Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  DAX    DAX   DE0008469008

DAX

(DAX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax zurück unter 14 000 Punkten

11.01.2021 | 09:43

FRANKFURT (awp international) - Nach einem starken Jahresauftakt am deutschen Aktienmarkt sind die Anleger vorsichtiger geworden. Gleich zum Handelsstart am Montag rutschte der Dax unter die Marke von 14 000 Punkten. Zuletzt gab er im frühen Geschäft um 1,00 Prozent auf 13 909,85 Punkte nach. In der ersten Börsenwoche war es dem deutschen Leitindex erstmals in seiner Geschichte gelungen, nicht nur die Hürde von 14 000 Punkten, sondern gleich auch die von 14 100 Punkten zu überwinden.

Der MDax für mittelgrosse Werte verlor am Morgen 0,59 Prozent auf 31 170,50 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es zugleich um 0,68 Prozent auf 3620,39 Punkte abwärts.

Da die Börsen Europas gerne denen in den USA folgen, geht der Blick der Investoren stets auch über den Atlantik: Dort hatten am Freitag die US-Börsen überwiegend neue Rekorde aufgestellt und waren angetrieben von der Hoffnung auf ein weiteres Konjunkturpaket nahe ihren Tageshochs aus dem Handel gegangen. Doch nun steht die Berichtssaison bevor, weshalb für viele Vorsicht die Devise ist. Dabei werden die ersten bedeutenden Quartalszahlen am Freitag aus der US-Bankenbranche erwartet.

Zudem bereiten die Coronavirus-Mutationen Sorgen, die verstärkt inzwischen auch ausserhalb Grossbritanniens und Südafrikas nachgewiesen werden.

Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners sieht ausserdem noch eine weitere Gefahr: "Still und heimlich steigen die Zinsen von US-Staatsanleihen immer weiter an. Und das könnte für die aktuelle Börsenrally zur Bedrohung werden." Zum einen steigen damit die Finanzierungskosten der Unternehmen, zum anderen werden Anleihen im Vergleich zu Aktien wieder zu einer Alternative.

Unter den Einzelwerten stehen mit Zahlen Unternehmen aus der zweiten und dritten Reihe im Blick: Der Fernwartungssoftware-Hersteller Teamviewer sowie der Online-Broker Flatexdegiro legten ihre Geschäftsberichte vor. Umsatzzahlen gab darüber hinaus die Shop Apotheke bekannt.

Für die Papiere von Teamviewer im MDax und die von Flatex im SDax ging es nun um 1,1 Prozent hoch. Die Aktie der Shop Apotheke stieg um 0,5 Prozent. Teamviewer wuchs auch im vierten Quartal kräftig und übertraf seine eigenen Ziele für das Gesamtjahr 2020 leicht. Auch die Zahl der Abonnenten legte zu. Die Online-Apotheke steigerte den Umsatz 2020 stärker als erwartet und der erst seit Dezember in die Dax-Familie aufgenommene Online-Broker Flatex meldete ein Rekordjahr.

Commerzbank als Spitzenwert im MDax profitierten mit plus 2,8 Prozent auf 5,62 Euro von einer positiven Studie der Citigroup. Die US-Bank hatte ihr Kaufurteil bekräftigt und das Kursziel auf 6,30 Euro angehoben.

Ausserdem sorgte eine Reihe weiterer Analystenurteile für Aufmerksamkeit. So büssten die Papiere von BASF sowie die des Dialysespezialisten FMC und der Mutter Fresenius als Schlusslichter im Dax zwischen 1,3 und 2,9 Prozent ein. JPMorgan senkte aus Bewertungsgründen den Daumen über der BASF-Aktie. "Selbst auf Basis seiner überdurchschnittlichen Gewinnschätzungen seien die Papiere des Chemieunternehmens im historischen Vergleich hoch bewertet", schrieb Analyst Chetan Udeshi und senkte BASF auf "Underweight". Jefferies stufte FMC auf "Underperform" ab und senkte zudem das Kursziel für das Papier von Fresenius.

Darüber hinaus wird die Aktie des Triebwerksbauers MTU von der Citigroup nun zum Verkauf empfohlen, was sich mit einem Abschlag von 1,2 Prozent auswirkte.

