Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren

Yachtbauer Ferretti will zurück an die Börse

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
30.09.2019 | 11:52

Mailand (awp/awp/sda/reu) - Der italienische Luxusboothersteller Ferretti strebt wieder an die Börse. Die Aktienplatzierung soll das Unternehmen, dessen Yachten unter anderem von US-Schauspieler George Clooney gekauft werden, mit bis zu einer Milliarde Euro bewerten, wie Ferretti am Montag mitteilte.

Anvisiert werde ein Listing an der Mailänder Börse. Nach früheren Aussagen von Ferretti-Chef Alberto Galassi sollen sich nach dem Börsengang zwischen 30 bis 40 Prozent der Aktien im Streubesitz befinden. Die Preisspanne für die Aktien liegt bei 2,50 bis 3,70 Euro.

Etwas weniger als Hälfte der zu platzierenden Aktien soll aus einer Kapitalerhöhung kommen, den Rest wollen die bisherigen Eigner anbieten. Bei einem Umsatz von 332 Millionen Euro erzielte der Yachtbauer, der bis 2003 schon einmal an der Börse notiert war, im ersten Halbjahr ein Gewinn von 30 Millionen Euro.

Knapp 87 Prozent an Ferretti gehören dem chinesischen Mischkonzern Weichai. Die restlichen Anteile besitzt Piero Ferrari, Sohn des Gründers des gleichnamigen Sportwagenbauers. Begleitet wird der Börsengang von den Banken Barclays, BNP Paribas, UBS und Mediobanca.


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BARCLAYS PLC 0.83%104.66 verzögerte Kurse.-42.22%
BNP PARIBAS -1.50%29.305 Realtime Kurse.-43.69%
FERRARI N.V. 1.06%179 verzögerte Kurse.7.00%
MEDIOBANCA S.P.A. 1.32%6.128 verzögerte Kurse.-38.37%
UBS GROUP AG -0.19%10.565 verzögerte Kurse.-13.42%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
20:22COGNITE : arbeitet mit Microsoft zusammen, um die Branche durch Digitalisierung zu transformieren und ein globaler unabhängiger Software-Anbieter (Independent Software Vendor, ISV) zu werden
BU
20:20MEDIQON GROUP AG : Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Hauptversammlung Mindestbezugspreis für mögliche Barkapitalerhöhung von 4,00 Euro pro neue Aktie vor
PU
19:57IWF-Chefin ruft zur Einigung im Streit um Brexit-Handelspakt auf
DP
19:52Kein Online-Rabatt für rezeptpflichtige Medikamente
DP
19:22Credit Suisse senkt Ziel für Symrise auf 113 Euro - 'Outperform'
DP
19:16Ex-Wirecard-Manager Marsalek wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich
DP
19:15FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA : Veröffentlichung gemäß § 50 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
EQ
19:09Q SOFT VERWALTUNGS : Geschäftszahlen Gesamtjahr 2019/2020
PU
19:07Aktien New York: Erholungsversuch - Schwergewichte wie Apple treiben an
AW
19:00Belarus schließt Grenze zu Litauen, Lettland, Polen und zur Ukraine
DP
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"