Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Rohstoffe
  3. Welt
  4. OTC Data Services
  5. WTI
  6. News
  7. Übersicht
       

WTI

Verzögert OTC Data Services  -  23:35:03 04.02.2023
73.42 USD    0.00%
04.02.China muss sich bald an der Umschuldung Ghanas beteiligen, sagt Lindner
MR
03.02.Russische Einnahmen werden durch Obergrenzen für Ölprodukte weiter geschmälert - Yellen
MR
03.02.Starker Arbeitsmarktbericht belastet Aktien inmitten von Sorgen über die nächste Zinserhöhung der Fed
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Erholung nach fünftägiger Verlustserie

08.12.2022 | 22:10

NEW YORK (Dow Jones)--Nach fünf Handelstagen mit Verlusten im S&P-500 hat sich die Wall Street am Donnerstag erholt präsentiert. Ob die jüngste Abwärtsbewegung damit ein Ende findet, bleibt indessen abzuwarten.

Der Dow-Jones-Index gewann 0,5 Prozent auf 33.781. S&P-500 und Nasdaq-Composite stiegen um 0,8 bzw 1,1 Prozent. Nach ersten Angaben gab es an der Nyse 1.652 (Mittwoch: 1.493) Kursgewinner und 1.484 (1.605) -verlierer. Unverändert schlossen 86 (114) Titel.

Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stieg auf das höchste Niveau seit Februar. Dies ließ die Hoffnung aufkeimen, dass sich das Wachstum verlangsamt und die Inflation moderater ausfällt. Damit hätte die Fed mehr Spielraum für eine weniger rigide Geldpolitik.

Allerdings hielten sich die Anleger mit Blick auf die in der kommenden Woche anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank zurück. Die am Vortag veröffentlichten US-Preisdaten stützten bereits etwas die Hoffnung, dass der Höhepunkt des Inflationsanstiegs in den USA erreicht sein könnte. Die Lohnstückkosten waren im dritten Quartal nur um 2,4 Prozent gestiegen und nicht um 3,5 Prozent, wie auf vorläufiger Basis berichtet. Dies dürfte etwas Druck von der US-Notenbank nehmen, hieß es aus dem Markt.

Zuletzt hatten besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten die Sorge geschürt, dass die Fed ihren aggressiven Zinskurs zur Bekämpfung der hohen Inflation unvermindert fortsetzen und die Wirtschaft im Gefolge in einen massiven Abschwung abrutschen könnte.

   Ölpreise leichter - Anleiherenditen steigen wieder 

Die Ölpreise notierten leichter, nachdem sie zunächst zugelegt hatten. Zuletzt haben vor allem Sorgen um einen globalen wirtschaftlichen Abschwung die Preise nach unten gedrückt. Der Preise für die Sorte Brent fiel um 1,5 Prozent. Der Preis der US-Sorte WTI gab um 0,5 Prozent nach.

Am Devisenmarkt zeigte sich der Dollar leichter. Der Dollar-Index gab um 0,3 Prozent nach.

Am Anleihemarkt stiegen die Renditen nach den deutlichen Vortagesabgaben wieder an. Die Rendite 10-jähriger Papiere legte um 6,3 Basispunkte zu auf 3,49 Prozent. Am Vortag hatten die Renditen im Gefolge der besseren Lohnstückkosten nachgegeben, nun nahmen die Anleger Gewinne mit.

   Apple fester 

Unter den Einzelwerten gewannen Apple 1,2 Prozent. Der Technologiekonzern plant im Rahmen neuer Datenschutzmaßnahmen für iPhone-Nutzer eine erhebliche Ausweitung seiner Datenverschlüsselungspraktiken. Dieser Schritt dürfte zu Spannungen mit Strafverfolgungsbehörden und Regierungen weltweit führen. Das erweiterte End-to-End-Verschlüsselungssystem würde die meisten Daten schützen, die in der iCloud gespeichert sind.

Der Ölkonzern Exxon Mobil (+0,7%) will seine Investitionen in Geschäfte mit niedrigen Emissionen in den nächsten fünf Jahren deutlich hochfahren. Zudem sieht der neue mittelfristige Plan vor, den Gewinn bis 2027 zu verdoppeln - ausgehend vom Niveau 2019.

