Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Niederlande
  4. Euronext Amsterdam
  5. Adyen N.V.
  6. News
  7. Übersicht
    ADYEN   NL0012969182

ADYEN N.V.

(ADYEN)
  Bericht
Realtime Kurse. Realtime Euronext Amsterdam - 28.09. 17:35:15
2500.5 EUR   -5.43%
24.09.UBS belässt Adyen auf 'Buy' - Ziel 2853 Euro
DP
21.09.Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Adyen auf 3200 Euro - 'Buy'
DP
27.08.Goldman belässt Adyen auf 'Conviction Buy List' - Ziel 3300 Euro
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ADYEN IM FOKUS: Geht dem Corona-Profiteur der Schub aus?

23.11.2020 | 10:06

AMSTERDAM (dpa-AFX) - Der niederländische Zahlungsabwickler Adyen hat nach dem Sprung in den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 nochmals zugelegt. Der Rückenwind am Aktienmarkt ließ jedoch nach dem Rekordhoch im Oktober zuletzt nach. Das Unternehmen profitierte operativ besonders von dem im Fahrwasser der Corona-Krise stark gestiegenen Online-Handel. Was bei Adyen los ist, wie die Aktie sich entwickelt und was die Analysten sagen:

WAS BEI ADYEN LOS IST:

Das niederländische Unternehmen verdient sein Geld mit der Abwicklung von Bezahlvorgängen etwa mit Kreditkarten und dazugehörigen Dienstleistungen. Ein Bruchteil des abgewickelten Zahlungsvolumens fließt dabei über Gebühren in die Taschen des Unternehmens. Wie die gesamte Branche profitiert damit auch der EuroStoxx-50-Neuling vom Trend hin zum bargeldlosen Bezahlen.

Im Gegensatz zum insolventen Konkurrenten Wirecard, dessen Kerngeschäft bald an die Banco Santander übergeht, ist 2020 für Adyen bisher ein klares Erfolgsjahr. Nachdem die Corona-Krise den Trend zum bargeldlosen Bezahlen zusätzlich verstärkte, hielt das Unternehmen trotz der weltweiten Rezession an der seit dem Börsengang im Juni 2018 unveränderten Mittelfristprognose fest: Diese sieht ein durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum im mittleren 20er- bis unteren 30er Prozent-Bereich vor. Die Marge des operativen Ergebnisses (Ebitda) soll langfristig 55 Prozent betragen, zwischen Juli und September lag sie mit 60 Prozent bereits darüber.

Im Vergleich zum Vorjahr legte der operative Gewinn im dritten Quartal um 24 Prozent auf 101 Millionen Euro zu. Auch der Umsatz lag mit einem Wachstum von 25 Prozent im vergangenen Quartal im Zielkorridor bei 169 Millionen Euro.

Dabei führten die weltweiten Beschränkungen zur Eindämmung der Pandemie auch zu großen Belastungen. Gerade zum Ende des ersten Quartals hin drückte der Einbruch des Reiseverkehrs auf das Wachstum, da in diesem Bereich deutlich weniger Zahlungen abgewickelt wurden, ebenso sah es im Einzelhandel aus. Während sich die Umsätze im Tourismusbereich im dritten Quartal - aufgrund der Lockerungen in den Sommermonaten - zwar etwas erholen konnten, blieb der Druck insgesamt bestehen. Im Einzelhandel meldete das Unternehmen hingegen bis Ende September eine Erholung auf das Niveau vor der Corona-Krise.

Ausdruck des Optimismus im Team rund um Unternehmenschef Pieter van der Does blieb zuletzt die Personalpolitik: Man habe das Tempo der Neueinstellungen trotz des wirtschaftlichen Umfelds nicht gebremst und im dritten Quartal weitere 191 Vollzeitstellen hinzugewonnen. Aktuell arbeiten demnach auf Vollzeitbasis 1639 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Adyen.

WAS DIE ANALYSTEN SAGEN:

Analysten schätzen das Unternehmen hingegen etwas zurückhaltender ein als noch zur Jahresmitte. Laut Daten der Nachrichtenagentur Bloomberg raten 13 Analysten zum Kauf, 16 zum Halten und sechs zum Verkauf der Papiere. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei rund 1500 Euro. Es befindet sich damit ein gutes Stück unterhalb des aktuellen Kursniveaus.

Barclays-Experte James Goodman behielt in einer aktuellen Studie seine kritische Sichtweise auf das aktuelle Kursniveau aufrecht. Selbst für den Fall, dass Adyen in einem sehr optimistischen Szenario bis zum Jahr 2035 das unbestritten führende Zahlungsunternehmen im Onlinehandel werde, sei der aktuelle Kurs der Papiere nicht gerechtfertigt. Sein Kursziel liegt trotz einer Anhebung auf 1060 Euro deutlich unterhalb der aktuellen Bewertung am Aktienmarkt, seine Empfehlung lautet auf Verkaufen.

Credit Suisse-Experte Charles Brennan blieb nach den Zahlen zum dritten Quartal ebenfalls zurückhaltend, empfahl jedoch ein Halten der Papiere. Er sei weiterhin der Ansicht, dass der Dienstleister genau in den Feldern aktiv sei, die zukünftig für den Großteil des Wachstums in der Branche verantwortlich sein werden. Sein Kursziel liegt mit 1653 Euro nah am aktuellen Marktpreis.

Analyst Mohammed Moawalla beließ die Aktie dagegen nach einem Gespräch mit dem Management auf seiner "Conviction Buy List". Das Interesse des Handels an einer Vielzahl von Vertriebskanälen zusammen mit einer Beschleunigung der strukturellen Trends und einem sich verändernden Verbraucherverhalten stütze das robuste Wachstum des Zahlungsdienstleisters, hieß es vom Experten der US-Bank Goldman Sachs. Er blieb weiterhin optimistisch für die Papiere und setzte das Kursziel bei 1900 Euro an.

Auch Hannes Leitner von der Schweizer Großbank UBS blieb bei seiner positiven Einschätzung, Adyen sei weiter sein Favorit im europäischen Branchenumfeld. Das Geschäft mit Zahlungen außerhalb der Tourismusbranche bleibt aus Sicht des Experten wohl auf seinem auffällig starken Wachstumskurs. Das Kursziel von 1817 Euro lässt ebenfalls noch Spielraum nach oben.

WAS DIE AKTIE MACHT:

An der Börse ist Adyen nach der Corona-Delle raketenhaft aufgestiegen: Von 664 Euro Mitte März auf bis zu 1742 Euro im Oktober. Nach einer Schwächephase danach stabilisierte sich der Kurs zuletzt bei etwas mehr als 1600 Euro. Seit dem Börsengang im Sommer 2018 summiert sich das Plus auf 570 Prozent.

Von Anfang an notierten die Papiere deutlich über ihrem Ausgabepreis. Nach der anfänglichen Euphorie gab es zwar im Herbst 2018 einen Rückschlag, doch selbst da hielten sich die Papiere über der Marke von 400 Euro. Die Entwicklung hatte bereits im Oktober 2019 an Schwung gewonnen: Bis auf knapp unter 900 Euro ging es bis im Februar dieses Jahres nach oben.

Mit der Anstieg des Aktienkurses von 120 Prozent in diesem Jahr bringt es Adyen mittlerweile auf eine Marktkapitalisierung von fast 49 Milliarden Euro. Wegen des stark gestiegenen Börsenwerts ist die Aktie seit September im Eurozonen-Auswahlindex EuroStoxx 50 gelistet.

