Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  GEA Group AG    G1A   DE0006602006

GEA GROUP AG

(G1A)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 18.01. 17:35:18
30.14 EUR   +0.43%
12.01.JPMorgan belässt Gea Group auf 'Underweight'
DP
11.01.Maschinenbauer kommen langsam wieder in Gang
RE
11.01.VDMA : Erstmals Orderzuwachs aus In- und Ausland im Berichtsjahr
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Erst testen, dann kaufen: GEA präsentiert neue Pilotanlage zur Stickstoff-Gefriertrocknung von Bakterien

07.11.2019 | 11:41

Viele milch- und lebensmittelverarbeitenden Betriebe sowie Hersteller probiotischer Produkte setzen in ihren Produktionsprozessen lebende Bakterien ein (etwa bei Joghurt oder Käse). Traditionell haben sie dafür ihre eigenen Bakterienstämme verwendet und diese von einer Charge zur nächsten übertragen. Mit dem Aufkommen zunehmend spezialisierter Bakterienstämme nahm jedoch auch die Notwendigkeit zu, diese auf breiterer Ebene verfügbar zu machen. Dazu werden die Bakterien üblicherweise auf -50 °C eingefroren und dann unter temperaturgeführten Bedingungen bis zu ihrem Einsatz gelagert. Dafür ist jedoch eine lückenlose Kühlkette erforderlich, die zwar in Industrieländern problemlos realisierbar sein mag, anderswo hingegen nicht.

Aus diesem Grund sind gefriergetrocknete Bakterien inzwischen eine beliebte Option, denn sie können bei Raumtemperatur transportiert und gelagert sowie nach Bedarf rehydriert werden. Das Gefriertrocknen von Bakterien ist jedoch ein aufwändiger Prozess: Auf das mehrstündige Einfrieren folgen weitere 48 bis 72 Stunden, bis die Lyophilisation abgeschlossen ist. Das bindet die kostenintensiven Systeme zur Gefriertrocknung und schränkt das Produktionsvolumen ein.

Mit seiner Versuchsanlage schlägt GEA einen neuen Weg ein. Die Bakterien werden in einem Bad aus flüssigem Stickstoff außerhalb des Gefriertrockners zu Pellets gefroren und anschließend nach dem üblichen Verfahren getrocknet. Diese Methode birgt eine Reihe klarer Vorteile: Statt die Bakterien immer nur chargenweise einzufrieren, können sie beispielsweise einem kontinuierlichen Strom entnommen werden, was sowohl die Flexibilität und als auch die Anlagenauslastung verbessert. Da Fermentation und Gefriertrocknung in getrennten Schritten erfolgen, muss der Gefriertrockner nach dem Einfrieren des Produkts nicht verfügbar bleiben: Die Bakterien können bis zum nächsten Schritt bei -50 °C gelagert werden. Zudem ist die Überlebensrate der Bakterien fast doppelt so hoch wie bei herkömmlichen Gefriertrocknungsmethoden. Und schließlich trocknen gefrorene Pellets viel schneller als Bakterien in Scheibenform, wodurch sich der Lyophilisationsprozess von bis zu 72 Stunden auf durchschnittlich nur 24 bis 36 Stunden verkürzt.

'Natürlich entstehen für den Flüssigstickstoff auch Kosten, doch durch die optimierte Auslastung des Gefriertrockners werden diese mehr als wettgemacht', erläutert Morten Pedersen, Area Sales Manager bei GEA Process Engineering. 'Gefriertrockner sind teuer. Deshalb müssen wir dafür sorgen, dass unsere Kunden den bestmöglichen Output erhalten.'

Pedersen verweist auch auf die höhere Zellenzahl bei dieser Methode: 'Bakterien, die mittels flüssigem Stickstoff schnell eingefroren und auf diese Weise getrocknet werden, weisen doppelt so viele lebensfähige Zellen auf als dies bei anderen Methoden der Fall ist. Dieses Produkt ist effektiver als andere Optionen, was für unsere Kunden letztendlich niedrigere Kosten bedeutet.'

Die neue Pilotanlage kommt mit einem klaren Design daher, ist einfach zu benutzen und kann vor Ort gereinigt werden. 'Wir sind von dieser Technologie absolut überzeugt und möchten unseren Kunden die Möglichkeit bieten, sie am eigenen Standort selbst auszuprobieren', so Morten Pedersen weiter. 'Die bereits mit der neuen Pilotanlage erzielten Ergebnisse können sich sehen lassen und werden sicher auch unsere Kunden begeistern.'

