES : Porphyrio® makes its IPPE debut
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 13 116 Mio
EBIT 2019 1 176 Mio
Nettoergebnis 2019 1 699 Mio
Schulden 2019 1 432 Mio
Div. Rendite 2019 4,30%
KGV 2019 7,66x
KGV 2020 17,1x
Marktkap. / Umsatz2019 1,07x
Marktkap. / Umsatz2020 1,08x
Marktkap. 12 546 Mio
Chart EVONIK INDUSTRIES AG
Dauer : Zeitraum :
Evonik Industries AG : Chartanalyse Evonik Industries AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EVONIK INDUSTRIES AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 28,98  €
Letzter Schlusskurs 26,97  €
Abstand / Höchstes Kursziel 37,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,46%
Abstand / Niedrigsten Ziel -18,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Bernd Tönjes Chairman-Supervisory Board
Ute Wolf Chief Financial Officer
Siegfried Luther Independent Member-Supervisory Board
Volker Trautz Independent Member-Supervisory Board
Karin Erhard Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
EVONIK INDUSTRIES AG-0.48%13 658
BASF SE-7.19%62 251
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD.15.46%51 374
DUPONT DE NEMOURS, INC.-17.29%39 262
ROYAL DSM-0.39%20 920
GROUPE BRUXELLES LAMBERT-0.17%15 874