Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Grenke AG    GLJ   DE000A161N30

GRENKE AG

(GLJ)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 03.03. 18:35:46
32.29 EUR   -0.34%
02.03.ÜBERBLICK/Anstehende Indexänderungen
DJ
27.02.PRESSESTIMME : 'Badische Neueste Nachrichten' zur Grenke AG
DP
26.02.MÄRKTE EUROPA/Schwache Minenwerte belasten Euro-Stoxx-50
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Lockdown bremst Leasingspezialisten Grenke Ende 2020

05.01.2021 | 08:44

BADEN-BADEN (dpa-AFX) - Der mit Manipulationsvorwürfen konfrontierte Leasingspezialist Grenke hat seine Ziele im Leasing-Neugeschäft Ende 2020 nicht ganz erreicht. Im vierten Quartal lag das Volumen mit 426,7 Millionen Euro bei gut 56 Prozent des Vorjahreswerts, wie das im SDax gelistete Unternehmen am Dienstag in Baden-Baden mitteilte. Im Oktober hatte der Vorstand rund 60 Prozent angepeilt. Im gesamten Jahr 2020 erzielte Grenke damit ein Neugeschäft von 2,03 Milliarden Euro, rund 29 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Grenke-Chefin Antje Leminsky sagte mit Blick auf das vierte Quartal jedoch, dass das Unternehmen seine Prognose trotz des zweiten harten Lockdowns im Zuge der Corona-Pandemie getroffen habe. Zudem legte die Deckungsbeitragsmarge zum Jahresende zu. Im vierten Quartal lag sie mit 19,5 Prozent über dem Vorjahreswert von 17,8 Prozent. "Die beginnenden Covid-19-Impfungen geben uns die Zuversicht auf ein baldiges Ende der Restriktionen", sagte Leminsky.

Am Finanzmarkt wurden die Neuigkeiten zunächst leicht positiv aufgenommen. Auf der Plattform Tradegate legte die Grenke-Aktie am Morgen im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs vom Vortag um rund ein halbes Prozent zu. Allerdings hatte der Kurs am Montag - dem ersten Handelstag des neuen Jahres - fast vier Prozent eingebüßt. 2020 hatte die Aktie infolge der Corona-Pandemie und heftiger Manipulationsvorwürfe eines Leerverkäufers mehr als 40 Prozent verloren.

Im vierten Quartal traf die Corona-Krise Grenke in den einzelnen Geschäftsregionen unterschiedlich schwer. So fiel das Leasing-Neugeschäft in der für das Unternehmen wichtigsten Region Deutschland, Österreich und der Schweiz nur rund ein Viertel schwächer aus als ein Jahr zuvor. In Nord-, Ost- und Südeuropa brach es hingegen um mehr als die Hälfte ein.

Aus Sicht von Finanzchef Sebastian Hirsch hat die jüngste Entwicklung die Strategie des Vorstands bestätigt. "In der Covid-19-Krise haben wir unseren Fokus ganz klar auf profitables Neugeschäft gesetzt." Solange die Corona-Krise dauere, werde Grenke daher an dieser Ausrichtung des Geschäfts festhalten.

Unterdessen hält der Konzern sein Geld zusammen. Zwar sei Grenke mit ausreichend Liquidität versorgt, um in das neue Jahr zu starten, sagte Hirsch. Dennoch will der Leasingspezialist eine unbefristete Hybridanleihe über 50 Millionen Euro weiterlaufen lassen, die er zum 31. März dieses Jahres erstmals hätte kündigen können. Damit schaffe das Unternehmen die Basis für eine nachhaltig solide Kapitalausstattung, sagte der Finanzchef.

Grenke steht seit einigen Monaten im Fokus der Öffentlichkeit, nachdem das Unternehmen an der Börse wochenlang von Leerverkäufern attackiert worden war. Der Shortseller Viceroy hatte Grenke Mitte September angegriffen. Hinter dem Investor steht der Brite Fraser Perring, der sich bereits mit dem inzwischen insolventen Zahlungsabwickler Wirecard angelegt hatte. Viceroy wirft Grenke unter anderem ein undurchsichtiges Geschäftsmodell vor.