Airbus dagegen gewannen 1,3 Prozent. Die Anteile werden nun positiver gesehen von der US-Bank JPMorgan. Wer beim Flugzeugbauer über 2021 hinaus blicke und eine deutlich längerfristige Sicht habe, sei mit Airbus gut dabei, hiess es dort. Die Aktie sei auf lange Sicht im Sektor am attraktivsten bewertet./ck/jha/


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE -1.99%98.23 Realtime Kurse.11.72%
BASF SE 0.49%71.58 verzögerte Kurse.9.83%
CITIGROUP INC. -0.81%69.81 verzögerte Kurse.13.22%
DAX -0.80%13949.43 verzögerte Kurse.2.63%
EURO STOXX 50 -0.60%3682.77 verzögerte Kurse.4.28%
FLATEXDEGIRO AG -5.20%76.5 verzögerte Kurse.27.24%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA -0.76%57.2 verzögerte Kurse.-15.31%
FRESENIUS SE & CO. KGAA -0.78%35.75 verzögerte Kurse.-4.94%
JPMORGAN CHASE & CO. -1.54%150.56 verzögerte Kurse.18.49%
MDAX -0.75%31090.66 verzögerte Kurse.2.49%
SDAX -0.80%14872.24 verzögerte Kurse.3.64%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -0.66%14872.24 verzögerte Kurse.3.81%
STOXX 50 -0.17%3169.17 verzögerte Kurse.2.37%
Alle Nachrichten auf DAX
11:35Bund zahlt Atomkonzernen 2,5 Milliarden Euro an Entschädigung
DJ
11:02OLIVER BÄTE : Allianz-Chef Bäte bekommt zwölf Prozent Gehaltserhöhung
RE
10:50COMPANY TALK/VW KERNMARKE  : Neuer E-Kleinwagen kommt bereits 2025
DJ
10:30EUROPA : Inflationssorgen haben Europas Börsen wieder im Griff
RE
10:05Börse Stuttgart-News: Aktien weekly
DP
09:53MÄRKTE EUROPA/Zinssorgen belasten - Fed-Chef Powell enttäuscht
DJ
09:49Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwach - Gelassenheit Powells verstimmt
AW
09:32Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwach - Die Gelassenheit des Fed-Chefs verstimm..
DP
09:13EUREX/Erhöhter Absicherungsbedarf im DAX-Futures
DJ
09:04Börse Frankfurt-News: Comeback der Reisebranche? (Auslandsaktien)
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
11:39Bund einigt sich mit AKW-Betreibern auf Milliarden-Entschädigung
DP
11:20Neue VW-Strategie soll Daten und Downloads in alle Autos bringen
DP
11:15VDA : Neue IAA zieht Fahrradhersteller und Digitalkonzerne an
DP
11:03DAIMLER  : Setra LE business wird mobiles Impfzentrum
PU
10:58ALLIANZ  : Vorstandsvergütung sinkt 2020
DJ
10:54CAAM-DATEN : Chinesischer Automarkt wegen Neujahrsfest mit Rückgang zum Vormonat
DP
10:53VW will Elektro-Anteil rascher steigern - Verdoppelung bis 2030
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
10:07Stock Futures Slip Ahead of Jobs Data
DJ
04.03.European Bourses Mostly Down Thursday as Investor Sentiment Hit by Rising US ..
MT
04.03.GLOBAL MARKETS LIVE: Amazon.com, Deliveroo, Crédit Suisse…
04.03.Wall Street in Holding Pattern Pre-Bell, Powell Speech in Focus
MT
04.03.European Bourses Sinking Midday on Interest-Rate Outlook
MT
04.03.Europe Fixed Income Summary
MT
04.03.US Equity Futures Fall in Pre-Market Trading After Wednesday Losses as Europe..
MT
04.03.Wall Street Leans Back Pre-Bell; Futures Red, Europe Off, Asia Down
MT
04.03.PRESS RELEASE  : Linde Recognized by Bloomberg as a Leader in Gender Equality
DJ
04.03.U.S. Stock Futures Waver After Tech Rout
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
DEUTSCHE BANK AG10.649 Realtime Estimate-Kurse.2.87%
VOLKSWAGEN AG191.33 Realtime Estimate-Kurse.1.17%
RWE AG31.225 Realtime Estimate-Kurse.1.05%
BASF SE71.565 Realtime Estimate-Kurse.0.68%
DELIVERY HERO SE103.925 Realtime Estimate-Kurse.0.56%
ALLIANZ SE206.775 Realtime Estimate-Kurse.-1.54%
CONTINENTAL AG122.575 Realtime Estimate-Kurse.-1.59%
ADIDAS AG273.45 Realtime Estimate-Kurse.-2.06%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG255.05 Realtime Estimate-Kurse.-2.28%
MTU AERO ENGINES AG203.6 Realtime Estimate-Kurse.-3.69%
Heatmap :