News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Stark-Watzinger - Schulen mit Hygienemaßnahmen offen halten

19.01.2022 | 15:13
ARCHIV: Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger während einer Pressekonferenz zum Wissenschaftsjahr 2022 in Berlin, Deutschland, 14. Januar 2022. Michael Sohn/Pool via REUTERS

Berlin (Reuters) - Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger hat gefordert, die Schulen auch in der Omikron-Welle so lange wie möglich offen zu halten.

"Wir haben eine Präsenzpflicht im Unterricht. Und die KMK (Kultusministerkonferenz) hat sich auch klar dafür ausgesprochen, dass Präsenz die präferierte Form des Unterrichts ist, weil es eben die beste Bildungsgerechtigkeit in unserem Land ... ermöglicht", sagte die FDP-Politikerin am Mittwoch in einem Interview mit Reuters-TV. "Präsenzpflicht ist nach derzeitigem Stand eben dort, wo am meisten Bildung stattfindet." Man müsse jedoch etwa bei Vorerkrankungen von Schülerinnen oder Schülern auf jeden Einzelfall eingehen.

"Wir haben in den ersten Corona Pandemiewellen gesehen, was es heißt, wenn Schulen geschlossen werden", sagte Stark-Watzinger. Es sei sehr wichtig, dass in den Schulen die Hygiene- und Abstandsmaßnahmen eingehalten und FFP2-Masken getragen würden. "Insofern ist dieser kontrollierte Bereich Schule mit Hygienemaßnahmen ein Bereich, der - wie das öffentliche Leben auch - so lange wie möglich erhalten bleiben muss."

Mit Blick auf die hohen Zahlen von Neuinfektionen gerade unter Jüngeren ergänzte Stark-Watzinger, dass die Schulen auf jeden Fall Ausfall-Planungen vorbereiten sollten. Dies müsse beim Schul-Management beachtet werden. Damit müsse auch in Quarantäne-Zeiten Unterricht ermöglicht werden.


© Reuters 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
09:10UKRAINE UND RUSSLAND : Was Sie jetzt wissen müssen
MR
08:57UKRAINE UND RUSSLAND : Was Sie jetzt wissen müssen
MR
08:42Ukraine sagt, dass sich die Truppen aus der östlichen Region zurückziehen könnten, da Russland vorrückt
MR
08:42Ukraine sagt, dass sich die Truppen aus der östlichen Region zurückziehen könnten, da Russland vorrückt
MR
07:00Habeck weist Kritik über mangelnde Ukraine-Unterstützung zurück
DJ
06:07Analyse-Russlands "politischer" Schuldenausfall schafft Präzedenzfall für Schwellenländer
MR
03:31Impressum
DJ
03:22Depps und Heards Anwälte werben bei den Geschworenen für den Verleumdungsprozess
MR
02:42U.S. Behörde bittet Tesla um Informationen über den Brandvorfall in Kanada
MR
02:23SCHIESSEREI AN EINER SCHULE IN TEXAS : Polizei "falsch", weil sie mit der Erstürmung des Schützen wartete, als die Schüler um Hilfe baten
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"