Grenke hatte daraufhin selbst eine Untersuchung in Auftrag gegeben. Mitte Dezember zeigte sich das Unternehmen von Untersuchungsergebnissen der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Warth & Klein Grant Thornton (WKGT) entlastet. Auch die Sonderprüfung durch den regulären Wirtschaftsprüfer KPMG habe bislang keine Anhaltspunkte gebracht, die vermuten ließen, dass das Leasing-Geschäft des Konzerns nicht existiere, hieß es. Allerdings weise KMPG ausdrücklich darauf hin, dass weitere umfassende Analysen und Arbeiten erforderlich seien, "die auf alle Gebiete der Prüfung ausstrahlen können"./stw/ngu/jha/


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
GRENKE AG -0.43%32.26 verzögerte Kurse.-16.54%
SDAX -0.08%15301.82 verzögerte Kurse.3.72%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -0.21%15327.02 verzögerte Kurse.4.03%
TRADEGATE AG WERTPAPIERHANDELSBANK -0.61%162 verzögerte Kurse.143.61%
Alle Nachrichten auf GRENKE AG
02.03.ÜBERBLICK/Anstehende Indexänderungen
DJ
27.02.PRESSESTIMME : 'Badische Neueste Nachrichten' zur Grenke AG
DP
26.02.MÄRKTE EUROPA/Schwache Minenwerte belasten Euro-Stoxx-50
DJ
26.02.Aktien Frankfurt Schluss: Dax bleibt auf Konsolidierungskurs
DP
26.02.XETRA-SCHLUSS/Zinsanstieg belastet Sentiment für Aktien
DJ
26.02.MÄRKTE EUROPA/Aktien leichter - Stabilisierung an der Zinsfront
DJ
26.02.Aktien Frankfurt: EZB-Aussagen stützen Bullen im Kampf gegen die Bären
AW
26.02.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - Stabilisierung an der Zinsfront
DJ
26.02.AKTIE IM FOKUS : Entlastungssignale der Bafin-Prüfung lassen Grenke anspringen
DP
26.02.GRENKE  : Zwischenbericht entlastet bei Geldwäsche - Aber Kritik
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GRENKE AG
26.02.GRENKE  : informs about exonerating statements and points of criticism of BaFin'..
PU
26.02.PRESS RELEASE : GRENKE AG: GRENKE informs about -2-
DJ
26.02.PRESS RELEASE  : GRENKE AG: GRENKE informs about exonerating statements and poin..
DJ
26.02.GRENKE AG : GRENKE informs about exonerating statements and points of criticism ..
EQ
26.02.DGAP-ADHOC  : GRENKE AG: GRENKE informs about -2-
DJ
26.02.GRENKE AG : GRENKE informs about exonerating statements and points of criticism ..
EQ
09.02.PRESS RELEASE  : GRENKE AG: Letter from the Chairman of the Supervisory Board to..
DJ
09.02.GRENKE AG : Letter from the Chairman of the Supervisory Board to Investors
EQ
08.02.GRENKE AG : Mark Kindermann resigns from the Board of Directors of GRENKE AG
EQ
05.01.GRENKE  : generates new leasing business in the 2020 financial year equal to 71...
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 568 Mio 685 Mio 629 Mio
Nettoergebnis 2020 65,8 Mio 79,5 Mio 73,0 Mio
Nettoverschuldung 2020 5 447 Mio 6 575 Mio 6 037 Mio
KGV 2020 24,0x
Dividendenrendite 2020 1,68%
Marktkapitalisierung 1 506 Mio 1 819 Mio 1 670 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 12,3x
Marktkap. / Umsatz 2021 11,9x
Mitarbeiterzahl 1 753
Streubesitz 56,1%
Chart GRENKE AG
Dauer : Zeitraum :
Grenke AG : Chartanalyse Grenke AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse GRENKE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 5
Mittleres Kursziel 54,00 €
Letzter Schlusskurs 32,40 €
Abstand / Höchstes Kursziel 104%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 66,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel 11,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Antje Leminsky Chairman-Management Board
Sebastian Hirsch Chief Financial Officer
Ernst-Moritz Lipp Chairman-Supervisory Board
Florian Schulte Member-Supervisory Board
Ljiljana Mitic Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
GRENKE AG-16.54%1 819
TOKYO CENTURY CORPORATION-12.35%8 202
BOC AVIATION LIMITED16.42%6 978
GATX CORPORATION18.29%3 374
FORTRESS TRANSPORTATION AND INFRASTRUCTURE INVESTORS LLC18.46%2 439
FUYO GENERAL LEASE CO., LTD.5.43%2 020