Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft    HLAG   DE000HLAG475

HAPAG-LLOYD AKTIENGESELLSCHAFT

(HLAG)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Reederei Maersk kommt beim Umbau voran - Gewinn gesteigert

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.08.2019 | 15:38
The ship Anna Maersk is docked at Roberts Bank port carrying 69 containers of mostly paper and plastic waste returned by the Philippines

Kopenhagen (Reuters) - Die weltgrößte Reederei Maersk kommt beim Umbau zu einem Transport- und Logistikkonzern voran.

Der Betriebsgewinn (Ebitda) kletterte im zweiten Quartal um 17 Prozent auf 1,36 Milliarden Dollar, wie der Konzern am Donnerstag in Kopenhagen mitteilten. Wie ihr Hamburger Rivale Hapag-Lloyd profitierten auch die Dänen von gestiegenen Frachtraten und einem höheren Transportvolumen. Hinzu kamen Einsparungen von rund einer Milliarde Dollar durch eine engere Verzahnung der Schifffahrt mit dem Landtransport. Den Ausblick, wonach der Betriebsgewinn im Gesamtjahr bei fünf Milliarden Dollar liegen soll, bekräftigte das Management.

Der Konzernumsatz stieg im zweiten Quartal leicht auf 9,6 Milliarden Dollar. Anleger honorierten die Zahlen zunächst. Die Aktie legte zeitweise um fast sieben Prozent zu. Danach drehte das Papier jedoch ins Minus, weil der Konzern vor den Folgen eines Handelskriegs zwischen den USA und China für die Containerschifffahrt warnte. Dabei spielte offenbar aber auch eine Rolle, dass einige Investoren auf eine Prognoseanhebung gesetzt hatten. "Die Zahlen waren gut, aber in einem Marktumfeld mit eskalierenden Konjunktursorgen werden die Investoren einen zyklischen Wert wie Maersk nicht belohnen", sagte Handelsbanken-Analyst Frans Hoyer.

Bei einer Eskalation des Handelskonflikts rechnet Maersk damit, dass das Wachstum des globalen Containerverkehrs voraussichtlich am unteren Ende der Spanne von einem bis drei Prozent liegen wird. Im Zeitraum April bis Juni waren es rund zwei Prozent. Konzernchef Sören Skou blieb dennoch zuversichtlich: "Es sind nicht die Zölle, die darüber entscheiden, wie viele Waren transportiert werden, sondern wie viel die Amerikaner kaufen, wenn sie zu Walmart gehen", sagte Skou. Glücklicherweise seien die US-Verbraucher immer noch gut gelaunt. "Wir wachen jeden Morgen mit neuen Tweets des US-Präsidenten auf. Jetzt wurden die Tarife für alle Konsumgüter, die beim Weihnachtsgeschäft gefragt sein werden, gestrichen. Das sind die Waren, die wir versenden, also sind wir jetzt etwas optimistischer", erläuterte der Maersk-Chef.

Für die Containerschifffahrt sind die kommenden Wochen entscheidend, weil die großen Handelsketten in Europa und den USA in dieser Zeit die Waren für das Weihnachtsgeschäft ordern. Maersk hat sein Öl- und Gasgeschäfts vor zwei Jahren verkauft, um sich stärker auf das Transport- und Logistikgeschäft zu konzentrieren. Die Dänen transportieren weltweit jeden Fünften Container auf See.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
A.P. MØLLER - MÆRSK A/S -0.05%7956 verzögerte Kurse.10.11%
HAPAG-LLOYD AKTIENGESELLSCHAFT -1.17%59.8 verzögerte Kurse.167.86%
SVENSKA HANDELSBANKEN AB -1.15%93.12 verzögerte Kurse.-4.17%
WALMART INC. 0.35%119.84 verzögerte Kurse.28.20%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu HAPAG-LLOYD AKTIENGESELLSC
15.10.Frankreich will EU-Steuer für Flugzeug- und Schiffstreibstoff
DP
25.09.ROUNDUP 4 : Deutsche Thomas Cook meldet Insolvenz an - Sanierung angestrebt
DP
25.09.Condor kann weiterfliegen - Management sucht neue Eigentümer
DP
25.09.Deutsche Thomas Cook in Turbulenzen - Insolvenz angemeldet
DP
25.09.VERDI :  Condor-Arbeitsplätze für die nächsten Monate gesichert
DP
24.09.Einschnitt bei Verdi - Werneke zum Nachfolger von Bsirske gewählt
DP
23.09.KORREKTUR : Güterumschlag in deutschen Seehäfen 2018 gesunken
DP
09.09.AKTIE IM FOKUS : Doppelte Abstufung belastet Hapag-Lloyd nach Rekordhoch
DP
09.09.Jefferies senkt Hapag-Lloyd auf 'Underperform' - Ziel 40 Euro
DP
03.09.Küchenkräfte formieren sich gegen Verkauf des Lufthansa-Caterings
DP
Mehr News
News auf Englisch zu HAPAG-LLOYD AKTIENGESELLSC
29.08.HAPAG-LLOYD AG : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
09.08.HAPAG-LLOYD AG : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
07.08.HAPAG-LLOYD AG : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
07.08.HAPAG LLOYD : first-half profit gain lifts shares, optimistic on 2019
RE
07.08.HAPAG-LLOYD AG : Hapag-Lloyd delivers significantly higher half-year result
PU
07.08.HAPAG-LLOYD AG : Hapag-Lloyd delivers significantly higher half-year result
EQ
08.07.HAPAG LLOYD : HMM joins THE Alliance
AQ
07.07.HAPAG LLOYD : CMA CGM says it has sufficient security to operate in Persian Gulf
RE
05.07.Maersk joins other shippers in raising prices for Gulf-bound containers
RE
02.07.Hapag-Lloyd, ONE join peers in shipping blockchain platform
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 12 596 Mio
EBIT 2019 716 Mio
Nettoergebnis 2019 236 Mio
Schulden 2019 5 576 Mio
Div. Rendite 2019 0,60%
KGV 2019 45,6x
KGV 2020 31,4x
Marktkap. / Umsatz2019 1,28x
Marktkap. / Umsatz2020 1,18x
Marktkap. 10 546 Mio
Chart HAPAG-LLOYD AKTIENGESELLSCHAFT
Dauer : Zeitraum :
Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft : Chartanalyse Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse HAPAG-LLOYD AKTIENGESELLSC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 12
Mittleres Kursziel 38,27  €
Letzter Schlusskurs 59,50  €
Abstand / Höchstes Kursziel 12,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -35,7%
Abstand / Niedrigsten Ziel -58,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Rolf Habben Jansen Chief Executive Officer
Michael Behrendt Chairman-Supervisory Board
Maximilian Rothkopf Chief Operating Officer & Member-Executive Board
Nicolás Burr Garcia de la Huerta Chief Financial Officer
Karl Gernandt Deputy Chairman-Supervisory Board