Chevron rückten 0,5 Prozent vor. Der Ölkonzern will im kommenden Jahr deutlich mehr investieren als 2022. Das Unternehmen rechnet 2023 mit Investitionen von 14 Milliarden Dollar bei seinen Konzerntöchtern und 3 Milliarden Dollar bei verbundenen Unternehmen.

General Electric (-1,6%) strebt für seine vor dem Börsengang stehende Medizintechnik in den nächsten Jahren sehr profitables Wachstum an. Anlässlich des bevorstehenden Kapitalmarkttages stellte der Mischkonzern für seine Tochter GE HealthCare Technologies ein mittelfristiges organisches Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich und ein Wachstum beim bereinigten EBIT um bis zu 20 Prozent in Aussicht.

Das US-Verteidigungsministerium hat gleich vier Technologiekonzerne mit sicheren Cloud-Diensten betraut. Wie das Pentagon mitteilte, teilen sich die Alphabet-Tochter Google (Alphabet -1,3%), Oracle (+1,7%), Amazon (+2,1%) und Microsoft (+1,2%) das Budget von 9 Milliarden Dollar, um dem Ministerium die sogenannte "Joint Warfighting Cloud Capability (JWCC)" zur Verfügung zu stellen. Die Fertigstellung ist bis Juni 2028 vorgesehen.

=== 
INDEX                 zuletzt        +/- %     absolut  +/- % YTD 
DJIA                33.781,48        +0,5%      183,56      -7,0% 
S&P-500              3.963,51        +0,8%       29,59     -16,8% 
Nasdaq-Comp.        11.082,00        +1,1%      123,45     -29,2% 
Nasdaq-100          11.637,50        +1,2%      140,10     -28,7% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite     Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre                  4,32         +5,4        4,27      359,0 
5 Jahre                  3,71         +7,9        3,63      245,0 
7 Jahre                  3,63         +8,1        3,55      219,0 
10 Jahre                 3,49         +6,3        3,42      197,7 
30 Jahre                 3,44         +0,5        3,44      154,3 
 
DEVISEN               zuletzt        +/- %    Do, 8:15  Mi, 17:21    % YTD 
EUR/USD                1,0556        +0,5%      1,0525     1,0494    -7,2% 
EUR/JPY                144,29        +0,5%      143,96     143,40   +10,2% 
EUR/CHF                0,9881        -0,0%      0,9891     1,0642    -4,8% 
EUR/GBP                0,8626        +0,2%      0,8623     0,8614    +2,7% 
USD/JPY                136,67        +0,2%      136,79     136,65   +18,7% 
GBP/USD                1,2238        +0,3%      1,2206     1,2180    -9,6% 
USD/CNH (Offshore)     6,9618        -0,1%      6,9720     6,9788    +9,6% 
Bitcoin 
BTC/USD             17.186,16        +2,1%   16.821,09  16.810,03   -62,8% 
 
 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settlem.       +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex               71,66        72,01       -0,5%      -0,35    +3,4% 
Brent/ICE               76,01        77,17       -1,5%      -1,16    +4,9% 
GAS                            VT-Settlem.                +/- EUR 
Dutch TTF              138,50       149,25       -7,2%     -10,75  +129,6% 
 
METALLE               zuletzt       Vortag       +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)          1.788,62     1.786,20       +0,1%      +2,42    -2,2% 
Silber (Spot)           23,05        22,73       +1,4%      +0,33    -1,1% 
Platin (Spot)        1.007,75     1.007,00       +0,1%      +0,75    +3,8% 
Kupfer-Future            3,88         3,86       +0,6%      +0,02   -12,0% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/raz

