WTI

Verzögert  -  22:44 24.06.2022
107.53 USD   +3.07%
24.06.US-Aktien steigen, da Inflationserwartungen nachlassen und Bullard Rezessionsängste herunterspielt
MT
24.06.US-Aktien steigen am Freitag, da Inflationserwartungen nachlassen und Bullard Rezessionsängste herunterspielt
MT
24.06.S&P 500 legt wöchentlich um 6,4% zu und gleicht damit die Juni-Verluste nach wochenlangen Rückgängen aus; zyklische Konsumgüter führen den Anstieg an, Energie bremst die Rallye
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Aktien auf Erholungskurs - Bayer sehr schwach

11.05.2022 | 09:56

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte setzen am Mittwoch ihre am Vortag eingeleitete Gegenbewegung auf die vorherigen schweren Verluste fort - wenn auch mit wenig Dynamik. Der DAX legt um 0,3 Prozent auf 13.569 Punkte zu, der Euro-stoxx-50 um 0,5 Prozent auf 3.573 Punkte. Am Anleihemarkt steigen die Kurse leicht, die Renditen sinken also.

Weil in China die Zahl neuer Covid-19 Fälle zurückgeht, lebt die Hoffnung auf, das sich die Probleme in den Lieferketten verbessern könnte. Positiv werden zudem Medienberichte gewertet, wonach US-Präsident Joe Biden die Abschaffung von Zöllen auf chinesische Güter prüft, als eine Maßnahme gegen die stark steigende Inflation.

"Die große Frage ist nun, ob die Inflation den Höhepunkt hinter sich hat", so ein Marktteilnehmer. Aufschluss geben könnten darüber die US-Verbraucherpreise am Nachmittag. Der Anstieg soll im April auf 8,1 Prozent nachgelassen haben von 8,5 Prozent im März. "Eine Enttäuschung könnte die Kurse wieder drücken", sagt er.

  Bayer mit Glyphosat-Sreit im Fokus 

Bei den Einzelwerten steht Bayer mit im Fokus. Für die Aktie geht es um 6,2 Prozent nach unten. Grund ist, dass die US-Generalstaatsanwältin Elizabeth Prelogarder einen Schriftsatz eingereicht hat, in dem sie die Auffassung des Justizministeriums zur Berufung von Bayer im Glyphosat-Fall Hardeman darlegt und den Klägern Recht gibt. Was ein positives Endergebnis für Bayer betreffe, so sinke damit die Wahrscheinlichkeit, dass der Oberste Gerichtshof den Fall anhöre und anschließend zu Bayers Gunsten entscheide, kommentiert Jefferies.

Die Berichtssaison läuft derweil auf vollen Touren und liefert Impulse für die Einzelwerte. Der Energieversorger Eon (-3,6%) hat im ersten Quartal wie erwartet operativ weniger verdient und einen niedrigeren bereinigten Gewinn erzielt. Belastet wurde das Ergebnis von hohen Energiepreisen und einem schwierigen Marktumfeld. Die Analysten von Citi zeigen sich überrascht vom Ausmaß der Prognosesenkung bei Siemens Energy, die Aktie gibt um 5,6 Prozent nach.

Thyssenkrupp (+5,5%) hat nach starken preisbedingten Gewinnzuwächsen im Stahlgeschäft und im Werkstoffhandel die Prognose teilweise angehoben und rechnet nun mit einem bereinigten operativen Gewinn von mindestens 2 Milliarden statt bisher 1,5 bis 1,8 Milliarden Euro. Zugleich soll der Umsatz um mindestens 10 Prozent wachsen und nicht nur um rund 5 Prozent.

Evotec ist zu Jahresbeginn in allen Geschäftsbereichen gewachsen. Investitionen in die Kapazitäten an allen Standorten sowie gestiegene Aufwendungen für die unverpartnerte Forschung und Entwicklung führten jedoch zu einem Rückgang des operativen Gewinns, die Aktie fällt um 7,2 Prozent. Sie hatte am Vortag einen Satz um 14 Prozent gemacht, befeuert von der Ausweitung der Koperation mit Bristol Myers.

K+S geben trotz leicht besser als erwartet ausgefallener Zahlen um 4,6 Prozent nach. Der Kurs hat sich seit Jahresbeginn bereits fast verdoppelt. Für die Citi-Analysten ist im Kurs schon alles Positive eingepreist. Zudem dürfte der Kali-Preis längerfristig wieder fallen.

