1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
Verzögert Swiss Exchange  -  17/05 17:30:28
11730.44 PTS   +0.50%
Nachbörslich
 0.00%
11730.44 PTS
17.05.Europäische Aktien weiten ihre Gewinne aus und schließen am Dienstag im Plus
MT
17.05.Aktien Schweiz Schluss: Leicht freundlich mit wenig Action - Bärenmarkt hält an
AW
17.05.MÄRKTE EUROPA/Die Erholung gewinnt an Breite
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI gibt nach - Nestlé bremst

10.01.2022 | 11:41

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt gibt am Montag etwas nach. Nach einem freundlichen Start habe der Markt rasch wieder an Schwung verloren und sei abgerutscht, sagte ein Händler. Die Marktteilnehmer seien wegen der anhaltenden Inflations- und gestiegenen Zinssorgen verunsichert. Daher komme es vermehrt zu Gewinnmitnahmen in Aktien, die im Vorjahr stark gestiegen waren. Im Fokus stehen einzelne Finanz- und Biotechnologiewerte.

Die Märkte bewegten sich weiter im Spannungsfeld zwischen Coronapandemie sowie Zins- und Inflationssorgen, heisst es im Markt. Nun aber beginne die Bilanzsaison, so dass diese Sorgen etwas in den Hintergrund rücken könnten, heisst es. Der Ergebnisreigen beginnt am Dienstag mit den Umsatzzahlen 2021 von Sika, im weiteren Verlauf der Woche folgen dann mit Geberit und Partners Group weitere Unternehmen aus dem SMI. Am Freitag legen die US-Grossbanken Citigroup, JPMorgan und Wells Fargo Zahlen vor.

Der SMI notiert um 11.12 Uhr um 0,21 Prozent tiefer auf 12'771,26 Zählern. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, sinkt um 0,38 Prozent auf 2045,82 und der breite SPI um 0,33 Prozent auf 16'232,38 Punkte.

Belastet wird der Markt - wie schon die letzten Tage - vom Schwergewicht Nestlé (-0,8%). Der Grund dafür dürfte weiter in Gewinnmitnahmen liegen, sagte ein Händler. Der Titel war 2021 ähnlich stark wie der Gesamtmarkt gestiegen.

Zu Gewinnmitnahmen komme es auch bei im Vorjahr sehr stark gestiegenen Titeln. Dazu zählen etwa Alcon, Lonza, Straumann, Sonova, Sika, Partners Group und Geberit, die heute bis zu 2,3 an Wert verlieren. Der Technologiewert AMS (-4,4%) folgt den negativen Vorgaben der US-Technologietitel. Steigende Zinsen gelten als negativ für die Branche.

Auf der anderen Seite stehen die Aktien der Finanzwerte CS (+1,9%) und Zurich (+0,6%) bei den Gewinnern weit oben. Dabei würden diese neben der Aussicht auf steigende Zinsen von spekulativen Käufen profitieren, heisst es am Markt. Bei CS sorge ein Bericht des Internetportals "Inside Paradeplatz" für zusätzlichen Schub. Demnach könnte die Bank nach Italien oder Frankreich verkauft werden. "Nach dem jahrelangen Trauerspiel käme ein solcher Befreiungsschlag gerade recht", sagte ein Händler. Zu Zurich heisst es, der Versicherer stehe als möglicher Kandidat auf einer Takeover Liste des Onlinemagazins "The Market".

Gefragt sind zudem Aktien, die als zurückgeblieben gelten würden wie Holcim (+1,0%) oder Adecco (+0,8%). Zu den Gewinnern zählen ausserdem die Aktien aus dem Pharma- und Biotechsektor. Roche (+0,4%) und Novartis (+0,8%) bildeten auf diese Weise ein gewisses Gegengewicht zu Nestlé, heisst es. Roche hat von Swissmedic die Zulassung für Tecentriq zur Behandlung von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) erhalten.

Novartis und Molecular Partners spannen derweil bei einem Covid-Medikament zusammen. Die beiden Unternehmen haben in der Phase-II-Studie mit dem Corona-Kandidaten Ensovibep die gesteckten Ziele erreicht, wie sie mitteilten. Daher schnellen Molecular Partners um 38 Prozent nach oben.

Zusätzliche Schützenhilfe erhält Novartis von Citigroup. Die US-Bank hat die Abdeckung des Pharmariesen mit dem Rating "Buy" und dem Kursziel 95 Franken wieder aufgenommen.

Einen bewegten Kursverlauf zeigen die im breiten Markt gehandelten Aktien von Idorsia (+2,8%), die die Anfangsgewinne von zehn Prozent zu einem guten Teil wieder einbüssen. Dabei hat das Biotechunternehmen von der US-Gesundheitsbehörde FDA die erhoffte Zulassung für das Schlafmittel Daridorexant erhalten. Das Mittel, das in den USA unter dem Namen Quviviq vermarktet wird, gilt in Marktkreisen als potenzieller Blockbuster.

Basilea (+1,1%) sind ebenfalls etwas höher. Das Biotechunternehmen hat 2021 mit 148 Millionen Franken mehr Umsatz erzielt als im Jahr zuvor (127,6 Mio). Damit liege das Ergebnis über der eigenen Prognose.

