Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  NASDAQ OMX COPENHAGEN  >  Vestas Wind Systems    VWS   DK0010268606

VESTAS WIND SYSTEMS

(VWS)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

KORREKTUR: Ausbau der Windenergie auf See hat Obergrenze für 2020 fast erreicht

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.07.2019 | 13:15

(An mehreren Stellen wurde Megawatt durch Gigawatt ersetzt.)

HAMBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Der Ausbau der Windenergie auf Nord- und Ostsee hat sein planmäßiges Ziel für das Jahr 2020 von 6,5 Gigawatt Leistung vorzeitig erreicht. Zum Ende des ersten Halbjahres 2019 drehen sich auf beiden Meeren 1351 Windräder mit einer Leistung von 6,7 Gigawatt, teilte die Deutsche Windguard im Auftrag der Windenergie-Verbände am Mittwoch in Berlin mit. Im ersten Halbjahr gingen 42 Windkraftwerke mit einer Leistung von 252 Megawatt in der Nordsee neu ans Netz; das ist der Windpark Merkur etwa 45 Kilometer nördlich der Insel Borkum. Weitere 56 Windräder auf See mit einer Leistung von 410 Megawatt sind bereits fertig, speisen aber noch keinen Strom ins Netz. Dazu kommen 26 Fundamente noch ohne Anlagen.

Erreicht ist nicht nur das Ziel, sondern auch die Obergrenze für das Jahr 2020 von 7,7 Gigawatt ist bereits in Sichtweite. Der Ausbaudeckel werde durch die Windkraft-Projekte in Bau voraussichtlich zum Jahresende ausgeschöpft, heißt es in der Mitteilung der Deutschen Windguard. Für die Jahre 2021 bis 2025 hat das Windenergie-auf-See-Gesetz ein Übergangssystem festgelegt, in dem Windkraftwerke mit einer Leistung von 3,1 Gigawatt gebaut werden können und die Zuschläge bereits vergeben sind. Nach 2025 fehlen dann noch 4,1 Gigawatt, um das bislang geltende Ziel von 15 Gigawatt bis zum Jahr 2030 zu erreichen.

Für die Windkraft-Verbände ist die Situation alarmierend. "Die positive Entwicklung der vergangenen Jahre wird durch einen nun eintretenden Fadenriss erheblich gestört", teilten sie in Berlin mit. Notwendig seien ein verlässlicher Rahmen und ambitionierte Ausbauziele, um die Wertschöpfung der Branche nicht weiter zu gefährden. "Wir machen weniger als wir könnten und weniger als wir brauchen, um die Klimaschutzziele bis 2030 zu erreichen", sagte der Geschäftsführer des Bundesverbandes Windenergie, Wolfram Axthelm.

Die Windenergie-Branche fordert noch in diesem Jahr eine Sonderausschreibung von zwei Gigawatt sowie die Anhebung des Ausbauziels 2030 von 15 auf 20 Gigawatt sowie auf mindestens 30 Gigawatt bis 2035. Ein Sonderbeitrag der Offshore-Windenergie zum Ausbau der erneuerbaren Energie ist ohne nähere Ausführungen im Koalitionsvertrag festgelegt, wurde aber bislang nicht umgesetzt. Die Bundesregierung will bis 2030 einen Anteil von 65 Prozent erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung erreichen; im ersten Halbjahr 2019 waren es 47,6 Prozent./egi/DP/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
NORDEX SE -3.67%9.065 verzögerte Kurse.24.04%
SENVION SA -7.48%0.303 verzögerte Kurse.-85.11%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY 0.25%12.215 Schlusskurs.14.52%
VESTAS WIND SYSTEMS 0.68%536.4 verzögerte Kurse.8.27%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VESTAS WIND SYSTEMS
20.08.Krisentreffen zur Windkraft am 5. September geplant
DP
15.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
15.08.AKTIEN EUROPA : Drohungen aus Peking verschrecken Anleger
AW
15.08.AKTIE IM FOKUS : Nordex-Kurserholung vom Vortag dahin - Auch Vestas schwach
DP
15.08.Vestas senkt Ausblick für Gewinnmarge - Aufträge auf Rekordhoch
DP
15.08.TAGESVORSCHAU : Termine am 15. August 2019
DP
12.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 12.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
11.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
11.08.WINDKRAFT-KRISE : Hersteller Vestas fordert 'Nationalen Aktionsplan'
DP
09.08.DEUTSCHLAND : Ausbau der Windkraft stockt immer mehr
DP
Mehr News
News auf Englisch zu VESTAS WIND SYSTEMS
15.08.Shares of Germany's SGL tumble after profit warning, CEO resignation
RE
15.08.SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY : Wind turbine maker Vestas focuses on bulging o..
RE
15.08.VESTAS WIND : - Interim financial report, second quarter 2019
AQ
14.08.VESTAS WIND : - New member of the Executive Management of Wind Systems A/S
PU
14.08.VESTAS WIND : - New member of the Executive Management of Wind Systems A/S  
AQ
01.08.VESTAS WIND : - Change in the Board of Directors of Wind Systems A/S
AQ
30.07.Price pressure kicks Siemens Gamesa shares to four-month low
RE
16.07.EDF Renewables and Masdar places 415 MW order in Saudi Arabia
GL
10.07.Vestas to establish new nacelle and hub assembly factory in India, quadruplin..
GL
08.07.Vestas wins 41 MW order in Germany for expansion of one of the world's larges..
GL
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 11 631 Mio
EBIT 2019 1 003 Mio
Nettoergebnis 2019 730 Mio
Liquide Mittel 2019 2 673 Mio
Div. Rendite 2019 1,57%
KGV 2019 19,3x
KGV 2020 15,0x
Marktkap. / Umsatz2019 0,98x
Marktkap. / Umsatz2020 0,88x
Marktkap. 14 118 Mio
Chart VESTAS WIND SYSTEMS
Dauer : Zeitraum :
Vestas Wind Systems : Chartanalyse Vestas Wind Systems | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse VESTAS WIND SYSTEMS
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 81,63  €
Letzter Schlusskurs 71,40  €
Abstand / Höchstes Kursziel 32,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,3%
Abstand / Niedrigsten Ziel -10,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Anders Erik Runevad Group President & Chief Executive Officer
Bert Åke Stefan Nordberg Chairman
Jean-Marc Lechêne Chief Operating Officer & Executive Vice President
Marika Fredriksson Chief Financial Officer & Group Executive VP
Anders Jakob Vedel Chief Technology Officer & Executive VP
Branche und Wettbewerber