Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
Verzögert Swiss Exchange  -  17:30 02.12.2022
11198.13 PTS   -0.36%
02.12.Einbruch der Erzeugerpreise in der Eurozone drückt europäische Aktien nach unten
MT
02.12.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt nach US-Arbeitsmarktdaten nur leicht zurück
AW
02.12.Aktien Schweiz mit Zinssorgen leichter - Rally bei Credit Suisse
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: Zu viele Unbekannte halten Volatilität hoch

15.03.2022 | 11:31

Zürich (awp) - Die Stimmung an den Finanzmärkten bleibt brüchig. Eine erhöhte Volatilität ist die Folge. Sie sorgt denn auch hierzulande dafür, dass die Kursgewinne vom Wochenbeginn am Dienstag bereits wieder Geschichte sind. Denn während sich Investoren zum Wochenstart noch an die Hoffnung klammerten, dass sich Russland und die Ukraine einander diplomatisch annähern könnten, stehe dies in völligem Widerspruch zu dem, was sich vor Ort in der Ukraine abspiele. "Dort bombardieren russische Streitkräfte weiterhin ukrainische Städte, ohne sich um den Schutz der Zivilbevölkerung zu kümmern", kommentiert ein Händler.

Als Belastungsfaktor erweist sich zudem der alte Bekannte Corona. In zahlreichen Ländern Europas aber auch in China steigen die Infektionszahlen rasant an. Da China eine "Null-Toleranz-Coronapolitik" verfolge und rigoros Massnahmen verhänge, schüre dies die Sorge um die weltweiten Lieferketten, die davon abermals belastet werden könnten. Die besser als erwartet ausgefallenen chinesischen Konjunkturdaten können daran nichts ändern. "Zudem wird Investoren plötzlich bewusst, dass der Offenmarktausschuss des Fed in dieser Woche eine Zinserhöhung vornehmen und wahrscheinlich eine lange Reihe von Zinserhöhungen ankündigen wird", ergänzt ein Händler. Entsprechend seien die US-Renditen über die gesamte Kurve hinweg unisono gestiegen. Darüber hinaus steht zum Wochenschluss noch mit dem Hexensabbat der grosse Verfall an den Terminmärkte an, der ebenfalls seine Schatten vorauswerfe.

Der SMI verliert gegen 11.05 Uhr 0,94 Prozent auf 11'569,41 Punkte. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, fällt um 1,18 Prozent auf 1817,79 Punkte und der breite SPI um 0,92 Prozent auf 14'681,81 Punkte. Bei den 30 SLI-Titeln kommen auf 26 Verlierer nur vier Gewinner.

Die mit Abstand grössten Abschläge verzeichnen erneut die ohnehin zuletzt stark gebeutelten Uhrenhersteller Swatch (-4,9%) und Richemont (-4,1%). Denn während die jüngsten Konjunkturdaten aus China zwar gut sind, dürfte die Aussicht auf erneut strikte Massnahmen die Kurse eher belasten. Hinzu kommen die Exportverbote für Luxusgüter nach Russland.

Mit Abschlägen von jeweils mehr als drei Prozent sind auch die Aktien von Partners Group und Schindler unter den grössten Verlierern zu finden. Beim Lift- und Rolltreppenbauer Schindler wirken die Nachrichten vom Vortag nach, das man wegen der steigenden Corona-Zahlen die Produktion am Campus in Jiading einstellen musste.

Partners Group wiederum führen die Liste der insgesamt schwächeren Finanzwerte an. Julius Bär, die CS, UBS und Swiss Life folgen mit Abgaben zwischen 2,6 und 1,4 Prozent. Damit geben sie einen Grossteil der Vortagesgewinne wieder ab.

Überdurchschnittlich schwach entwickeln sich auch die Vertreter der Technologiebranche, Während Temenos um 3,1 Prozent fallen, verbilligen sich AMS Osram um 2,6 und Logitech um 1,3 Prozent. Hier verweisen Händler auf die schwachen US-Vorgaben vom Wochenauftakt. An der Wall Street hatten die steigenden Renditen erneut vor allem Wachstumstitel belastet.

Dass der Schweizer Markt verglichen mit seinen europäischen Pendants etwas besser dasteht, verdankt er vor allem dem Schwergewicht Nestlé, das um 0,5 Prozent steigt. Roche stützen mit -0,3 Prozent ebenfalls etwas ab. Novartis hingegen sind nach den klaren Vortagesgewinnen aktuell mit -1,0 Prozent unter den grösseren Verlierern.

Das Hauptgeschehen findet allerdings in den hinteren Reihen statt. Von den 16 Unternehmen, die an diesem Tag Zahlen vorlegen, haben sich 14 bereits zu Wort gemeldet. Molecular Partners (-4,8%) neigen im Vorfeld der nachbörslich erwarteten Zahlen zur Schwäche.

Noch deutlicher sacken nach Zahlen aber die Aktien von Tecan (-14,4%), Polypeptide (-5,3%) und Vetropack (-5,1%) ab. Auch Stadler Rail, BKW und Bystronic werden nach ihren Geschäftszahlen gemieden. Sie fallen um bis zu 3,7 Prozent.