(END) Dow Jones Newswires

December 08, 2022 16:09 ET (21:09 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. -2.75%104.78 verzögerte Kurse.22.11%
AMAZON.COM, INC. -8.43%103.39 verzögerte Kurse.34.42%
APPLE INC. 2.44%154.5 verzögerte Kurse.18.91%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.00%0.6917 verzögerte Kurse.3.81%
BITCOIN (BTC/EUR) -0.48%21600 Schlusskurs.39.37%
BITCOIN (BTC/USD) -0.45%23332.1 Schlusskurs.40.44%
BRENT OIL -2.83%79.73 verzögerte Kurse.-4.54%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.01%1.1163 verzögerte Kurse.-0.83%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.00%1.2053 verzögerte Kurse.1.04%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.09%0.7454 verzögerte Kurse.1.68%
CHEVRON CORPORATION 0.26%169.45 verzögerte Kurse.-5.84%
DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX 0.93%12808.36 Realtime Kurse.-0.28%
DOW JONES INDUSTRIAL -0.38%33926.01 Realtime Kurse.2.35%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.05%0.895 verzögerte Kurse.0.80%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) 0.00%141.625 verzögerte Kurse.0.04%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.00%1.0793 verzögerte Kurse.1.89%
EXXON MOBIL CORPORATION 0.69%111.92 verzögerte Kurse.0.77%
FLOKI INU (FLOKI/USD) 0.00%Schlusskurs.0.00%
GENERAL ELECTRIC COMPANY -2.36%81.96 verzögerte Kurse.28.95%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.30%0.012168 verzögerte Kurse.0.82%
MICROSOFT CORPORATION -2.36%258.35 verzögerte Kurse.7.73%
NASDAQ 100 -1.79%12573.36 Realtime Kurse.14.93%
NASDAQ COMPOSITE -1.59%12006.95 Realtime Kurse.14.72%
NEUTRINO USD (USDN/USD) -0.47%0.3194 Schlusskurs.-79.64%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -2.31%0.63245 verzögerte Kurse.1.98%
ORACLE CORPORATION 0.27%89.62 verzögerte Kurse.9.35%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.82%635.8223 Realtime Kurse.7.10%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -3.40%402.2251 Realtime Kurse.-5.35%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -4.89%260.5793 Realtime Kurse.-9.47%
S&P GSCI SILVER INDEX -5.00%1093.99 Realtime Kurse.-1.89%
UK PENCE STERLING **** / EURO (GBP/EUR) -0.40%0.011163 verzögerte Kurse.-0.79%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) 1.08%6.8055 verzögerte Kurse.-1.66%
US DOLLAR / BRITISH POUND (USD/GBP) 0.00%0.829669 verzögerte Kurse.-1.04%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.00%0.926526 verzögerte Kurse.-1.86%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) 0.00%131.15 verzögerte Kurse.-1.81%
WTI 0.00%73.419 verzögerte Kurse.-5.67%
Alle Nachrichten zu WTI
04.02.China muss sich bald an der Umschuldung Ghanas beteiligen, sagt Lindner
MR
03.02.Russische Einnahmen werden durch Obergrenzen für Ölprodukte weiter geschmälert - Yellen
MR
03.02.Starker Arbeitsmarktbericht belastet Aktien inmitten von Sorgen über die nächste Zinser..
MT
03.02.S&P 500 steigt wöchentlich an, angeführt von Kommunikationsdiensten und Technologiesekt..
MT
03.02.Starker Beschäftigungsbericht belastet Aktien
MT
03.02.Nachlese: TSX schafft fünf Gewinnwochen in Folge
MT
03.02.TSX schafft fünf Gewinnwochen in Folge
MT
03.02.MÄRKTE USA/Abgaben - Starker US-Arbeitsmarkt und schwache Tech-Zahlen
DJ
03.02.BMO Economics sagt, dass der Loonie "die kommende Zinsdivergenz mit Bravour aufnimmt"
MT
03.02.Sektor-Update: Energieaktien geben nach, nachdem Brent Crude unter $80 pro..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
11:44Saudi minister warns sanctions, underinvestment may cause energy shortages
RE
09:51Pope Francis wraps up South Sudan trip, urges end to 'blind fury' of violence
RE
08:40Pope Francis wraps up South Sudan trip urging an end to violence
RE
04.02.Saudi energy minister warns sanctions could result in energy shortages
RE
04.02.Saudi energy minister hopes sanctions won't result in energy shortage
RE
04.02.Iran signs $900 mln deal with local firm to develop Gulf gas field
RE
04.02.China must join Ghana debt restructuring effort soon, Germany's Lindner says
RE
04.02.S&P affirms Nigeria's ratings, turns negative on outlook
RE
04.02.ASEAN chair Indonesia to intensify talks on code for South China Sea
RE
04.02.Factbox-G7-led coalition sets price cap on Russian oil products
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend