Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999

E.ON SE

(EOAN)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 24.01. 17:35:29
10.458 EUR   +1.28%
24.01.RWE-Chef Schmitz kündigt Rückzug an
AW
24.01.ROLF MARTIN SCHMITZ : RWE-Chef Schmitz deutet für 2021 Rückzug an
RE
24.01.Anlegerschützer nehmen Thyssen-Aufsichtsrat ins Visier
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Hamburg und Niedersachsen machen Druck bei Energiewende

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.12.2019 | 16:09

HAMBURG (dpa-AFX) - Beim Ausbau der erneuerbaren Energien machen Hamburg und Niedersachsen Druck auf die Bundesregierung. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier müsse (CDU) sehr zeitnah einen konkreten Ausbauplan vorlegen, forderten Bürgermeister Peter Tschentscher und Ministerpräsident Stephan Weil (beide SPD) am Dienstag nach einer gemeinsamen Kabinettssitzung im Hamburger Rathaus. Die Bundesregierung müsse zudem die Voraussetzungen für einen zügigen Netzausbau, eine angemessene Netzverstärkung und digitales Netzmanagement zu schaffen.

Er erwarte, dass Altmaier bis spätestens Ende März klare und präzise Vorstellungen vorlege, wie der zum Erreichen der Klimaziele notwendige Ausbau der Erneuerbaren erfolgen soll, sagte Weil. Beide Regierungschefs betonten erneut die Bedeutung der Windkraft für die Energiewende und kritisierten den von der großen Koalition beschlossenen Mindestabstand von 1000 Metern für Windkraftanlagen. Es sei "absurd", dass die Windenergiebranche in Zeiten der Klimadebatte so "schwere Rückschläge" erfahre, sagte Weil.

Zur Reduktion der CO2-Emissionen brauche es erneuerbare Energien "in rauen Mengen". Deshalb zähle es zu den wichtigsten Aufgaben des nächsten Jahres, dass die Energiewende neuen Schwung erhalte, sagte Weil. Wenn dies gelinge, werde Norddeutschland mit seiner Windkraft davon profitieren. "Wenn nicht, dann haben wir in ganz Deutschland ein riesiges Problem."

In der von der neuen SPD-Parteiführung aufgeworfenen Frage, ob im Rahmen des Vermittlungsverfahrens zwischen Bundestag und Bundesrat über die steuerlichen Regelungen zum Klimapaket auch über die CO2-Bepreisung gesprochen werden soll, äußerten sich beide zurückhaltend. "Ich möchte, dass wir schnell eine Einigung hinbekommen", sagte Tschentscher.

Auch bei ihm gebe es einen "ausgeprägten Einigungswillen", sagte Weil. "Wir wissen auch, dass es für viele Menschen in unserer Gesellschaft nicht in erster Linie entscheidend ist, welche Farbe wir vertreten, sondern dass sie den Eindruck haben, dass die Politik an dem Thema arbeitet, das ihnen wichtig ist. Und das ist das Thema Klimaschutz."

Es war die erste gemeinsame Kabinettssitzung der beiden Nachbarländer seit mehr als 29 Jahren. Neben der Energiewende ging es auch um Mobilität, Digitalisierung, den länderübergreifenden Schulbesuch und gemeinsame Forschungskooperationen. Auf allen Feldern wolle man den engen Austausch fortsetzen, betonten beide./fi/DP/stw

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE 1.28%10.458 verzögerte Kurse.9.81%
INNOGY SE 0.39%43.46 verzögerte Kurse.-2.56%
NORDEX SE 3.39%12.51 verzögerte Kurse.3.56%
RWE AG 2.80%31.92 verzögerte Kurse.16.71%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY 0.87%15.615 Schlusskurs.-0.13%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu E.ON SE
24.01.RWE-Chef Schmitz kündigt Rückzug an
AW
24.01.ROLF MARTIN SCHMITZ : RWE-Chef Schmitz deutet für 2021 Rückzug an
RE
24.01.Anlegerschützer nehmen Thyssen-Aufsichtsrat ins Visier
RE
24.01.KRETSCHMER : Kohleausstieg stetig überprüfen
DP
23.01.Kommunale RWE-Aktionäre warnen vor Wiederaufschnüren des Kohleausstiegs
RE
23.01.Uniper will grüner werden - Weniger CO2 trotz Kraftwerk Datteln
RE
23.01.EWE will mit Investor Ardian Schlagkraft erhöhen
RE
22.01.Netzbetreiber Tennet treibt Energiewende voran
RE
22.01.Industrieverband BDI kritisiert Gesetzentwurf zum Kohleausstieg
DP
21.01.Stromverbraucher sollen beim Kohleausstieg ab 2023 entlastet werden
DP
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON SE
24.01.RWE CEO signals he might step down next year - Spiegel
RE
23.01.GRAVITY INDIA : This is Gravity and E.ON to develop clean energy solutions for U..
AQ
21.01.German energy shift will be like 'open-heart surgery' - economy minister
RE
20.01.France's Engie hands UK home energy customers to challenger Octopus
RE
17.01.A flurry of news in the global auto industry
16.01.Germany's RWE to cut one in three jobs in $2.9 billion coal exit deal
RE
16.01.E.ON offers $2.65 billion to squeeze out remaining Innogy investors
RE
16.01.PLANNED TAKEOVER OF INNOGY : E.ON sets the amount of cash compensation for innog..
PU
09.01.E ON : successfully raises €2.25 billion of bonds
PU
08.01.RWE is possible takeover target in renewables boom - Goldman Sachs
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 33 422 Mio
EBIT 2019 3 217 Mio
Nettoergebnis 2019 1 323 Mio
Schulden 2019 12 084 Mio
Div. Rendite 2019 4,40%
KGV 2019 18,2x
KGV 2020 19,7x
Marktkap. / Umsatz2019 1,18x
Marktkap. / Umsatz2020 0,65x
Marktkap. 27 268 Mio
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 10,10  €
Letzter Schlusskurs 10,46  €
Abstand / Höchstes Kursziel 24,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,47%
Abstand / Niedrigsten Ziel -25,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Karen Maria Alida de Segundo Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON SE9.81%30 067
NATIONAL GRID PLC7.42%46 514
ORSTED AS5.86%46 452
SEMPRA ENERGY5.66%45 036
ENGIE9.10%41 772
ELECTRICITÉ DE FRANCE15.58%39 223