Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Flughafen Zuerich AG    FHZN   CH0319416936

FLUGHAFEN ZUERICH AG

(FHZN)
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 19.07. 17:31:35
184.5 CHF   +0.33%
14.07.Presseschau vom Wochenende 28 (13./14. Juli)
AW
10.07.Flughafen Zürich bedient im Juni klar mehr Passagiere als im Vorjahr
AW
10.07.FLUGHAFEN ZUERICH : Verkehrsstatistik vom Juni 2019
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Verordnung über die Flughafengebühren: Bundesrat verabschiedet Verordnung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.06.2019 | 18:54

Der Bundesrat hat heute über den abschliessenden Entscheid zur Teilrevision der Verordnung über die Flughafengebühren (FGV) informiert. Die ökonomischen Parameter werden entgegen dem ursprünglichen Vorschlag des BAZL nicht angepasst. Die Flughafen Zürich AG begrüsst, dass die Transferzahlung nicht erhöht wird.

Das BAZL veröffentlichte am 12. November 2018 einen Entwurf zur Teilrevision der FGV und führte bis Mitte Dezember 2018 ein Stakeholder Involvement durch. Im Rahmen des Verordnungsprozesses der öffentlichen Verwaltung wurde die revidierte Flughafengebührenverordnung heute vom Bundesrat verabschiedet.

Der Bundesrat entschied bei den wichtigsten Punkten zur Teilrevision wie folgt:
- Auf die Erhöhung der Quersubventionierung (Transferzahlung aus dem nicht-aviatischen Geschäft), wie sie im Entwurf vom November 2018 vorgeschlagen war, wird verzichtet. Das heisst, in Zukunft werden 30% des ökonomischen Mehrwertes des kommerziellen Bereichs auf der Luftseite sowie des Strassenfahrzeugparkings für eine Quersubventionierung der regulierten Erträge abgeschöpft.
- Die Berechnungsformel für eine angemessene Kapitalverzinsung (WACC) wird nicht angepasst.

Aufgrund der anhaltenden Tief- bzw. Negativzinsen bedauert die Flughafen Zürich AG, dass bei der Berechnung der angemessenen Kapitalverzinsung keine entsprechende Anpassung vorgenommen wurde. Hingegen begrüsst die Flughafenbetreiberin, dass die Quersubventionierung nicht angehoben wird. Für die nächste Gebührenperiode erwartet die Flughafen Zürich AG, trotz dem Verzicht auf die Erhöhung der Transferzahlungen, einen Rückgang der aviatischen Erträge.

Die Verordnung tritt am 1. August 2019 in Kraft und ist damit auch Grundlage für das anstehende Verfahren zur Festlegung der Flugbetriebsgebühren für die nächste Gebührenperiode. Der zweistufige Prozess zur Gebührenfestlegung bleibt bestehen: Zunächst werden Flughafenhalter und -nutzer eine einvernehmliche Festlegung der Gebühren anstreben. Falls keine Einigung erzielt werden kann, wird die Flughafen Zürich AG dem BAZL einen Gebührenvorschlag zur Genehmigung unterbreiten.

Die Flughafen Zürich AG wird voraussichtlich im Sommer 2020 über den Ausgang der Gebührenverhandlung mit den Fluggesellschaften informieren.

Flughafen Zürich AG veröffentlichte diesen Inhalt am 14 Juni 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 14 Juni 2019 16:53:03 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu FLUGHAFEN ZUERICH AG
14.07.Presseschau vom Wochenende 28 (13./14. Juli)
AW
10.07.Flughafen Zürich bedient im Juni klar mehr Passagiere als im Vorjahr
AW
10.07.FLUGHAFEN ZUERICH : Verkehrsstatistik vom Juni 2019
PU
09.07.FLUGHAFEN ZUERICH : Hohes Passagieraufkommen am Flughafen Zürich zum Sommerferie..
PU
04.07.FLUGHAFEN ZUERICH : Pret A Manger neu mit vier Restaurants am Flughafen Zürich
PU
27.06.FLUGHAFEN ZUERICH : Neue Vermarktungspartnerin für Werbeflächen am Flughafen Zür..
PU
14.06.VERORDNUNG ÜBER DIE FLUGHAFENGEBÜHRE : Bundesrat verabschiedet Verordnung
PU
13.06.FLUGHAFEN ZUERICH : Verkehrsstatistik vom Mai 2019
PU
13.06.Flughafen Zürich bedient im Mai 0,3 Prozent mehr Passagiere
AW
11.06.FLUGHAFEN ZUERICH : Seit 16 Jahren bester Flughafen in Europa
PU
Mehr News
News auf Englisch zu FLUGHAFEN ZUERICH AG
10.07.FLUGHAFEN ZUERICH : Key traffic figures Zurich Airport June 2019
PU
09.07.FLUGHAFEN ZUERICH : High passenger numbers expected at Zurich Airport at start o..
PU
05.07.ZURICH AIRPORT : New marketing partner for advertising spaces at the airport
AQ
04.07.FLUGHAFEN ZUERICH : Pret A Manger opens four shops at Zurich Airport
PU
14.06.ORDINANCE ON AIRPORT CHARGES : Swiss Federal Council adopts Ordinance
PU
13.06.FLUGHAFEN ZUERICH : Key traffic figures Zurich Airport May 2019
PU
11.06.FLUGHAFEN ZUERICH : Europe's best airport for the past 16 years
PU
30.04.FLUGHAFEN ZUERICH : Night-time construction work near the runways
PU
29.04.FLUGHAFEN ZUERICH AG : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
29.04.FLUGHAFEN ZUERICH AG : Ex-Dividende Tag
FA
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2019 1 185 Mio
EBIT 2019 393 Mio
Nettoergebnis 2019 298 Mio
Schulden 2019 753 Mio
Div. Rendite 2019 3,87%
KGV 2019 19,3x
KGV 2020 19,3x
Marktkap. / Umsatz2019 5,41x
Marktkap. / Umsatz2020 5,48x
Marktkap. 5 664 Mio
Chart FLUGHAFEN ZUERICH AG
Dauer : Zeitraum :
Flughafen Zuerich AG : Chartanalyse Flughafen Zuerich AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FLUGHAFEN ZUERICH AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 16
Mittleres Kursziel 187,47  CHF
Letzter Schlusskurs 184,50  CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 24,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,61%
Abstand / Niedrigsten Ziel -18,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Stephan Widrig Chief Executive Officer
Andreas G. Schmid Chairman
Stefan Tschudin Chief Operating Officer
Lukas Brosi Chief Financial Officer
Konrad Zöschg Head-Information & Communication Technology
Branche und Wettbewerber