News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Polen beendet nach Rubel-Streit Vereinbarung über russischen Gasbezug

23.05.2022 | 12:59
FILE PHOTO: Worker climbs cylinder at gas compressor station at Yamal-Europe pipeline near Nesvizh

Polen erklärte am Montag, dass es sein Abkommen mit Russland über den Bezug von russischem Gas über die Jamal-Pipeline gekündigt hat, nachdem Warschau die Forderung, den Brennstoff in Rubel zu bezahlen, abgelehnt hatte und Moskau im April mit einem Lieferstopp reagierte.

Die polnische Klimaministerin Anna Moskwa, die die Entscheidung auf Twitter bekannt gab, erklärte gegenüber der polnischen Nachrichtenagentur PAP, dass Warschaus Schritt keine Auswirkungen auf die Gasströme von Deutschland nach Polen über die Pipeline habe, die von einem polnischen Unternehmen betrieben wird.

Polen hatte zuvor erklärt, es plane nicht, den Ende 2022 auslaufenden Liefervertrag zu verlängern. Das polnische Gasunternehmen PGNiG hatte dem russischen Gasexporteur Gazprom im Jahr 2019 mitgeteilt, dass es den Vertrag nicht verlängern werde.

"Russlands Aggression gegen die Ukraine hat die Richtigkeit der Entschlossenheit der polnischen Regierung bestätigt, völlig unabhängig von russischem Gas zu werden. Wir wussten immer, dass Gazprom kein verlässlicher Partner ist", sagte Moskwa.

Gazprom hat auf die Anfrage von Reuters nach einem Kommentar nicht geantwortet.

Warschau hat sich geweigert, der russischen Forderung nachzukommen, dass die europäischen Länder ihr Gas in Rubel bezahlen, obwohl die meisten Verträge auf Euro oder Dollar lauten.

Moskwa sagte, die Beendigung des Abkommens sei natürlich, nachdem sie sagte, Russland habe den Vertrag gebrochen, indem es die Lieferungen gestoppt habe.

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte: "Wir können jetzt kaum über irgendwelche vertraglichen Beziehungen sprechen. Polen hat sich schon lange geweigert, für das Gas zu zahlen, und damit Gas geliefert werden kann, sind schriftliche Vereinbarungen und Zahlungen erforderlich."

"Wir müssen die möglichen Folgen für den Transit sorgfältig analysieren", sagte Peskow in einer Telefonkonferenz zu Reportern, als er über Polens Schritt sprach. Er ging nicht näher darauf ein.

Polen hat die Pipeline genutzt, um Gas aus Deutschland zu erhalten, indem es die Ströme umkehrte, wenn kein Gas aus Russland nach Westeuropa geflossen ist.

Der polnische Abschnitt der Jamal-Pipeline, die Russland mit Westeuropa verbindet, gehört einem Joint Venture von Gazprom und PGNiG, wird aber von Polens staatlichem Gastransportunternehmen Gaz-System betrieben.

"Zwischenstaatliche Abkommen mit Russland, die gegen europäisches Recht verstoßen, sollte es nicht mehr geben", sagte Moskwa gegenüber PAP. "Die Jamal-Pipeline funktioniert im Einklang mit dem europäischen Recht, das es erlaubt, sie ohne Unterbrechung für die umgekehrte Lieferung von Gas aus Deutschland nach Polen zu nutzen."

Piotr Naimski, Polens Minister für Energiesicherheit, sagte am Montag im öffentlichen Rundfunk, die Regierung habe am 13. Mai einen Beschluss zur Kündigung des russischen Vertrags gefasst. Er sagte, dass eine offizielle Mitteilung am Montag verschickt werden würde.


© MarketScreener mit Reuters 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
00:59New Mexico schirmt Abtreibungskliniken vor dem erwarteten Patientenansturm ab
MR
00:58Britisches Private-Equity-Unternehmen Actis kauft 10% des brasilianischen Unternehmens Omega Energia
MR
00:32Russlands Medwedew sagt, jeder NATO-Eingriff auf der Krim könnte zum Dritten Weltkrieg führen
MR
00:11Biden will Verlängerung der US-Truppenpräsenz in Polen ankündigen -NBC News
MR
27.06.G7 verurteilen Angriff auf Einkaufszentrum - 'Kriegsverbrechen'
DP
27.06.Morgan Stanley, Bank of America erhöhen die Dividende, JPMorgan bleibt unverändert
MR
27.06.GESAMT-ROUNDUP3 : Einkaufscenter in Ukraine getroffen - G7 und Nato erhöhen Druck
DP
27.06.Lockheed erhält Auftrag über 2,3 Milliarden Dollar für den Bau von Black Hawk Hubschraubern
MR
27.06.PROTESTE IN NIEDERLANDEN : Bauern blockieren Autobahnen
DP
27.06.CDU und Grüne im Norden stimmen Koalitionsvertrag zu
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"