Flughafen Zürich steigen um 4,5 Prozent. UBS hat den Titel auf "Buy" von "Neutral" hochgestuft. In ihrem Sog legen auch Dufry um 2,8 Prozent zu.

pre/uh


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 0.99%36.57 verzögerte Kurse.-22.30%
CITIGROUP INC. 7.56%51.05 verzögerte Kurse.-21.41%
DUFRY AG 2.84%36.97 verzögerte Kurse.-20.38%
GEBERIT AG 0.99%529.4 verzögerte Kurse.-29.66%
HOLCIM LTD 2.05%47.85 verzögerte Kurse.0.82%
IDORSIA LTD 0.42%14.2 verzögerte Kurse.-24.14%
JPMORGAN CHASE & CO. 3.31%122.18 verzögerte Kurse.-24.79%
MOLECULAR PARTNERS AG 4.52%6.7 verzögerte Kurse.-64.03%
NESTLÉ S.A. -0.58%122.6 verzögerte Kurse.-3.23%
NOVARTIS AG -0.14%87.41 verzögerte Kurse.9.03%
PARTNERS GROUP HOLDING AG 2.82%1039.5 verzögerte Kurse.-33.16%
SIKA AG 1.66%264 verzögerte Kurse.-31.69%
SMI 0.50%11730.44 verzögerte Kurse.-9.35%
SONOVA HOLDING AG -0.89%333.6 verzögerte Kurse.-5.93%
SPI 0.50%15076.84 verzögerte Kurse.-8.77%
STRAUMANN HOLDING AG 2.24%121.15 verzögerte Kurse.-38.82%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.88%1825.11 verzögerte Kurse.-12.56%
UBS GROUP AG 2.29%17.42 verzögerte Kurse.3.72%
WELLS FARGO & COMPANY 3.55%43.71 verzögerte Kurse.-12.03%
Alle Nachrichten zu SMI
17.05.Europäische Aktien weiten ihre Gewinne aus und schließen am Dienstag im Plus
MT
17.05.Aktien Schweiz Schluss: Leicht freundlich mit wenig Action - Bärenmarkt hält an
AW
17.05.MÄRKTE EUROPA/Die Erholung gewinnt an Breite
DJ
17.05.Aktien Schweiz schließen etwas fester - Clariant-Aktie legt zu
DJ
17.05.Aktien Schweiz: SMI baut Gewinne aus - Hoffnungen auf Lockerungen in China
AW
17.05.Schweizer Wohnimmobilienpreise fallen in Q1
MT
17.05.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI zieht an - Hoffnungen auf Lockerungen in China
AW
17.05.Aktien Schweiz Vorbörse: Etwas höher erwartet - Konjunktursorgen nehmen zu
AW
16.05.Europäische Aktien schließen am Montag auf breiter Front höher
MT
16.05.Aktien Schweiz Schluss: Etwas höher - Schwergewichte verhelfen SMI zu Gewinn
AW
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
17.05.ROCHE HOLDING AG : AlphaValue behält seine Kaufempfehlung bei
MM
17.05.Nestlé beschleunigt Babymilch-Lieferungen in die USA
AW
17.05.Herabstufung des Ratings der Credit Suisse Group durch S&P
MR
17.05.Nestlé stockt US-Lieferungen von Babynahrung auf, um anhaltenden Mangel zu beheben
MT
17.05.S&P senkt Kreditratings für Credit Suisse
AW
17.05.ABB's Motion Arm konzentriert sich auf das Übertreffen des Marktwachstums
MT
17.05.ABB will mit Antriebstechnik deutlich schneller wachsen als der Markt
AW
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu SMI
17.05.European Stocks Extend Gains to Close Green on Tuesday
MT
17.05.Swiss Residential Property Prices Drop in Q1
MT
16.05.European Stocks Close Broadly Higher on Monday
MT
16.05.Swiss Voters OK Law Requiring Netflix, Other Streaming Platforms To Invest Revenue
MT
16.05.Fitch Affirms Switzerland's Sovereign Rating On Diversified, High Value-added Economy
MT
16.05.Cyclone Metals Secures Exploration Permits in New Zealand; Shares Jump 20%
MT
13.05.European Stocks Recover to Close Broadly Higher on Friday
MT
13.05.Switzerland Seizes Additional Russian Assets Amid Mounting Pressure from US Officials
MT
12.05.European Stocks Close Lower Thursday After Data Shows UK GDP Shrinking in March
MT
12.05.Swiss New Vehicle Registrations Shrink 26.8% in April
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Top / Flop SMI
PARTNERS GROUP HOLDING AG1039.5 verzögerte Kurse.2.82%
CREDIT SUISSE GROUP AG6.696 verzögerte Kurse.2.70%
ABB LTD29 verzögerte Kurse.2.44%
UBS GROUP AG17.42 verzögerte Kurse.2.29%
SWISS LIFE HOLDING AG554.2 verzögerte Kurse.2.06%
ROCHE HOLDING AG322.35 verzögerte Kurse.-0.02%
NOVARTIS AG87.41 verzögerte Kurse.-0.14%
NESTLÉ S.A.122.6 verzögerte Kurse.-0.58%
GIVAUDAN SA3622 verzögerte Kurse.-0.88%
Heatmap :