Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)

Verzögert  -  04:44:46 30.01.2023
68.4800 RUB   -0.37%
05:10Scholz spielt Differenzen über Ukraine auf Südamerika-Tournee herunter
MR
29.01.Ukraine meldet mehrere Tote nach russischem Beschuss von Cherson
DP
29.01.Esken schließt Lieferung von Kampfjets nicht ausdrücklich aus
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Nato-Generalsekretär: Wenige Länder tun mehr als Deutschland

02.12.2022 | 18:48

MÜNCHEN/BERLIN (dpa-AFX) - Deutschland trägt nach Einschätzung von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg beträchtlich zur Verteidigung der westlichen Militärallianz bei. "Manchmal wird der Eindruck erweckt, Deutschland tue gar nichts. Es gibt wenige Länder im Bündnis, die mehr tun als Deutschland", sagte Stoltenberg der "Süddeutschen Zeitung" (Samstag) mit Blick auf die deutsche Militärhilfe für die von Russland angegriffene Ukraine.

Der Nato-Generalsekretär verteidigte zudem Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) gegen Kritik, die Modernisierung der Bundeswehr verlaufe zu schleppend. "Es nützt unserer Sicherheit nicht, wenn 100 Milliarden Euro hastig und schlecht ausgegeben werden", sagte Stoltenberg. Jedem sei klar, "dass es Zeit braucht, Kampfflugzeuge der fünften Generation oder moderne Helikopter anzuschaffen", betonte er mit Blick auf das von Scholz initiierte Sondervermögen.

Eindringlich warnte der Nato-Generalsekretär vor dem Aufbau paralleler europäischer Verteidigungsstrukturen. "Ich unterstütze die Verteidigungsbemühungen der Europäischen Union - solange sie ergänzen, was die Nato tut", sagte er. "Die Verteidigung Europas hängt von Ländern ab, die nicht zur EU gehören. Jeder Versuch, allein zu gehen, schwächt nicht nur das transatlantische Band. Er wird Europa spalten", warnte der Norweger. Er verwies darauf, dass im Nato-Gebiet 600 Millionen Europäer lebten, in der EU seien es nur 450 Millionen. Der Nato gehören 30 Staaten an, die mit Abstand stärksten Streitkräfte stellen die USA./svv/DP/stw


© dpa-AFX 2022
Alle Nachrichten zu US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
05:10Scholz spielt Differenzen über Ukraine auf Südamerika-Tournee herunter
MR
29.01.Ukraine meldet mehrere Tote nach russischem Beschuss von Cherson
DP
29.01.Esken schließt Lieferung von Kampfjets nicht ausdrücklich aus
DP
29.01.Nato-Generalsekretär Stoltenberg in Südkorea
DP
29.01.WOCHENEND-ÜBERBLICK Wirtschaft, Politik/28. und 29. Januar 2023
DJ
29.01.Scholz macht Druck für Handelsabkommen mit Südamerika
DP
29.01.Ukraine erlässt Sanktionen - Scholz setzt weiter auf Gespräche
DP
29.01.KORREKTUR/Selenskyj pocht auf weitere Militärhilfe - Nacht im Überblick
DP
29.01.KORREKTUR/Selenskyj fordert Flugzeuge und Raketen - Nacht im Überblick
DP
29.01.Selenskyj bestraft Russlands Kriegshelfer - Die Nacht im Überblick
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
05:10Scholz downplays differences on Ukraine on South America tour
RE
04:34Chicago futures climb on prospects of production slump
RE
04:17Indian Morning Briefing: Asian Markets Mixed at Start of the Wee..
DJ
04:03Ukraine calls for faster weapons supplies as Russia presses eastern offensive
RE
03:16News Highlights: Top Global Markets News of the Day
DJ
03:13NATO's chief urges South Korea to step up military support for Ukraine
RE
02:43Oil climbs after drone attack in Iran, China's pledge to promote consumption
RE
01:01Ukraine war to accelerate shift to clean energy, BP says
RE
29.01.Ukraine needs more weapons, faster -Zelenskiy
RE
29.01.Zelenskiy: Ukraine needs more weapons, faster
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
Dauer : Zeitraum :
US Dollar / Russian Rouble (USD/RUB) : Chartanalyse US Dollar / Russian Rouble (USD/RUB) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendFallend