Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. HanseYachts AG
  6. News
  7. Übersicht
    H9Y   DE000A0KF6M8   A0KF6M

HANSEYACHTS AG

(H9Y)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

HanseYachts AG: Bekanntmachung der -8-

15.10.2021 | 15:06

Schließlich können die aufgrund dieses Ermächtigungsbeschlusses erworbenen eigenen Aktien nach dem zu Tagesordnungspunkt 6 lit. d) Ziffer (1) vorgeschlagenen Beschluss von der Gesellschaft eingezogen werden, ohne dass hierfür eine erneute Beschlussfassung der Hauptversammlung erforderlich wäre. Gemäß § 237 Abs. 3 Nr. 3 AktG kann die Hauptversammlung einer Gesellschaft die Einziehung ihrer voll eingezahlten Stückaktien beschließen, ohne dass hierdurch eine Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft erforderlich wird. Die hier vorgeschlagene Ermächtigung sieht neben der Einziehung mit Kapitalherabsetzung diese Alternative ausdrücklich vor. Durch die Einziehung eigener Aktien ohne Kapitalherabsetzung erhöht sich automatisch der rechnerische Anteil der übrigen Stückaktien am Grundkapital der Gesellschaft. Der Vorstand soll daher auch ermächtigt werden, die erforderlich werdende Änderung der Satzung hinsichtlich der sich durch eine Einziehung verändernden Anzahl der Stückaktien vorzunehmen.

Das Bezugsrecht der Aktionäre auf erworbene eigene Aktien wird insoweit ausgeschlossen, als diese Aktien gemäß Tagesordnungspunkt 6 lit. d) (2) bis (5) in anderer Weise als durch Veräußerung über die Börse oder durch Angebot an alle Aktionäre verwendet werden. Darüber soll im Fall der Veräußerung der eigenen Aktien über ein Veräußerungsangebot an alle Aktionäre das Bezugsrecht der Aktionäre für Spitzenbeträge ausgeschlossen werden können. Der Ausschluss des Bezugsrechts für Spitzenbeträge ist notwendig, um die Abgabe erworbener eigener Aktien im Wege eines Angebots an die Aktionäre technisch durchführen zu können. Die als freie Spitzen vom Bezugsrecht der Aktionäre ausgeschlossenen eigenen Aktien werden entweder durch Verkauf an der Börse oder in sonstiger Weise bestmöglich für die Gesellschaft verwertet.

Bei der Entscheidung über den Erwerb und die Verwendung eigener Aktien wird sich der Vorstand allein vom wohlverstandenen Interesse der Aktionäre und der Gesellschaft leiten lassen.

Der Vorstand wird die nächste Hauptversammlung über eine Ausnutzung der vorstehenden Ermächtigungen unterrichten.

