Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Swisscom AG
  6. News
  7. Übersicht
    SCMN   CH0008742519

SWISSCOM AG

(SCMN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Swisscom : Clever heizen und Frischluft atmen dank IoT

30.06.2021 | 14:59
Frischluft dank IoT
Clever heizen und Frischluft atmen: IoT macht's möglich
Die IoT-Lösung Cleveron ermöglicht intelligentes Heizen in älteren Gebäuden mit Radiatoren und sorgt gleichzeitig für optimale Luftverhältnisse im Raum - eine Innovation für Klima und Gesundheit. Swisscom unterstützt Cleveron mit einer Partnerschaft.
Res Witschi, Delegierter für nachhaltige Digitalisierung
28. Juni 2021

Digitale Innovationen verändern die Art und Weise, wie die Welt heute und morgen funktioniert. Insbesondere IoT-Lösungen bieten viele Möglichkeiten für eine nachhaltige Entwicklung.

Das Schweizer Start-up Cleveron nutzt diese Chance und schlägt mit einer neuen IoT-Lösung zwei Fliegen mit einer Klappe: Das System optimiert den Energiehaushalt von Gebäuden mit Radiatoren und sorgt gleichzeitig für beste Luftqualität im Raum. Eingesetzt wird die Lösung vor allem in öffentlichen Gebäuden, zum Beispiel in Schulen. Mit dieser Idee teilt Cleveron gleich zwei Anliegen von Swisscom: Mit IoT das Klima schützen und die Bildung von Kindern fördern. Deshalb unterstützt Swisscom das junge Start-up seit diesem Jahr mit einer Partnerschaft.

Heizen mit Radiatoren clever optimiert

Die Plug-and-Play-Lösung von Cleveron besteht aus drei Elementen: einem Thermostat an den Radiatoren, einem Sensor im Raum sowie einer Online-Steuerungsplattform. Das Thermostat «Thermo» ersetzt die alten Radiatorenventile und steuert die Heizung automatisch. Der Sensor «Sense» ist ein kleines Kästchen, das im Raum aufgestellt wird und laufend Temperatur, Luftfeuchtigkeit und -qualität misst. Über WLAN ist der Sensor mit der Steuerungsplattform «Manager-App» verbunden und sendet laufend Luftdaten. Entsprechend dieser Daten steuert die App die Radiatoren über die Thermostate und stellt die optimale Heizstufe ein.

Das System kann nicht nur in Echtzeit auf die aktuellen Luftverhältnisse reagieren. Verschiedene Kriterien beeinflussen, wie die Radiatoren heizen. Zum Beispiel die Anwesenheit von Personen: Der Sensor erkennt, ob sich jemand im Raum aufhält. Ist längere Zeit niemand zugegen, fahren die Radiatoren die Temperatur automatisch herunter. Damit man aber nie einen kalten Raum betritt, lässt sich das System auch mit einem Belegungsplan verbinden. Bei einer Schule stellt man etwa ein, welche Zimmer zu welchen Zeiten belegt sind, und das System plant die Heizperioden entsprechend. Die optimale Zieltemperatur berechnet das System selbst, wobei es aktuelle Wetterdaten berücksichtigt.

Cleveron stellt so automatisch sicher, dass Radiatoren nur dann heizen, wenn ein Raum genutzt wird, und nur so stark, wie gerade nötig. So sparen Nutzerinnen und Nutzer bis zu einem Drittel Energie ein und senken damit die Heizkosten und den CO2-Ausstoss markant. Damit teilt Cleveron ein wichtiges Nachhaltigkeitsziel von Swisscom: digitale Innovationen und IoT-Lösungen zum Schutz des Klimas nutzen.

Ansetzen, wo das grösste Potenzial besteht

Das Start-up will die Technologie dort einsetzen, wo sie die grösste Wirkung erzielt. Gebäude sind für rund einen Viertel des CO2-Ausstosses der Schweiz verantwortlich, verursacht vor allem durch fossil betriebene Heizungen. Cleveron setzt daher bewusst bei älteren Immobilien mit Radiatoren an. Darunter sehen die Entwickler das grösste Potenzial bei öffentlichen Gebäuden: Diese sind besonders oft fossil beheizt.


Bei Schulhäusern wirkt Cleveron gleich zweifach. Einerseits lässt sich der Heizbedarf an Schulen gut planen, weil die Raumnutzung vorgegeben ist. Andererseits profitieren die Schülerinnen und Schüler von der zweiten Cleveron-Funktion, der Luftprüfung.

Frische Luft ist heute wichtiger denn je

Laut einer Studie des BAG atmen Kinder in zwei Dritteln der Schweizer Schulzimmer schlechte Luft. Zu wenig Sauerstoff in der Luft wirkt sich direkt auf die Konzentration aus und schränkt die Lernfähigkeit der Kinder ein. Der Sensor von Cleveron misst die Luft im Raum laufend und setzt einen Alarm ab, wenn gelüftet werden muss. Wie eine Ampel zeigt der Sensor mit einem Lichtsignal in Grün, Gelb und Rot an, wie es um die Luftqualität steht. Im Kontext von Corona ist das doppelt nützlich, weil die Verteilung von Viren im Raum so besser kontrolliert werden kann und das regelmässige Lüften nicht vergessen geht.


