Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(DAX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Moderate Verluste - 'Schnäppchenjäger wagen sich wieder vor'

17.08.2021 | 12:02

FRANKFURT (awp international) - Nach der jüngsten Rally am deutschen Aktienmarkt hat sich am Dienstag die Konsolidierung fortgesetzt. Der Leitindex Dax knüpfte an seine leichten Vortagesverluste an und gab bis zur Mittagszeit 0,20 Prozent auf 15 893,49 Punkte ab. Am Freitag hatte er erstmals die Marke von 16 000 Punkten geknackt. Anschliessend wurden die Anleger erst einmal wieder etwas vorsichtiger.

Der MDax hielt sich am Dienstag dicht am Vortagesschluss und gab um 0,03 Prozent auf 35 712,07 Punkte nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel um 0,3 Prozent.

Schon zu Wochenbeginn habe sich der Eindruck aufgedrängt, als würde die Luft am Aktienmarkt zunehmend dünner, schrieb Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba. Zugleich aber stehen laut Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets auch rasch wieder Schnäppchenjäger bereit, die grössere Verluste am deutschen Aktienmarkt verhinderten. "Heute nun das gleiche Spiel", kommentierte er.

Am Nachmittag stehen mit den Einzelhandelsumsätzen und der Industrieproduktion in den USA wichtige Konjunkturdaten der weltgrössten Volkswirtschaft auf der Agenda. Am Abend könnten dann Aussagen von Jerome Powell, dem Präsidenten der US-Notenbank (Fed) in den Fokus rücken. "Die Entscheidung über den Beginn einer Rückführung der Fed-Anleihekäufe rückt näher", schrieb die Commerzbank. Uneins seien die Notenbanker aber wohl noch bezüglich des Zeitpunktes und des Tempos. Eine geldpolitische Straffung kann Aktien belasten, weil andere Anlageklassen wieder attraktiver werden.

Im Dax setzten die Aktien von Delivery Hero ihren jüngsten Abwärtstrend nach Geschäftszahlen des Wettbewerbers Just Eat Takeaway fort und fielen um 0,6 Prozent. Der Expansionskurs von Just Eat Takeaway hatte den niederländischen Essenslieferdienst im ersten Halbjahr tief in die Verlustzone gezogen. Das Unternehmen gab viel für Werbung aus. Delivery Hero selbst hatte die Investoren erst vor wenigen Tagen mit einem gesenkten Margenziel ernüchtert.

Die Vorzugsaktien von Henkel dagegen waren Schlusslicht mit minus 2,4 Prozent. Die französische Bank Societe Generale strich ihr "Halten"-Votum für die Papiere des Konsumgüterherstellers und empfiehlt nun den Verkauf.

An der MDax-Spitze zogen dagegen die Papiere von Varta um 5,4 Prozent an, nachdem nun Analyst Michael Punzet von der DZ Bank die Anteilsscheine des Batterieherstellers zum Kauf empfohlen hat. Punzet rechnet mit einer spürbaren Geschäftsbelebung in der zweiten Jahreshälfte, insbesondere bei Lithium-Ion Solutions & Microbatteries. Zudem dürfte es tendenziell positive Nachrichten hinsichtlich der neuen V4Drive-Zelle geben.

Positive Analystenkommentare schoben auch die Aktien der Autozulieferer Norma Group und Stabilus im SDax an. Norma gewannen 1,4 und Stabilus 3,0 Prozent. Philippe Lorrai von der Privatbank Berenberg hatte die Kursziele für die Anteilsscheine der beiden Unternehmen erhöht. Für SMA Solar indes senkte sein Kollege Lasse Stueben das Kursziel kräftig von 70 auf 55 Euro, auch wenn er seine Kaufempfehlung bestätigte. Die Anteile des Solartechnikanbieters sackten mit 4,2 Prozent Abschlag an das Ende des Nebenwerte-Index und erreichten den tiefsten Stand seit Anfang November./ck/mis