Rational (+2,5%) hat im ersten Quartal die Umsatzprognose um etwa 10 Prozent und die Gewinnprognose um gut ein Viertel übertroffen. Der Großküchenausrüster spricht von Bestellungen auf Rekordniveau, den Ausblick hat Rational bekräftigt.

Für Home 24 (-8%) ist der Jahresstart wie erwartet schwach verlaufen. Die Umsatzerlöse beliefen sich im ersten Quartal auf 140 Millionen Euro, was im Jahresvergleich einem währungsbereinigten Minus von 14 Prozent entspricht. Operativ wurde ein Verlust von 6,6 Millionen Euro eingefahren. Der Rückenwind aus der Covid-19-Zeit unterstützt nicht mehr, Gegenwind lieferten dagegen die hohe Inflation sowie der Krieg in der Ukraine, heißt es von Analysten.

  Roche von Entwicklungsfehlschlag belastet 

Roche notieren sehr schwach. Der Kurs fällt um 4 Prozent, weil ein Krebsmedikament den primären Endpunkt verpasst hat. Dieses sei als möglicher "Katalysator" für den Konzern gesehen worden, verbunden mit großen Hoffnungen. "Nun muss es aus dem Wert der Pipeline herausgerechnet werden", so en Marktteilnehmer.

Ahold Delhaize verlieren 2,7 Prozent. "Die Zahlen liegen im Rahmen der Erwartungen, der Ausblick belastet aber", meint ein Händler. Ahold Delhaize stelle die Risiken heraus, von der Inflation kommend und speziell den höheren Einkaufskosten sowie von der Lieferkettenproblematik.

Die Zahlen von Pirelli kommen dagegen gut an. Laut den Citi-Analysten ist das bereinigte operative Ergebnis 5 Prozent oberhalb der Markterwartung ausgefallen. Das Unternehmen hob seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr an.

 
Aktienindex              zuletzt      +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.572,98      +0,5%       18,18     -16,9% 
Stoxx-50                3.509,53      +0,0%        1,06      -8,1% 
DAX                    13.568,89      +0,3%       34,15     -14,6% 
MDAX                   28.122,18      +0,3%       95,22     -19,9% 
TecDAX                  2.941,88      +0,4%       12,27     -25,0% 
SDAX                   12.767,53      +0,3%       31,96     -22,2% 
FTSE                    7.260,73      +0,2%       17,51      -1,9% 
CAC                     6.156,00      +0,6%       39,09     -13,9% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,99                  -0,01      +1,17 
US-Zehnjahresrendite        2,94                  -0,05      +1,43 
 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %    Mi, 8:22  Di, 17:32   % YTD 
EUR/USD                   1,0555      +0,2%      1,0547     1,0534   -7,2% 
EUR/JPY                   137,19      -0,1%      137,41     137,25   +4,8% 
EUR/CHF                   1,0478      -0,1%      1,0485     1,0485   +1,0% 
EUR/GBP                   0,8555      +0,0%      0,8548     0,8564   +1,8% 
USD/JPY                   129,99      -0,3%      130,36     130,26  +12,9% 
GBP/USD                   1,2336      +0,2%      1,2340     1,2298   -8,8% 
USD/CNH (Offshore)        6,7439      -0,1%      6,7485     6,7606   +6,1% 
Bitcoin 
BTC/USD                30.248,91      +0,0%   31.420,44  31.149,37  -34,6% 
 
 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                 101,84      99,76       +2,1%       2,08  +38,8% 
Brent/ICE                 104,44     102,46       +1,9%       1,98  +37,5% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.848,88   1.838,46       +0,6%     +10,42   +1,1% 
Silber (Spot)              21,64      21,27       +1,7%      +0,37   -7,2% 
Platin (Spot)             983,95     968,43       +1,6%     +15,53   +1,4% 
Kupfer-Future               4,20       4,15       +1,2%      +0,05   -5,6% 
 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/gos