Eine Voraussetzung für den Einsatz von Cleveron in Schulhäusern ist ein Anschluss ans Internet. Swisscom fördert die technische und digitale Infrastruktur von Schulen seit bald 20 Jahren und investiert so in die Bildung von Kindern in der Schweiz. Mit dem Projekt «Schulen ans Internet» hat Swisscom bereits rund 6000 Schulen ans Internet angeschlossen - kostenlos. Weiterführend entsteht seither ein umfangreiches Angebot zu Medienkompetenz bei Kindern sowie Medienbildung für Eltern und Lehrpersonen. Swisscom begrüsst daher insbesondere, dass Cleveron mit einer IoT-Technologie nicht nur zum Schutz des Klimas beiträgt, sondern dank der Luftmessung auch die Lernatmosphäre in Schweizer Schulen verbessert.


Mit dieser Investition in Bildung und dem Beitrag zum Klimaschutz ziehen Swisscom und Cleveron am gleichen Strang und freuen sich über die Partnerschaft.

Aktuelle Meldungen zu Swisscom
Newsletter abonnieren
Daten werden geladen...
Kontaktieren Sie uns
Adresse

Swisscom
Media Relations
Alte Tiefenaustrasse 6
3048 Worblaufen

Postadresse:
Postfach, CH-3050 Bern
Schweiz

Kontakt

Tel. +41 58 221 98 04
Fax +41 58 221 81 53
media@swisscom.com

Weitere Kontakte

Beitrag zu Nachhaltigkeit

Cleveron AG leistet einen wirksamen Beitrag zu den Sustainable Development Goals (SDG) der UNO.

SDG 11: nachhaltigere Bewirtschaftung von Gebäuden, gesteigertes Wohlbefinden.

SDG 13: weniger CO2-Emissionen dank kleinerem Energie- und Ressourcen­verbrauch.

Disclaimer

Swisscom AG published this content on 30 June 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 30 June 2021 12:58:07 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu SWISSCOM AG
21.09.Aktien Schweiz gut behauptet - Evergrande belastet Banken erneut
DJ
17.09.Aktien Schweiz: SMI schliesst am Hexensabbat deutlich tiefer
AW
14.09.Apple lanciert mit dem iPhone 13, iPhone 13 mini, iPhone 13 Pro und dem iPhone Pro Max ..
DJ
14.09.Swiss Steel schlägt an ausserordentlicher GV drei neue Verwaltungsräte vor
AW
14.09.Swiss Steel Group nominiert neue Mitglieder des Verwaltungsrats
DJ
10.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt auf tiefsten Stand seit Ende Juli
AW
09.09.Romande Energie will in fünf Jahren 250 neue Stellen schaffen
AW
08.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt deutlich zurück
AW
08.09.RHOMBERG GRUPPE : Wandel zum -2-
DJ
07.09.Aktien Schweiz: Auf Richtungssuche in impulslosem Handel
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SWISSCOM AG
17.09.SWISSCOM : Die Cyber Security Gewinner der Startup Challenge
PU
14.09.EQS-NEWS : Apple lancia i nuovi modelli iPhone 13, iPhone 13 mini, iPhone 13 Pro e iPhone ..
DJ
14.09.Apple lance ses nouveaux modèles iPhone 13, iPhone 13 mini, iPhone 13 Pro et iPhone 13 ..
DJ
14.09.Swiss Steel Group nominates new members of the Board of Directors
DJ
25.08.SWISSCOM : Resolves Temporary Mobile Network Error
MT
24.08.Swiss national bank says ssfn has been developed in close collaboration with the telec..
RE
12.08.SWISSCOM : IoT facilitates more efficient heating and cooling
PU
12.08.SWISSCOM : An alarm system for reliable heating
PU
12.08.SWISSCOM : More efficient freight transport thanks to IoT
PU
09.08.SWISSCOM : Board Rejects Calls For CEO Dismissal
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu SWISSCOM AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 11 253 Mio 12 173 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 645 Mio 1 779 Mio -
Nettoverschuldung 2021 7 784 Mio 8 421 Mio -
KGV 2021 17,0x
Dividendenrendite 2021 4,14%
Marktkapitalisierung 27 528 Mio 29 796 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 3,14x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,10x
Mitarbeiterzahl 19 110
Streubesitz 49,0%
Chart SWISSCOM AG
Dauer : Zeitraum :
Swisscom AG : Chartanalyse Swisscom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SWISSCOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 531,40 CHF
Mittleres Kursziel 511,41 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,76%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Urs Schäppi Chief Executive Officer
Eugen Stermetz Chief Financial Officer
Hansueli Loosli Chairman
Christoph Aeschlimann Head-Information Technology & Network
Barbara Frei-Spreiter Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SWISSCOM AG11.38%29 796
VERIZON COMMUNICATIONS-7.64%223 690
CHARTER COMMUNICATIONS, INC.13.01%137 431
CHINA MOBILE LIMITED6.67%123 969
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION21.94%106 708
DEUTSCHE TELEKOM AG15.15%95 714