Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

XETRA-SCHLUSS/Gute Quartalszahlen stützen die Stimmung

29.07.2021 | 17:51

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Starke Quartalsberichte europäischer Unternehmen haben am Donnerstag auch am deutschen Aktienmarkt die Stimmung gestützt. Der DAX stieg um knapp 0,5 Prozent auf 15.640 Punkte. "Die Gewinne steigen schneller als die Kurse", so ein Marktteilnehmer. Zudem bleibt es nach der Sitzung der US-Notenbank zunächst noch bei der extrem expansiven Geldpolitik dies- und jenseits des Atlantiks. Neue US-Wirtschaftsdaten bestätigten laut Händlern den Eindruck, dass die Dynamik des Wirtschaftsaufschwungs in den USA bereits nachlässt und damit auch die Inflation den Höhepunkt bereits erreicht haben könnte.

Gefragt waren die Aktien der Banken, so stiegen Deutsche Bank um 3 Prozent auf 10,81 Euro. Auch Automobil-Aktien und Titel aus dem rohstoffnahen Bereich zogen an.

VW gewannen 1,6 Prozent. Der Autokonzern rechnet nun mit einer operativen Marge von 6 bis 7,5 Prozent nach zuvor 5,5 bis 7 Prozent. Daneben hat VW allerdings das Absatzziel reduziert. Die Fahrzeugverkäufe sieht das Unternehmen nun "spürbar" über Vorjahr - bislang hatte es "signifikant" über Vorjahr geheißen. Grund ist der andauernde Mangel an Chips.

Bei den rohstoffnahen Werten gewannen Klöckner & Co 6,3 Prozent. Der Stahlhändler hat nach einem starken ersten Halbjahr ebenfalls die Prognose erhöht.

   Airbus hebt ab - starke Ergebnisse auch aus dem Technologiebereich 

Bei den Industrietiteln zogen Airbus um 0,7 Prozent an. Die Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 lagen deutlich über den Schätzungen. Vor dem Hintergrund der guten Entwicklung im ersten Halbjahr 2021 hat Airbus die Jahresprognose angehoben und rechnet nun mit 600 Auslieferungen von Zivilflugzeugen. Eine Anhebung des Jahresziels sei zwar erwartet worden, ihr Ausmaß stelle jedoch eine positive Überraschung dar, hieß es am Markt.

Unter den Stars des Donnerstags waren auch Technologie-Aktien, so Aixtron mit einem Plus von 1,5 Prozent. Aixtron hat nach einem guten Quartal die Prognose für den Auftragseingang erhöht. Im DAX stiegen Infineon um 2,6 Prozent, gestützt auch von guten Zahlen von STMicro. Der TecDAX notierte zeitweise auf dem höchsten Stand seit über 20 Jahren.

   Bayer stellt noch mehr zurück 

Heidelbergcement legte nach einem guten zweiten Quartal die Latte für 2021 höher. Das Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs werde vor und nach Abschreibungen stark steigen, teilte der Baustoffkonzern mit. Bislang war ein leichtes Plus prognostiziert worden, also maximal 5 Prozent mehr als in dem von der Corona-Pandemie geprägten Vorjahr. Da bereits mit einem solchen Schritt gerechnet worden war, fehlte nun die positive Überraschung, die Aktie notierte kaum verändert.

Bayer hat die Rückstellungen für die Glyphosat-Risiken um 4,5 Milliarden Dollar erhöht. Der Kurs reagierte kaum, er stieg um 1,3 Prozent. "Der Markt glaubt nach wie vor an ein Ende mit Schrecken statt an einen Schrecken ohne Ende", so ein Händler.

=== 
INDEX              zuletzt  +/- %  +/- % YTD 
DAX              15.640,47  +0,5%    +14,01% 
DAX-Future       15.618,00  +0,4%    +14,41% 
XDAX             15.629,60  +0,6%    +14,34% 
MDAX             35.272,92  +0,2%    +14,54% 
TecDAX            3.679,74  +0,5%    +14,53% 
SDAX             16.565,73  +0,8%    +12,20% 
zuletzt          +/- Ticks 
Bund-Future         176,49    -13 
 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           17         13     0          2.606,7        51,6    56,6 
MDAX          35         24     1            888,5        41,4    45,0 
TecDAX        20          9     1            744,8        32,4    36,6 
SDAX          43         26     1            191,0         8,2     6,6 
=== 

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

July 29, 2021 11:50 ET (15:50 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE -1.10%115.4 Realtime Kurse.28.54%
AIXTRON SE 1.15%23.65 verzögerte Kurse.65.79%
BAYER AG -0.03%46.495 verzögerte Kurse.-3.45%
DEUTSCHE BANK AG 1.61%10.828 verzögerte Kurse.21.00%
HEIDELBERGCEMENT AG 0.88%66.86 verzögerte Kurse.9.21%
INFINEON TECHNOLOGIES AG -0.42%37.58 verzögerte Kurse.19.72%
KLÖCKNER & CO SE -1.15%9.915 verzögerte Kurse.23.86%
VOLKSWAGEN AG 0.04%189.38 verzögerte Kurse.24.25%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
24.09.Aktien New York Schluss: Dow schafft trotz Turbulenzen Wochenplus
DP
24.09.NACHBÖRSE/XDAX +0,2% auf 15.555 Pkt - LPKF schwächer
DJ
24.09.MÄRKTE USA/Behauptet - Zinsen und Evergrande dämpfen Kauflust
DJ
24.09.Aktien New York: Wenig Bewegung nach zuletzt gutem Lauf
AW
24.09.Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Evergrande-Sorgen drücken auf die Stimmung
DP
24.09.Aktien Europa Schluss: Verluste - Evergrande-Sorgen schwelen weiter
AW
24.09.Aktien Europa Schluss: Gewinnmitnahmen - Evergrande-Sorgen schwelen weiter
DP
24.09.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX schließt vor Wochenende schwächer
DP
24.09.Aktien Schweiz Schluss: Investoren gehen vor dem Wochenende in Deckung
AW
24.09.MÄRKTE USA/Kaum verändert - Sorgen um Evergrande dämpfen Kauflust
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"