(END) Dow Jones Newswires

May 11, 2022 03:55 ET (07:55 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AHOLD DELHAIZE N.V. 2.93%24.915 Realtime Kurse.-17.32%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.11%0.6575 verzögerte Kurse.2.75%
BAYER AG -1.28%57.79 verzögerte Kurse.22.96%
BITCOIN (BTC/EUR) 1.34%20372.4 Schlusskurs.-51.53%
BITCOIN (BTC/USD) 1.20%21474.2 Schlusskurs.-55.02%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.05%1.1624 verzögerte Kurse.-2.05%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.01%0.735073 verzögerte Kurse.5.12%
DAX 1.59%13118.13 verzögerte Kurse.-17.42%
E.ON SE -1.65%8.602 verzögerte Kurse.-29.45%
EURO STOXX 50 2.82%3533.17 verzögerte Kurse.-17.80%
EVOTEC SE 5.77%24.58 verzögerte Kurse.-42.16%
HOME24 SE 2.11%3.778 verzögerte Kurse.-67.43%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.40%0.012112 verzögerte Kurse.3.13%
K+S AG 1.14%23.08 verzögerte Kurse.51.99%
MDAX 1.71%26952.04 verzögerte Kurse.-23.26%
PIRELLI & C. S.P.A. 2.24%4.055 verzögerte Kurse.-33.61%
RATIONAL AG 1.56%554 verzögerte Kurse.-38.47%
ROCHE HOLDING AG 4.08%318.8 verzögerte Kurse.-15.91%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.29%594.4808 Realtime Kurse.-13.89%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.04%240.1115 Realtime Kurse.-6.51%
S&P GSCI SILVER INDEX 0.32%1033.15 Realtime Kurse.-9.39%
SDAX 1.33%12175.86 verzögerte Kurse.-25.82%
SIEMENS AG 3.39%102.62 verzögerte Kurse.-32.79%
SIEMENS ENERGY AG 3.15%15.7 verzögerte Kurse.-30.19%
TECDAX 2.78%2919.32 verzögerte Kurse.-25.53%
THYSSENKRUPP AG -1.04%5.886 verzögerte Kurse.-39.22%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.01%0.947598 verzögerte Kurse.8.09%
WTI 3.07%107.53 verzögerte Kurse.38.53%
Alle Nachrichten zu WTI
24.06.US-Aktien steigen, da Inflationserwartungen nachlassen und Bullard Rezessionsängste her..
MT
24.06.US-Aktien steigen am Freitag, da Inflationserwartungen nachlassen und Bullard Rezession..
MT
24.06.S&P 500 legt wöchentlich um 6,4% zu und gleicht damit die Juni-Verluste nach wochenlang..
MT
24.06.MÄRKTE USA/Börsen kräftig rauf - Hoffnung auf weniger harsche Fed
DJ
24.06.Kanadische Aktien gewinnen am Freitag 345 Punkte und machen einen Teil der Gesamtverlus..
MT
24.06.SEKTOR-UPDATE : Energieaktien steigen am Freitag durch Rohölgewinne
MT
24.06.SEKTOR UPDATE : Energie
MT
24.06.Laut Baker Hughes steigt die Zahl der US-Ölbohrinseln diese Woche um 10
MT
24.06.SEKTOR-UPDATE : Energieaktien mit Freitagsgewinnen durch Rohöl im Aufwind
MT
24.06.Aktien steigen am Mittag, da die Inflationserwartungen für das kommende Jahr nachlassen
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu WTI
01:04G7 summit kicks off under shadow of Ukraine war, stagflation risk
RE
25.06.Nigeria to issue marginal oilfield licences next week, regulator says
RE
25.06.Bolsonaro's pick for Petrobras CEO gets OK from eligibility committee
RE
24.06.US Stocks Climb as Inflation Expectations Seen Easing, Bullard Plays Down Recession Fea..
MT
24.06.US Stocks Climb on Friday as Inflation Expectations Seen Easing, Bullard Plays Down Rec..
MT
24.06.S&P 500 Posts 6.4% Weekly Gain, Paring June's Losses After Weeks of Declines; Consumer ..
MT
24.06.US Stocks Climb on Friday as Inflation Expectations Seen Easing, Bullard Plays Down Rec..
MT
24.06.Corn Climbs as Funds Re-Enter Positions - Daily Grain Highlights
DJ
24.06.Canada Stocks Gain 345 Pts on Friday, To Recover Some of Total Losses Reported Over Pri..
MT
24.06.SECTOR UPDATE : Energy Stocks Climb on Friday as Crude Oil Gains
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend