Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN

(BVB)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Bayern müht sich - BVB zeigt Reaktion nach Champions-League-Aus

27.11.2021 | 21:36

(Neu: Weitere Details)

BERLIN (dpa-AFX) - Bayern München geht als Tabellenführer in den Bundesliga-Clasico bei Borussia Dortmund. Eine Woche vor dem Gipfeltreffen mühte sich der deutsche Fußball-Rekordmeister am Samstagabend allerdings zu einem 1:0 (0:0) gegen Arminia Bielefeld. Leroy Sané erlöste sein Team mit seinem Siegtor in der 71. Minute. Am Nachmittag hatten die Dortmunder durch das 3:1 (1:1) für wenige Stunden an der Tabellenspitze stehen dürfen. Nach ihrem Sieg liegen die Bayern weiter einen Punkt vor dem BVB.

Die Dortmunder hatten in Wolfsburg drei Tage nach dem Vorrunden-Aus in der Champions League eine starke Reaktion gezeigt und das Spitzenspiel des 13. Spieltags gewonnen. Dabei gab Torjäger Erling Haaland sein Comeback und traf wenige Minuten nach seiner Einwechselung gleich wieder zum 3:1-Endstand.

Der 1. FC Köln entschied das Rhein-Derby gegen Borussia Mönchengladbach mit 4:1 (0:0) für sich, Hertha BSC musste sich nach einem Gegentor in der Nachspielzeit mit einem 1:1 (1:0) gegen den jüngsten Bayern-Bezwinger FC Augsburg zufrieden geben. Der Tabellenletzte SpVgg Greuther Fürth verlor trotz einer 1:0-Führung und des zwischenzeitlichen Ausgleichs gegen die TSG 1899 Hoffenheim 3:6 (1:2). Der VfL Bochum schlug den SC Freiburg 2:1 (0:0).

Drei Tage nach dem schwachen Auftritt beim 1:3 bei Sporting Lissabon erwischte der BVB auch in Wolfsburg einen Fehlstart. Wout Weghorst schoss die Gastgeber bereits in der 2. Minute in Führung. Doch Emre Can (35./Foulelfmeter), Donyell Malen (55.) und der kurz zuvor eingewechselte Haaland (81.) drehten die Partie zugunsten der Dortmunder. Haaland stand nach seiner hartnäckigen Verletzung am Hüftbeuger deutlich früher als erwartet wieder im Kader, wurde in der 72. Minute für Malen eingewechselt und schlug neun Minuten später zu.

Eine torreiche, am Ende aber für die Gastgeber wieder einmal bittere Begegnung sahen die Zuschauer in Fürth. Jamie Leweling (22.) gelang das 1:0 für den Aufsteiger und Timothy Tillman (46.) das zwischenzeitliche 2:2. Die Hoffenheimer aber sicherten sich dank der Tore von Ihlas Bebou (32./62./80.), Georginio Rutter (40./57.) und Marco Meyerhöfer (66./Eigentor) den Sieg. Trotz einer offensiven Ausrichtung und dem 3:5 durch Branimir Hrgota (68.) verpassten die Franken im 100. Pflichtspiel für Stefan Leitl als Fürth-Trainer ihren ersten Bundesliga-Sieg und bleiben mit einem Punkt Tabellenletzter.

Nachdem die erste Halbzeit in Köln noch torlos verlief, wurden die zweiten 45 Minuten turbulent und unterhaltsam. Dejan Ljubicic (55.), Mark Uth (77.), Ondrej Duda (78.) und Sebastian Andersson (90.+3) schossen den FC zum Prestige-Erfolg gegen die Gladbacher, die durch Jonas Hofmann (74.) nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich gekommen waren.

Im Berliner Olympiastadion nutzte der ehemalige Augsburger Marco Richter (40.) einen Patzer seines früheren Mitspielers Robert Gumny und schoss zum 1:0 ein. Die Augsburger mussten kurzfristig auf ihren Kapitän und Innenverteidiger Jeffrey Gouweleeuw verzichten. Der 30 Jahre alte Niederländer sei unmittelbar nach Bekanntwerden eines Corona-Falls im direkten familiären Umfeld "als Vorsichtsmaßnahme von der Mannschaft isoliert worden", wie die Augsburger mitteilten. Michael Gregoritsch belohnte den Kampf der Gäste mit dem Treffer zum 1:1 in der siebten Minute der Nachspielzeit.

Das Jubiläum von Freiburgs Trainer Christian Streich in Bochum verlief frustrierend. Die Gäste führten in Streichs 300. Spiel im deutschen Oberhaus nach einem Kopfball von Philipp Lienhart (51.) mit 1:0, ehe Sebastian Polter (54.) und Milos Pantovic (82.) den Bochumer Sieg sicherten und Freiburg die dritte Niederlage in Serie zufügten./wom/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
20.01.Eintracht leiht Junioren-Nationalspieler Knauff vom BVB aus
DP
19.01.TV-QUOTEN : 5,75 Millionen sehen Pokalpleite von Borussia Dortmund
DP
19.01.'NICHT ZU ENTSCHULDIGEN' : Rose fehlt Mentalität im BVB-Starensemble
DP
19.01.MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2-
DJ
19.01.KEHL : Dortmund will Vertrag mit Akanji verlängern
DP
19.01.Dortmunds Coach Rose moniert Auftritt beim Pokal-K.o. bei St. Pauli
DP
18.01.'SACKEN LASSEN' : BVB scheitert im Pokal an St. Pauli
DP
17.01.BVB-COACH ROSE SIEHT HAALAND-KRITIK : 'Bin tiefenentspannt'
DP
16.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
16.01.Borussia Dortmund in den nächsten Spielen ohne Emre Can
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
2021Stadium utilization limited to a maximum of 15,000 spectators for the time being
EQ
2021Borussia Dortmund and Instaforex Announce Extension of Successful Partnership
CI
2021Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien Reports Earnings Results ..
CI
2021Quarterly Financial Report 1st Quarter 2021/2022
PU
2021BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KGAA : Preliminary announcement of the publication of quarter..
EQ
2021BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : successfully completes capital increase with subscr..
PU
2021BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : successfully completes capital increase with subscr..
EQ
2021BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : Stadium capacity utilization with up to approx. 67,..
PU
2021BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : Stadium capacity utilization with up to approx. 67,..
PU
2021BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : Stadium capacity utilization with up to approx. 67,..
EQ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 362 Mio 410 Mio 375 Mio
Nettoergebnis 2022 -18,8 Mio -21,3 Mio -19,5 Mio
Nettoliquidität 2022 13,2 Mio 14,9 Mio 13,7 Mio
KGV 2022 -24,1x
Dividendenrendite 2022 0,35%
Marktkapitalisierung 480 Mio 544 Mio 497 Mio
Marktkap. / Umsatz 2022 1,29x
Marktkap. / Umsatz 2023 1,05x
Mitarbeiterzahl 794
Streubesitz -
Chart BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
Dauer : Zeitraum :
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien : Chartanalyse Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 4
Letzter Schlusskurs 4,35 €
Mittleres Kursziel 6,05 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 39,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Hans-Joachim Watzke Chairman-Management Board & CEO
Reinhard Rauball President
Thomas Treß Chief Financial Officer
Christian Kullmann Chairman-Supervisory Board
Bernd Geske Member-Supervisory Board