3. System zur Vergütung der Mitglieder des Vorstands der HanseYachts AG (Punkt 7 der Tagesordnung)

              Einleitung 
              Das System zur Vergütung der Vorstandsmitglieder ist klar und verständlich gestaltet. Es entspricht den 
              Vorgaben des Aktiengesetzes in der Fassung des Gesetzes zur Umsetzung der zweiten 
              Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) vom 12. Dezember 2019 (BGBl. Teil I 2019, Nr. 50). 
A.            Der Aufsichtsrat wird das Vergütungssystem auf alle Dienstverträge mit Vorstandsmitgliedern der 
              HanseYachts AG (auch 'Gesellschaft') anwenden, die nach Ablauf von zwei Monaten nach erstmaliger 
              Billigung des Vergütungssystems durch die Hauptversammlung neu abgeschlossen, geändert oder verlängert 
              werden (§ 87a Abs. 2 S. 1 AktG, § 26j Abs. 1 EGAktG). 
              Die derzeit mit den Vorstandsmitgliedern bestehenden Dienstverträge bleiben davon unberührt. 
B.            Das Vergütungssystem im Einzelnen 
              Maximalvergütung (§ 87a Abs. 1 S. 2 Nr. 1 AktG) 
              Die für ein Geschäftsjahr zu gewährende Gesamtvergütung aller Vorstandsmitglieder (Summe aller von der 
              Gesellschaft für jedes Vorstandsmitglied im Geschäftsjahr insgesamt aufgewendeten Vergütungsbeträge, 
              einschließlich festem Jahresgehalt, variablen Vergütungsbestandteilen (einschließlich einer etwaigen 
I.            Sondervergütung) sowie Neben- und etwaigen Versorgungsleistungen) ist - unabhängig davon, in welchem 
              Geschäftsjahr ein Vergütungselement ausbezahlt wird - auf einen absoluten Maximalbetrag begrenzt (' 
              Maximalvergütung'). 
              Die Maximalvergütung beträgt für den/die Vorstandsvorsitzende(n) EUR 1.500.000,00 und für das einzelne 
              ordentliche Vorstandsmitglied EUR 800.000,00. 
              Beitrag der Vergütung zur Förderung der Geschäftsstrategie und zur langfristigen Entwicklung der 
              Gesellschaft (§ 87a Abs. 1 S. 2 Nr. 2 AktG) 
              Das Vergütungssystem unterstützt die strategische Ausrichtung der HanseYachts AG und des von ihr 
              geführten Konzerns (zusammen 'HanseYachts Konzern') auf eine positive Unternehmensentwicklung. 
              Zahlungen aus der kurzfristigen variablen Vergütung (Short-Term Incentive - STI) bemessen sich nach der 
              Erreichung jährlich festzulegender Ziele. Soweit hierbei finanzielle Leistungsindikatoren zu Umsatz und 
              Ertrag (z.B. EBITDA) im Rahmen der Zielfestlegung herangezogen werden, berücksichtigen diese das im 
              HanseYachts Konzern bestehende Steuerungssystem. Ebenso können operative und/oder strategische Ziele 
              (z.B. aus den Bereichen Vertrieb, Einkauf, Fertigung oder Qualität) und/oder nichtfinanzielle ESG-Ziele 
              aus den Bereichen Umweltschutz, Soziales und gute Unternehmensführung in Bezug genommen werden. Dies 
II.           ermöglicht eine Incentivierung hinsichtlich spezifischer Ziele mit wesentlicher Bedeutung für die 
              operative und/oder strategische Unternehmensentwicklung. 
              Darüber hinaus können als langfristig orientierte und aktienbasierte variable Vergütung (Long-Term 
              Incentive - LTI) Optionen auf virtuelle Aktien der Gesellschaft (Stock Appreciation Rights) gewährt 
              werden. Unter Berücksichtigung einer mehrjährigen Wartefrist kann mit diesem Vergütungselement der 
              besonderen Verantwortung der Vorstandsmitglieder für das strategische Ziel der langfristigen 
              Wertsteigerung auch im Interesse der Aktionäre der Gesellschaft Rechnung getragen werden. 
              Das Vergütungssystem gibt insgesamt den Rahmen für eine angemessene Vergütung der Vorstandsmitglieder 
              vor, die es ermöglicht, qualifizierte Führungskräfte zu gewinnen und langfristig an die HanseYachts AG zu 
              binden. 
III.          Vergütungsbestandteile und Leistungskriterien für variable Vergütungsbestandteile (§ 87a Abs. 1 S. 2 Nr. 
              3 und 4 AktG) 
              Überblick über die Vergütungsbestandteile und deren relative Anteile an der Gesamtvergütung 
              Die Vergütung der Vorstandsmitglieder setzt sich aus festen und variablen Vergütungsbestandteilen 
              zusammen. Die festen Bestandteile der Vergütung der Vorstandsmitglieder umfassen ein festes Jahresgehalt, 
              verschiedene Nebenleistungen sowie optional einen Zuschuss zur persönlichen Altersvorsorge. 
              Als variable Vergütungsbestandteile sind ein an jährlich festgelegten Zielen orientierter Jahresbonus 
              (Short-Term Incentive - STI) sowie gegebenenfalls Optionen auf virtuelle Aktien als Long-Term Incentive 
              (LTI) vorgesehen. Ferner kann der Aufsichtsrat den Vorstandsmitgliedern darüber hinaus im Falle 
              außerordentlicher Leistungen eine einzelfallbezogene Sondervergütung nach billigem Ermessen gewähren. 
 
              Wesentliche Elemente der Vorstandsvergütung 

Nachstehend sind die relativen Anteile der einzelnen Vergütungsbestandteile an der jeweiligen

Maximalvergütung dargestellt.

Der Anteil der festen Vergütungsbestandteile (Jahresgehalt, Nebenleistungen, Zuschuss zu

Altersversorgung) an der jeweiligen Maximalvergütung liegt bei ca. 25% bis ca. 45%. Dabei liegt der

Anteil der Nebenleistungen im Regelfall bei ca. 2% bis ca. 5% und der Anteil des Zuschusses zur

Altersversorgung bei 0% bis ca. 3% der jeweiligen Maximalvergütung. Der Anteil des Jahresbonus (STI)

(Maximalbetrag bei 120% Zielerreichung) an der jeweiligen Maximalvergütung liegt bei ca. 10% bis ca. 25%

und der Anteil der Optionen (LTI) (aufgewendeter Maximalbetrag bei Erreichen des maximal

berücksichtigungsfähigen Aktienkurses (Cap)) bei 0% bis ca. 60% der jeweiligen Maximalvergütung. Eine

Sondervergütung kann im Umfang von ca. 7% bis ca. 10% der jeweiligen Maximalvergütung gewährt werden. 2. Feste Vergütungsbestandteile

