Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

WAHL21/Merkel wirbt in Aachen für Laschet als Garant für Stabilität

25.09.2021 | 17:22

Die tägliche Kompakt-Übersicht mit wichtigen Aussagen, Einschätzungen, Erwartungen und Zielen zur Bundestagswahl am 26. September:

Merkel wirbt in Aachen für Laschet als Garant für Stabilität 

Einen Tag vor der Bundestagswahl hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Aachen ein letztes Mal zur Unterstützung des Unionskandidaten Armin Laschet (CDU) aufgerufen. Es gehe bei der Wahl am Sonntag darum, "dass Deutschland stabil bleibt", sagte Merkel am Samstag in Laschets Wahlkreis in Aachen-Burtscheid. Es gehe darum, "dass die Jugend eine Zukunft hat und wir trotzdem in Wohlstand leben können." Laschet habe Politik "von der Pike auf gelernt", sagte die scheidende Kanzlerin. Er sei in Nordrhein-Westfalen geprägt worden, "Brücken zu bauen und Menschen mitzunehmen". Das C in der CDU bedeute, "dem Menschen etwas zuzutrauen" - Laschet habe in seinem gesamten politischen Leben gezeigt, dass er das könne, "mit Leidenschaft und Herz". Der Kanzlerkandidat zeigte sich zuversichtlich, dass die Union bei der Wahl als "stärkste politische Kraft" abschneiden werde.

Scholz stellt in Potsdam sozialpolitische Themen in den Mittelpunkt 

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat auf seiner letzten Veranstaltung vor der Bundestagswahl in seinem Wahlkreis in Potsdam noch einmal die Sozialpolitik in den Mittelpunkt gestellt. Mit ihm als Bundeskanzler werde "das Leben bezahlbar", sagte Scholz am Samstag in der brandenburgischen Hauptstadt. Er sprach die Themen Wohnung, Rente und Mindestlohn an. Zudem ging Scholz auf den Kampf gegen den Klimawandel ein. Der SPD-Kanzlerkandidat hielt in Potsdam nur eine sehr kurze Rede; das Publikum konnte anschließend aber Fragen stellen. Scholz sagte, er werde sich dafür einsetzen, dass es in Deutschland genug bezahlbare Wohnungen gebe. Einen Anstieg des Renteneintrittsalters werde es mit der SPD nicht geben.

Kontakt zu den Autoren: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/kla

(END) Dow Jones Newswires

September 25, 2021 11:21 ET (15:21 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
10:38SPD-Politikerin Bärbel Bas soll Bundestagspräsidentin werden
DJ
10:34EZB - Aktionspläne der Banken gegen Risiken durch Klimawandel sind ein Muss
RE
10:29Lange Schlangen zum Auftakt der Buchmesse
DP
10:24BGH : Verbraucher haben bei Kauf von individuell angepasstem Treppenlift Widerrufsrecht
DJ
10:22EUROZONE : Überschuss in der Leistungsbilanz deutlich gesunken
DP
10:20Britische Pflegeheime müssen wegen Personalmangels Anträge abweisen
DP
10:14KFW / KFW-IFO-KREDITHÜRDE : Kreditnachfrage im Mittelstand bleibt schwach
DP
10:13Euroraum-Leistungsbilanzüberschuss sinkt im August
DJ
10:11APA OTS NEWS : Klimawandel stellt auch Notenbanken vor neue Herausforderungen
DP
10:09DEVISEN : Dollar steigt leicht zu Euro und Franken
AW
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"