Vom 3. bis 5. Dezember 2019 wird GEA seine Pilotanlage zur Stickstoff-Gefriertrocknung auf der Fi Europe - der Food ingredients Europe - in Paris vorstellen (Halle H6, Stand 6F141). GEA Mitarbeiter aus Vertrieb und Technik werden vor Ort sein, um das System vorzuführen und die Messebesucher konkret zu Anwendungsoptionen zu beraten.

GEA Group AG veröffentlichte diesen Inhalt am 07 November 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 07 November 2019 10:40:01 UTC.


© Publicnow 2019
Alle Nachrichten auf GEA GROUP AG
12.01.JPMorgan belässt Gea Group auf 'Underweight'
DP
11.01.Maschinenbauer kommen langsam wieder in Gang
RE
11.01.VDMA : Erstmals Orderzuwachs aus In- und Ausland im Berichtsjahr
DJ
07.01.JPMorgan belässt Gea Group auf 'Underweight' - Ziel 23 Euro
DP
07.01.AKTIE IM FOKUS : Gea im Minus nach Abstufung durch Bank of America
DP
04.01.GEA GROUP AKTIENGESELLSCHAFT : GEA schließt Verkauf des Geschäfts mit Stall- und..
DP
04.01.GEA GROUP AKTIENGESELLSCHAFT : GEA schließt Verkauf des Geschäfts mit Stall- und..
EQ
2020GEA : gewinnt Siemens-Vorstand Klaus Helmrich als neuen Aufsichtsratsvorsitzende..
PU
2020GEA : schlägt Siemens-Vorstand Helmrich als Aufsichtsratschef vor
DJ
2020GEA GROUP AKTIENGESELLSCHAFT : GEA gewinnt Siemens-Vorstand Klaus Helmrich als n..
EQ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GEA GROUP AG
18.01.GEA GROUP : Goldman Sachs reiterates its Neutral rating
MD
15.01.GEA GROUP : Morgan Stanley reaffirms its Neutral rating
MD
13.01.GEA GROUP AKTIENGESELLSCHAFT : Release according to Article 40, Section 1 of the..
EQ
12.01.GEA GROUP : JP Morgan remains a Sell rating
MD
12.01.GEA GROUP : Deutsche Bank gives a Neutral rating
MD
11.01.GEA : The new GEA PowerPak PLUS technology – now with more sustainable pac..
PU
07.01.GEA GROUP : Gets a Sell rating from JP Morgan
MD
04.01.GEA : closes sale of barn and milk cooling technology businesses
PU
04.01.GEA GROUP AKTIENGESELLSCHAFT : GEA closes sale of barn and milk cooling technolo..
EQ
04.01.PRESS RELEASE : GEA Group Aktiengesellschaft: GEA closes sale of barn and milk c..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 4 679 Mio 5 660 Mio 5 041 Mio
Nettoergebnis 2020 163 Mio 197 Mio 175 Mio
Nettoverschuldung 2020 8,98 Mio 10,9 Mio 9,67 Mio
KGV 2020 32,1x
Dividendenrendite 2020 2,81%
Marktkapitalisierung 5 440 Mio 6 570 Mio 5 861 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,16x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,12x
Mitarbeiterzahl 18 248
Streubesitz 91,5%
Chart GEA GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
GEA Group AG : Chartanalyse GEA Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse GEA GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 30,10 €
Letzter Schlusskurs 30,14 €
Abstand / Höchstes Kursziel 22,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -0,12%
Abstand / Niedrigstes Ziel -23,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Stefan Klebert Chairman-Executive Board
Helmut Perlet Chairman-Supervisory Board
Johannes Giloth Chief Operating Officer
Marcus A. Ketter Chief Financial Officer
Hartmut Eberlein Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
GEA GROUP AG2.94%6 549
ATLAS COPCO AB8.31%63 496
FANUC CORPORATION6.03%50 867
PARKER-HANNIFIN CORPORATION4.68%36 730
SANDVIK AB8.49%32 717
STANLEY BLACK & DECKER, INC.-3.32%27 659