Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Schweiz auf Allzeithoch - Auch Lonza auf Rekordstand

23.07.2021 | 17:43

ZÜRICH (Dow Jones)--Der schweizerische Aktienmarkt ist am Freitag im Fahrwasser positiver Wirtschaftsdaten auf Rekordniveau geklettert. Überzeugende Wirtschaftsdaten aus Deutschland, aber auch der Eurozone ließen die Risikoneigung unter Anlegern steigen. So kletterte der von IHS Markit erhobene Sammelindex für die Produktion in der Privatwirtschaft der Eurozone auf den höchsten Stand seit 21 Jahren. In Verbindung mit der Gewissheit, dass die Europäische Zentralbank (EZB) auf absehbare Zeit nichts an ihrer ultralockeren Geldpolitik ändern werde, habe sich ein äußerst günstiges Börsenumfeld ergeben, sagte ein Händler und verwies auf die taubenhaften Aussagen der EZB des Vortages. Aber auch die Berichtssaison erfülle bislang die hochgesteckten Erwartungen, hieß es. Der SMI gewann 1,3 Prozent auf 12.131 Punkte. Unter den 20 SMI-Werten standen sich 19 Kursgewinner und ein -verlierer gegenüber. Umgesetzt wurden 27,76 (zuvor: 32,41) Millionen Aktien.

An der Spitze des Tableaus befanden sich Lonza mit einem Aufschlag von 4,2 Prozent. Auch dieser Einzelwert markierte ein Allzeithoch. Das Pharmaunternehmen glänzte mit überzeugenden Halbjahreszahlen und erhöhte den Ausblick auf das Gesamtjahr. Analysten waren voll des Lobes. Ungeachtet erheblicher Investitionen und trotz Bremseffekten durch die Corona-Pandemie habe Lonza im zweiten Quartal die Konsenserwartungen mit Leichtigkeit übertreffen können, urteilte beispielsweise die Citigroup. Morgan Stanley sah steigende Konsensschätzungen voraus.

Gesucht mit den positiven Konjunkturdaten waren vor allem zyklische Werte wie Richemont, Swatch, ABB und UBS mit Aufschlägen zwischen 2,7 und 1,3 Prozent. Im Technologiesektor legten AMS um 1,4 Prozent zu. Hier stützten Aussagen des Intel-Chefs. Dieser erwartet, dass die globale Chipknappheit noch bis ins Jahr 2023 anhalten könnte. Nach einer Prognosesenkung durch Shop Apotheke hinkten Zur Rose (+0,3%) hinterher. Geschäftszahlen legten unter anderem noch Comet (+3,1) und Schindler (+1,7%) vor.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf/raz

(END) Dow Jones Newswires

July 23, 2021 11:42 ET (15:42 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ABB LTD -1.94%32.33 verzögerte Kurse.30.84%
AMS AG 0.51%17.81 verzögerte Kurse.-8.01%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.04%0.61936 verzögerte Kurse.-1.34%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.01%1.16614 verzögerte Kurse.4.45%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.01%0.674359 verzögerte Kurse.4.53%
CITIGROUP INC. 0.42%71.18 verzögerte Kurse.15.44%
COMET HOLDING AG -1.61%366 verzögerte Kurse.84.66%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -0.54%100.45 verzögerte Kurse.25.44%
DJ INDUSTRIAL 0.10%34798 verzögerte Kurse.13.59%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.03%0.011555 verzögerte Kurse.2.98%
INTEL CORPORATION 0.35%54.22 verzögerte Kurse.8.83%
LONZA GROUP AG -2.26%742.6 verzögerte Kurse.30.56%
MORGAN STANLEY -0.62%102.91 verzögerte Kurse.50.17%
SCHINDLER HOLDING AG -1.46%256 verzögerte Kurse.7.38%
SMI -1.02%11817.2 verzögerte Kurse.10.40%
THE SWATCH GROUP SA -0.04%256.6 verzögerte Kurse.6.25%
UBS GROUP AG 0.55%14.72 verzögerte Kurse.18.04%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.01%0.853337 verzögerte Kurse.4.04%
ZUR ROSE GROUP AG -4.73%372.5 verzögerte Kurse.31.63%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
24.09.Aktien New York Schluss: Dow schafft trotz Turbulenzen Wochenplus
DP
24.09.NACHBÖRSE/XDAX +0,2% auf 15.555 Pkt - LPKF schwächer
DJ
24.09.MÄRKTE USA/Behauptet - Zinsen und Evergrande dämpfen Kauflust
DJ
24.09.Aktien New York: Wenig Bewegung nach zuletzt gutem Lauf
AW
24.09.Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Evergrande-Sorgen drücken auf die Stimmung
DP
24.09.Aktien Europa Schluss: Verluste - Evergrande-Sorgen schwelen weiter
AW
24.09.Aktien Europa Schluss: Gewinnmitnahmen - Evergrande-Sorgen schwelen weiter
DP
24.09.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX schließt vor Wochenende schwächer
DP
24.09.Aktien Schweiz Schluss: Investoren gehen vor dem Wochenende in Deckung
AW
24.09.MÄRKTE USA/Kaum verändert - Sorgen um Evergrande dämpfen Kauflust
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"