Dagegen ziehen Sensirion nach Zahlen als einer der grössten Gewinner um 7,2 Prozent an. Auch Metall Zug, Carlo Gavazzi und SF Urban können die Anleger überzeugen, wie Aufschläge von bis zu 3,1 Prozent zeigen.

hr/rw


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.02%0.679 verzögerte Kurse.-6.20%
BKW AG -0.73%122.9 verzögerte Kurse.3.63%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.03%1.229 verzögerte Kurse.-9.40%
BYSTRONIC AG 1.89%701 verzögerte Kurse.-45.32%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.01%0.742 verzögerte Kurse.-5.91%
CARLO GAVAZZI HOLDING AG -0.67%296 verzögerte Kurse.7.64%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -0.20%122.75 verzögerte Kurse.-10.37%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.07%1.054 verzögerte Kurse.-7.41%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.11%0.012297 verzögerte Kurse.-8.26%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. 1.79%59.12 verzögerte Kurse.-23.10%
METALL ZUG AG 0.26%1965 verzögerte Kurse.-4.61%
MOLECULAR PARTNERS AG -1.90%6.7 verzögerte Kurse.-62.40%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.63%0.64084 verzögerte Kurse.-6.84%
NOVARTIS AG 0.05%84.14 verzögerte Kurse.4.81%
POLYPEPTIDE GROUP AG -35.91%23.74 verzögerte Kurse.-82.67%
S&P 500 -0.12%4071.7 Realtime Kurse.-14.57%
SMI -0.36%11198.13 verzögerte Kurse.-13.03%
SPI -0.26%14308.82 verzögerte Kurse.-12.99%
STADLER RAIL AG 0.00%32.86 verzögerte Kurse.-17.73%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.35%509.2 verzögerte Kurse.-8.91%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.20%1717.02 verzögerte Kurse.-17.01%
TECAN GROUP AG 2.25%408.6 verzögerte Kurse.-26.44%
TEMENOS AG -0.85%58 verzögerte Kurse.-53.99%
THE SWATCH GROUP AG 0.40%253.7 verzögerte Kurse.-9.07%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 1.62%62.572 verzögerte Kurse.-18.33%
VETROPACK HOLDING AG 3.37%35.3 verzögerte Kurse.-38.72%
Alle Nachrichten zu SMI
02.12.Einbruch der Erzeugerpreise in der Eurozone drückt europäische Aktien nach unten
MT
02.12.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt nach US-Arbeitsmarktdaten nur leicht zurück
AW
02.12.Aktien Schweiz mit Zinssorgen leichter - Rally bei Credit Suisse
DJ
02.12.Credit Suisse unterbrechen Talfahrt und legen deutlich zu
DP
02.12.SMI fällt nach US-Arbeitsmarktbericht zurück
AW
02.12.CS-Aktien unterbrechen Talfahrt und legen deutlich zu
AW
02.12.Aktien Schweiz: Zurückhaltung vor US-Jobdaten
AW
02.12.Aktien Schweiz Eröffnung: Vor US-Jobdaten auf Konsolidierungskurs
AW
02.12.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert gesehen - Zurückhaltung vor US-Jobdaten
AW
02.12.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten SMI
15:23Süditalien erneut von Unwettern und Überschwemmungen heimgesucht
DP
03.12.ABB zahlt wegen Korruptionsfall in Südafrika Millionenbusse
AW
02.12.MÄRKTE EUROPA/Starke US-Arbeitsmarktdaten drücken Stimmung
DJ
02.12.Credit Suisse unterbrechen Talfahrt und legen deutlich zu
DP
02.12.Sektor Update: Finanzwerte rutschen am Freitag vorbörslich ab
MT
02.12.Sektor Update: Finanzen
MT
02.12.CS-Aktien unterbrechen Talfahrt und legen deutlich zu
AW
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
02.12.Plunging Eurozone Industrial Producer Prices Push European Equities Lower
MT
01.12.Strong Eurozone Manufacturing Data Pushes European Bourses to Close Mostly Higher
MT
01.12.SIX Swiss Exchange's November Trading Turnover Grows 18% MoM
MT
01.12.Swiss Procure.ch Manufacturing PMI Declines Further in November
MT
01.12.Switzerland's Retail Sales Fall in October
MT
01.12.Swiss Annual Inflation Stable at 3% in November
MT
01.12.Swiss Inflation Unchanged at 3% in November
MT
01.12.Swiss Fintechs EdgeLab, Evooq Get Funding from JP Morgan Private Bank
MT
30.11.Swiss Economic Outlook Remains Gloomy in November as High Inflation Dampens Activity
MT
30.11.Swiss ZEW Economic Sentiment Index Drops Further In November
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Top / Flop
CREDIT SUISSE GROUP AG2.95 verzögerte Kurse.9.30%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A.59.12 verzögerte Kurse.1.79%
SONOVA HOLDING AG250.5 verzögerte Kurse.0.97%
GEBERIT AG464.3 verzögerte Kurse.0.85%
ABB LTD29.63 verzögerte Kurse.0.30%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD450 verzögerte Kurse.-0.82%
SWISSCOM AG511.8 verzögerte Kurse.-0.97%
LONZA GROUP AG504 verzögerte Kurse.-0.98%
SIKA AG241.3 verzögerte Kurse.-1.75%
PARTNERS GROUP HOLDING AG910.8 verzögerte Kurse.-3.84%