Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Futures  >  Chicago Board Of Trade  >  WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1       

WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1

Schlusskurs. Schlusskurs Chicago Board Of Trade - 19.06
521.5 USc   -1.88%
16.05.Mais mit Stangenbohnen - Experimente für mehr Artenvielfalt
DP
2018Malve statt Mais - Mit 'Bienenstrom' in die Zukunft?
DP
2018Schweiz senkt wegen Dürre Importzölle auf Heu und Mais
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNews

Mais mit Stangenbohnen - Experimente für mehr Artenvielfalt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.05.2019 | 17:09

BOLDEKOW (dpa-AFX) - Landwirt Marco Gemballa hat Ungewöhnliches gesät: Zehn Hektar Mais mit Stangenbohnen. Die bunt blühenden Bohnen sollen sich an den Maisstängeln emporwinden. "Nach der Ernte gehen sie mit in die Silage", sagte der Chef der Agrargesellschaft Zinzow (Vorpommern-Greifswald) am Donnerstag. Aber zuvor haben sie Insekten Nahrung gegeben. Die eigenwillige Mischung wächst nur auf dem Vorgewende, dem etwa 30 Meter breiten Streifen am Feldrand. Dahinter ist Mais gelegt. Ein Hektar bleibt brach liegen, mitten drin, als ungestörter Brutplatz vor allem für Feldlerchen.

Gemballa leitet den einzigen Betrieb, der aus Mecklenburg-Vorpommern an einem auf zehn Jahre angelegten Projekt der Umweltstiftung Michael Otto im Naturschutzbund und des Deutschen Bauernverbandes teilnimmt. Bundesweit sind zehn Agrarbetriebe unterschiedlicher Ausrichtungen in unterschiedlichen Naturlandschaften beteiligt. Ziel ist es, Maßnahmen zu entwickeln, die in der Agrarlandschaft die Artenvielfalt fördern und dem Insektensterben entgegenwirken.

Nach den Worten von Landesbauernpräsident Detlef Kurreck möchten die Landwirte Handlungsempfehlungen auf wissenschaftlicher Basis bekommen. Denn mit dem Anlegen der vom Land geförderten Blühstreifen ist es nicht getan. Ein drei Meter breiter Streifen zwischen Feld und Bundesstraße führe nur dazu, dass Insekten an den Windschutzscheiben kleben und Füchse leichter an Vogelnester kommen, sagte Gemballa.

Das F.R.A.N.Z. abgekürzte Projekt "Für Ressourcen, Agrarwirtschaft & Naturschutz mit Zukunft" begann vor drei Jahren mit dem Monitoring von Vögeln, Feldhasen, Amphibien, Insekten und Pflanzen. Gemballa sieht erste Erfolge bei Hasen, deren Bestand nach seinen Worten um 80 Prozent gestiegen ist, und bei Feldvögeln. Von zehn Vogelarten, die es in der Agrarlandschaft geben sollte, seien auf seinen Flächen acht zu beobachten, darunter Feldlerche, Braunkehlchen und Goldammer.

In diesem Jahr wird das Projekt auf Laufkäfer und Schwebfliegen ausgeweitet. Schwebfliegen ähneln dem Biologen Philipp Gienapp vom Umweltinstitut zufolge Wespen und spielen bei der Bestäubung eine Rolle. Ihre Larven vertilgen Blattläuse. Die räuberisch lebenden Laufkäfer gelten als Indikatoren für den Zustand von Gebieten. "Aus den Fängen können wir viel über die Habitate ableiten", sagte Gienapp. Auf den Flächen der Projektbetriebe werden daher insgesamt 500 Fallen eingegraben, jeweils für sechs Wochen im Frühjahr und im Herbst. Alle zwei Wochen werden sie geleert. Die Probanden fallen der Wissenschaft zum Opfer - sie werden in den Bechern von einer Flüssigkeit getötet und konserviert. Am Institut werden die Fänge bestimmt und ausgewertet.

Gemballa erwartet von dem Projekt auch, etwas über den Preis der Biodiversität zu erfahren. Er fordert die Politik auf, einen Markt dafür zu schaffen. So könnten Bauern Artenvielfalt "verkaufen", etwa an Unternehmen, die wegen Eingriffen in die Natur zu Ausgleichsmaßnahmen verpflichtet sind./ubs/DP/fba


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (
16.05.Mais mit Stangenbohnen - Experimente für mehr Artenvielfalt
DP
2018Malve statt Mais - Mit 'Bienenstrom' in die Zukunft?
DP
2018Schweiz senkt wegen Dürre Importzölle auf Heu und Mais
RE
2017Zukunft von genverändertem Mais-Saatgut in Europa ungewiss
DP
2017Keine nötige Mehrheit für Zulassung von genverändertem Mais-Saatgut
DP
2017Keine nötige Mehrheit für Zulassung von genverändertem Mais-Saatgut
DP
2016Landwirte bauen nur noch wenig Braugerste an
DP
2016PRESSESTIMME : 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' zur Hilfe für die Milchbauern
DP
2016Höhere Herstellungskosten drücken KWS-Ergebnis
DP
2016Venezuela will mit Gen-Produkten Versorgungskrise entschärfen
DP
Mehr News
News auf Englisch zu WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (
19.06.GRAIN HIGHLIGHTS : Top Stories of the Day
DJ
19.06.Wheat, Corn and Soybeans Drop Amid Lack of Fresh News
DJ
19.06.North American Rail Traffic Fell 3.9% in Week Ended June 15
DJ
19.06.EXPLAINER : In India, all eyes on a monsoon that is critical for the economy
RE
18.06.LIVESTOCK HIGHLIGHTS : Top Stories of the Day
DJ
18.06.GRAIN HIGHLIGHTS : Top Stories of the Day
DJ
18.06.Wheat Leads Price Declines as July Expiration Looms
DJ
17.06.USDA CROP PROGRESS : Spring Wheat Condition/Progress-Jun 17
DJ
17.06.USDA CROP PROGRESS : Winter Wheat Condition/Progress-Jun 17
DJ
17.06.USDA CROP PROGRESS : Corn Condition/Progress-Jun 17
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1
Laufzeit : Zeitraum :
WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1 : Chartanalyse WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral