Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Thyssenkrupp AG
  6. News
  7. Übersicht
    TKA   DE0007500001   750000

THYSSENKRUPP AG

(TKA)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

AKTIEN IM FOKUS 2: Thyssenkrupp fallen weiter - Auch Klöckner unter Druck

18.02.2020 | 14:59

(neu: Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Thyssenkrupp sind am Dienstag auf den tiefsten Stand seit Ende August vergangenen Jahres gefallen. Sie weiteten damit ihren dreiprozentigen Verlust vom Wochenbeginn aus. Aus dem Handel gingen sie schließlich mit einem Abschlag von 5,5 Prozent auf 10,25 Euro und waren damit größter Verlierer im MDax.

Der Industriekonzern hatte am Vortag mitgeteilt, künftig nur noch mit zwei Konsortien aus Finanzinvestoren über den Verkauf der Aufzugsparte zu verhandeln. Noch mit dabei sind ein Gespann aus Blackstone, Carlyle und Canadian Pension Plan sowie eines aus Advent und Cinven. Ziel ist aus Sicht von Thyssenkrupp ein Mehrheits- oder Vollverkauf der Sparte. Der strategische Käufer Kone ist damit vorerst aus dem Rennen.

Dass der Industriekonzern die Aufzugsparte an Finanzinvestoren verkaufen wolle, sei keine Überraschung, schrieb Analyst Christian Obst von der Baader Bank. Dies sei der sicherste und einfachste Weg, das Geschäft zu Geld zu machen. Allerdings würde sich der Konzern mit einem Komplettverkauf oder dem Verkauf eines Großteils der Sparte von einem Gewinnbringer verabschieden. Er habe hingegen damit gerechnet, dass der Verkauf eines Minderheitsanteils ausreiche, um den Konzernumbau zu finanzieren und gleichzeitig auch zukünftig von den Einnahmen und einer Höherbewertung der Aufzugsparte zu profitieren.

Auf einen weiteren Aspekt verwies Sven Diermeier von Independent Research: Bei einem Verkauf des Aufzuggeschäfts an Finanzinvestoren dürfte der Personalabbau nicht so umfangreich sein wie bei einem Verkauf an die finnische Kone. "Dies dürfte im Sinne der Gewerkschaften sein", vermutete der Analyst. Am Markt dürfte die Enttäuschung überwiegen, dass mit Kone der Bieter mit dem wohl höchsten Kaufpreisangebot zunächst nicht zum Zuge komme.

Unterdessen büßte die Aktien von Klöckner & Co 5,7 Prozent ein. Im Sommer vergangenen Jahres kursierten Spekulationen, Thyssenkrupp könne den Duisburger Stahlhändler übernehmen oder seine Werkstoffsparte mit KlöCo zusammenlegen. Klöckner-Aktien reagierten seinerzeit mit einer Kurs-Rally auf diese Überlegungen. Ende September berichtete dann jedoch das "Handelsblatt", KlöCo habe Gespräche über eine Fusion mit dem Werkstoffgeschäft von Thyssenkrupp einseitig beendet./bek/ck/fba/ck/he


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
KLÖCKNER & CO SE -0.51%11.77 verzögerte Kurse.47.03%
KONE OYJ -0.17%70.2 verzögerte Kurse.5.63%
MDAX -0.45%34931.25 verzögerte Kurse.13.43%
THE BLACKSTONE GROUP INC. 0.81%114.21 verzögerte Kurse.76.22%
THE CARLYLE GROUP INC. -0.11%46.86 verzögerte Kurse.49.05%
THYSSENKRUPP AG -1.39%8.378 verzögerte Kurse.3.13%
Alle Nachrichten zu THYSSENKRUPP AG
27.07.Zwei weitere Korvetten an Israel übergeben
DP
27.07.ORIGINAL-RESEARCH : Schweizer Electronic AG (von Montega AG): Halten
DJ
27.07.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Vorlagen aus China belasten
DJ
26.07.Aktien Frankfurt Schluss: China-Sorgen beenden Gewinnserie des Dax
AW
26.07.Aktien Frankfurt: Dax gibt etwas nach - Ifo-Daten keine Stütze
AW
26.07.DGAP-NEWS : ATOSS Software AG: Fortsetzung des -2-
DJ
23.07.Flutkatastrophe sorgt bei Bahn für Schäden von 1,3 Mrd Euro
RE
22.07.Stahlerzeugung in Deutschland kräftig gestiegen
DP
20.07.THYSSENKRUPP : Liefer-Engpässe nach Hochwasser treffen Stahlfirmen
RE
20.07.Stahlproduktion von Thyssenkrupp von Hochwasser beeinträchtigt
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP AG
20.07.THYSSENKRUPP : affected by supply chain disruptions due to floods
RE
15.07.ANALYST RECOMMENDATIONS : Crowdstrike, Fortinet, Hiscox, L Brands, Nasdaq 100.....
09.07.GLOBAL MARKETS LIVE : Airbus, Kering, Volkswagen, Pfizer, Softbank...
08.07.THYSSENKRUPP : Marine Systems receives largest order in its history
PU
02.07.Shell opens 10 MW German hydrogen electrolyser to boost green fuel output
RE
28.06.THYSSENKRUPP : Transformation of the steel industry can become a successful mode..
PU
25.06.SALZGITTER : Thyssenkrupp open to idea of German steel merger - CEO Steel Europe
RE
24.06.ANALYST RECOMMENDATIONS : Beazley, BP, BWX Technologies, Cineworld, Nutanix...
23.06.MARKET CHATTER : Germany OKs Submarine Purchase From Thyssenkrupp
MT
31.05.PRESS RELEASE : Klöckner & Co SE: German subsidiaries Becker Stahl-Service GmbH ..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 34 271 Mio 40 522 Mio 37 050 Mio
Nettoergebnis 2021 -162 Mio -192 Mio -176 Mio
Nettoliquidität 2021 3 742 Mio 4 425 Mio 4 046 Mio
KGV 2021 -40,9x
Dividendenrendite 2021 0,65%
Marktkapitalisierung 5 216 Mio 6 172 Mio 5 639 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,04x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,04x
Mitarbeiterzahl 102 306
Streubesitz 61,1%
Chart THYSSENKRUPP AG
Dauer : Zeitraum :
thyssenkrupp AG : Chartanalyse thyssenkrupp AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends THYSSENKRUPP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 13
Letzter Schlusskurs 8,38 €
Mittleres Kursziel 13,85 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 65,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Martina Merz Chief Executive Officer
Klaus Keysberg Chief Financial Officer
Siegfried Russwurm Chairman-Supervisory Board
Peter Remmler Member-Supervisory Board
Friedrich Weber Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
THYSSENKRUPP AG3.13%6 172
ARCELORMITTAL49.63%33 889
NUCOR CORPORATION83.79%28 712
POSCO34.01%23 211
TATA STEEL LIMITED106.74%20 998
NIPPON STEEL CORPORATION38.97%15 126