Der französische Konkurrent Worldline, der erst kürzlich den ebenfalls französischen Zahlungsdienstleisters Ingenico übernommen hatte, bringt es dagegen auf nur 21 Milliarden Euro. Und das, obwohl die beiden Unternehmen mit einer laut eigenen Angaben kombinierten Beschäftigtenzahl von über 20 000 und einem Umsatz von über einer halben Milliarde Euro im dritten Quartal ungleich größer sind als Adyen./ssc/men/stk


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADYEN N.V. -5.43%2500.5 Realtime Kurse.38.79%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.48%0.6193 verzögerte Kurse.-1.62%
BANCO SANTANDER, S.A. -3.83%3.08 verzögerte Kurse.26.18%
BARCLAYS PLC -0.78%186.32 verzögerte Kurse.28.02%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.31%0.674668 verzögerte Kurse.4.78%
CREDIT SUISSE GROUP AG -1.08%9.318 verzögerte Kurse.-17.37%
EURO STOXX 50 -2.56%4058.82 verzögerte Kurse.17.25%
INGENICO GROUP 0.00%Schlusskurs.30.99%
WIRECARD AG -5.05%0.2202 verzögerte Kurse.-25.70%
WORLDLINE -0.72%66.18 Realtime Kurse.-15.73%
Alle Nachrichten zu ADYEN N.V.
24.09.UBS belässt Adyen auf 'Buy' - Ziel 2853 Euro
DP
21.09.Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Adyen auf 3200 Euro - 'Buy'
DP
27.08.Goldman belässt Adyen auf 'Conviction Buy List' - Ziel 3300 Euro
DP
24.08.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (24.08.2021) +++
DJ
24.08.ANALYSE/Adyen - ein Online-Zahlungsdienstleister, der sich rechnet
DJ
20.08.Aktien Europa Schluss: Freundlicher Wochenausklang dank US-Rückenwind
AW
20.08.Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Adyen auf 2700 Euro - 'Buy'
DP
20.08.Aktien Europa: Anleger bleiben vorsichtig
AW
20.08.UBS hebt Ziel für Adyen auf 2853 Euro - 'Buy'
DP
20.08.Jefferies hebt Ziel für Adyen auf 2960 Euro - 'Buy'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ADYEN N.V.
12:44EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Stocks Fall as Traders Eye Inflation
DJ
06:46EMEA MORNING BRIEFING : Shares to Waver as Surging Oil Stokes Inflation Worries
DJ
23.09.ADYEN N : 3 ways F&B brands can get ready for “the next normal”
PU
20.09.ADYEN N : Why point-of-sale (POS) matters to your business more than you think
PU
07.09.ADYEN N : How European businesses are finding new ways to grow
PU
02.09.FRESH HOT INNOVATION : How Domino's perfected operational agility with unified commerce
PU
31.08.ADYEN N : launches Score with GoFundMe — a machine learning tool to easily identify ..
PU
31.08.ADYEN N : launches Score with GoFundMe -- a machine learning tool to easily identify malic..
AQ
31.08.Adyen Launches Score with GoFundMe
CI
26.08.ADYEN N : Choosing a mobile payments system
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ADYEN N.V.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 1 000 Mio 1 168 Mio 1 084 Mio
Nettoergebnis 2021 461 Mio 539 Mio 500 Mio
Nettoliquidität 2021 2 797 Mio 3 268 Mio 3 032 Mio
KGV 2021 179x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 80 521 Mio 94 045 Mio 87 282 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 77,7x
Marktkap. / Umsatz 2022 55,5x
Mitarbeiterzahl 1 954
Streubesitz 75,8%
Chart ADYEN N.V.
Dauer : Zeitraum :
Adyen N.V. : Chartanalyse Adyen N.V. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ADYEN N.V.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 29
Letzter Schlusskurs 2 644,00 €
Mittleres Kursziel 2 589,19 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,07%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Pieter van der Does President & Chief Executive Officer
Ingo Jeroen Uytdehaage Chief Financial Officer
Piero S. Overmars Chairman-Supervisory Board
Alexander Matthey Chief Technology Officer
Kamran Zaki Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ADYEN N.V.38.79%94 221
FIDELITY NATIONAL INFORMATION SERVICES, INC.-12.12%76 791
WORLDLINE-15.73%21 877
BROADRIDGE FINANCIAL SOLUTIONS, INC.10.32%19 544
FUTU HOLDINGS LIMITED103.74%13 671
STONECO LTD.-54.40%11 823