              Festes Jahresgehalt 
2.1 
              Die Vorstandsmitglieder erhalten ein festes Jahresgehalt in zwölf gleichen monatlichen Raten. 
              Nebenleistungen 
              Die den Vorstandsmitgliedern gewährten Nebenleistungen umfassen im Wesentlichen die Bereitstellung eines 
              Dienstfahrzeugs auch zur privaten Nutzung (die Gesellschaft trägt sämtliche Kosten des Unterhalts und des 
              Gebrauchs) bzw. die Zahlung einer Car Allowance sowie Zuschüsse in Höhe von 50% der durch das 
              Vorstandsmitglied geleisteten Beiträge zu einer Kranken- und Pflegeversicherung, wobei Höchstbeträge im 
2.2           Umfang der Arbeitgeberzuschüsse zur gesetzlichen Kranken- bzw. Pflegeversicherung vereinbart werden 
              können. 
              Ferner besteht für die Vorstandsmitglieder eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung (D& 
              O-Versicherung) mit dem gesetzlich vorgesehenen Selbstbehalt sowie Versicherungsschutz in einer 

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

October 15, 2021 09:05 ET (13:05 GMT)

Alle Nachrichten zu HANSEYACHTS AG
22.11.HANSEYACHTS AKTIENGESELLSCHAFT : Zwischenmitteilung der Geschäftsführung über 1. Quartal 2..
EQ
22.11.HANSEYACHTS AKTIENGESELLSCHAFT : Zwischenmitteilung der Geschäftsführung über 1. Quartal 2..
DP
18.11.HANSEYACHTS AKTIENGESELLSCHAFT : Veröffentlichung nach §109 Absatz 2 Satz 1 WpHG
EQ
18.11.HANSEYACHTS AKTIENGESELLSCHAFT : Veröffentlichung nach §109 Absatz 2 Satz 1 WpHG
DP
19.10.HANSEYACHTS : 19.10.2021 Geschäftszahlen 2020/21
PU
15.10.HANSEYACHTS : Jahresabschluss und Lagebericht für das Geschäftsjahr 2020/21
PU
15.10.HANSEYACHTS : Konzernabschluss und Konzernlagebericht für das Geschäftsjahr 2020/21
PU
14.10.HANSEYACHTS : Schriftlicher Bericht des Vorstands zu Punkt 5 der Tagesordnung
PU
14.10.HANSEYACHTS : Schriftlicher Bericht des Vorstands zu Punkt 6 der Tagesordnung
PU
14.10.HANSEYACHTS : Schriftlicher Bericht des Vorstands zu der im Dezember 2020/Januar 2021 vorg..
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu HANSEYACHTS AG
22.11.HANSEYACHTS AKTIENGESELLSCHAFT : Interim Report of the management on the first quarter of ..
EQ
19.10.HANSEYACHTS : 18.10.2021 - FY 2020/21 call presentation (ENG)
PU
15.10.Hanseyachts Ag Reports Earnings Results for the Full Year Ended June 30, 2021
CI
27.07.HANSEYACHTS AG : awarded by Chamber of Commerce and Industry; Hanse yachts human resources..
AQ
29.06.HANSEYACHTS AD HOC MESSAGE 29.06.202 : 11 pm
PU
26.05.HANSEYACHTS AKTIENGESELLSCHAFT : Interim Report of the management on the third quarter of ..
EQ
26.05.HanseYachts Aktiengesellschaft Provides Earnings Guidance for the Year 2021
CI
31.03.HANSEYACHTS : appoints further member of management board
EQ
31.03.HanseYachts AG Appoints Hanjo Runde as Further Member of Management Board
CI
24.02.HanseYachts AG Reports Earnings Results for the Half Year Ended December 31, 2020
CI
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 151 Mio 171 Mio 157 Mio
Nettoergebnis 2022 1,78 Mio 2,02 Mio 1,85 Mio
Nettoverschuldung 2022 11,0 Mio 12,5 Mio 11,5 Mio
KGV 2022 39,2x
Dividendenrendite 2022 -
Marktkapitalisierung 80,0 Mio 90,6 Mio 83,4 Mio
Marktkap. / Umsatz 2022 0,60x
Marktkap. / Umsatz 2023 0,52x
Mitarbeiterzahl 1 401
Streubesitz 14,6%
Chart HANSEYACHTS AG
Dauer : Zeitraum :
HanseYachts AG : Chartanalyse HanseYachts AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends HANSEYACHTS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 1
Letzter Schlusskurs 5,10 €
Mittleres Kursziel 6,92 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 35,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jens Gerhardt Chief Executive Officer & Sales Director
Sven Göbel CFO, Director-Finance & Production
Gert Purkert Chairman-Supervisory Board
Frank Forster Vice Chairman-Supervisory Board
Alexander Herbst Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
HANSEYACHTS AG24.39%91
MALIBU BOATS, INC.12.40%1 463
SANLORENZO S.P.A.120.61%1 420
BÉNÉTEAU37.35%1 201
MASTERCRAFT BOAT HOLDINGS, INC.12.20%528
FOUNTAINE PAJOT42.17%233