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.81%15587.36 verzögerte Kurse.13.62%
MDAX 0.55%34358.41 verzögerte Kurse.11.57%
Alle Nachrichten zu DAX
15.10.NACHBÖRSE/XDAX +0,2% auf 15.616 Pkt
DJ
15.10.Europäische Aktien schließen höher, angetrieben von starken Gewinnen inmitten von Infla..
MT
15.10.AKTIEN IM FOKUS 2/STARTSCHUSS FÜR AM : RWE und Neue-Energien gefragt
DP
15.10.Aktien Frankfurt Schluss: Deutliches Dax-Wochenplus nach 3 Gewinntagen
AW
15.10.Aktien Frankfurt Schluss: Deutliches Dax-Wochenplus nach drei Gewinntagen
DP
15.10.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Starke US-Daten stützen
DJ
15.10.XETRA-SCHLUSS/DAX schließt fester - US-Daten und Berichtssaison stützen
DJ
15.10.WOCHENAUSBLICK: Erholung im Dax dürfte sich fortsetzen
DP
15.10.NACH MÄNGELN AN BOEING-JET : Zulieferer gibt Entwarnung für Airbus
DP
15.10.Konjunkturhoffnung beflügelt Börsen - Ampel-Pläne gefallen
RE
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
15.10.NACH MÄNGELN AN BOEING-JET : Airbus gibt Entwarnung
DP
15.10.RBC belässt Deutsche Börse auf 'Sector Perform' - Ziel 150 Euro
DP
15.10.AKTIEN IM FOKUS 2/STARTSCHUSS FÜR AM : RWE und Neue-Energien gefragt
DP
15.10.Goldman belässt RWE auf der 'Conviction Buy List' - Ziel 47 Euro
DP
15.10.XETRA-SCHLUSS/DAX schließt fester - US-Daten und Berichtssaison stützen
DJ
15.10.AUTONOMES FAHREN :  Junge Union fordert flächendeckende Tests
DP
15.10.Politik sucht Weg für Befreiungsschlag bei Strompreisen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
15.10.European Stocks Close Higher, Powered by Strong Earnings Amid Inflation Concerns
MT
15.10.DAX Ends the Week 2.51% Higher at 15587.36 -- Data Talk
DJ
15.10.Wall Street Set for Higher Open, US Retail Sales Unexpectedly Rise in September
MT
15.10.STOXX EUROPE 600 : European Bourses Extending Higher Midday as Banks and Energy Rise
MT
15.10.PRESS RELEASE : DIC Asset AG sells properties in Bochum for c. EUR 73 Million
DJ
14.10.European Bourses End Higher as Earnings Season Gathers Steam
MT
14.10.DAX Ends 1.40% Higher at 15462.72 -- Data Talk
DJ
14.10.Wall Street Sees Higher Open as Bank Earnings Lift Sentiment; Jobless Claims Fall Below..
MT
14.10.STOXX EUROPE 600 : European Bourse Tracking Higher Midday, Led Again by Tech Issues
MT
14.10.PRESS RELEASE : Delivery Hero acquires hugo's food and grocery delivery verticals and expa..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop DAX
RWE AG32.09 verzögerte Kurse.4.49%
HELLOFRESH SE80.96 verzögerte Kurse.4.01%
DELIVERY HERO SE114.6 verzögerte Kurse.3.71%
DEUTSCHE BANK AG11.412 verzögerte Kurse.3.16%
ADIDAS AG274.4 verzögerte Kurse.2.77%
COVESTRO AG58.28 verzögerte Kurse.-0.17%
SYMRISE AG114.3 verzögerte Kurse.-0.26%
QIAGEN N.V.51.64 verzögerte Kurse.-0.33%
FRESENIUS SE & CO. KGAA40.9 verzögerte Kurse.-0.73%
HENKEL AG & CO. KGAA77.54 verzögerte Kurse.-0.95%
Heatmap :