AMAZON.COM, INC.

(AMZN)
  Bericht
Verzögert Nasdaq  -  22:00 01.07.2022
109.56 USD   +3.15%
01.07.Top-Milliardäre verlieren 1,4 Billionen Dollar im 1. Halbjahr, da die Märkte aufgrund steigender Zinssätze einbrechen, so Bloomberg
MT
01.07.SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Aktien gemischt vorbörslich; Micron Technology, Nvidia drohen zu fallen
MT
01.07.Analyse - Einige Anleger wetten, dass Top-Wachstumswerte in der US-Rezession gedeihen werden
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Digitalminister Wissing - Lex TikTok ist nicht mein Ansatz

21.06.2022 | 11:30
ARCHIV: Bundesverkehrsminister Volker Wissing während der wöchentlichen Kabinettssitzung im Bundeskanzleramt, Berlin, Deutschland, 25. Mai 2022. REUTERS/Michele Tantussi

Berlin (Reuters) - Bundesdigitalminister Volker Wissing lehnt ein spezielles Gesetz zur Regulierung der Social-Media-Videoplattform TikTok ab.

"Das ist nicht der Ansatz der Europäischen Union und auch nicht mein favorisierter Ansatz", sagte Wissing am Dienstag auf einer Digital-Konferenz des Bundesverbands Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) in Berlin. "Es kann für uns keine Lösung sein, dass wir einschränken, beschränken", sagte der FDP-Politiker mit Blick auf die vor allem bei Jugendlichen beliebte App. Man wolle, dass Digitalisierung in einem Raum der Freiheit, des Vertrauens und der Transparenz stattfinde. Sonst laufe man Gefahr, eine Summe von Intranetzen zu schaffen und damit ein europäisches, ein chinesisches und ein US-Internet.

BDZV-Präsident Mathias Döpfner verwies auf die Sorge, dass der Datenschutz bei TikTok vernachlässigt werde und Informationen und heikle Nutzerdaten an chinesische Behörden gelangen. Wissing betonte, Nutzer dürften auch "nicht arglos in die Falle laufen". Deshalb sei es wichtig, die in Europa auf den Weg gebracht Regulierung mit dem sogenannten Digital Services Act (DSA) und dem Digital Markets Act (DMA) fortlaufend anzupassen. Auf Dauer reichten die beiden Vorhaben nicht. "Da muss nachjustiert werden." Mit den Projekten DMA und DSA sollen große Online-Riesen wie Google, Amazon, Meta und Microsoft stärker reguliert werden.

Der scheidende BDZV-Präsident Döpfner zeigte sich zuversichtlich für die Zukunftsaussichten des Journalismus, vor allem im digitalen Bereich. "Ich sehe die Zukunft sehr optimistisch." Zuletzt habe wieder der Ukraine-Krieg gezeigt, was der digitale Journalismus für Möglichkeiten biete, wenn etwa in Kriegszeiten keine Zeitungen mehr gedruckt werden könnten. Die Branche stehe derzeit am Beginn einer großen Innovationswelle unter dem Schlagwort Web3. Es gehe darum, die technischen Möglichkeiten zu nutzen, etwa durch Bots, um Journalisten mehr Raum für Recherchen und Reportagen zu geben, sagte der Springer-Chef. Ziel sei nicht, Menschen durch Maschinen zu ersetzen, sondern Menschen durch den Einsatz von Maschinen zu stärken. Sie hätten dann mehr Luft, Dinge zu tun, die Computer nicht machen könnten.

Döpfner gab sich wie gewohnt optimistisch für das Geschäftsmodell Journalismus in der Zukunft und wiederholte sein Mantra: "Das Beste liegt noch vor uns."

(Bericht von Klaus Lauer; redigiert von Christian Rüttger - Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. -0.21%2174.75 verzögerte Kurse.-24.93%
AMAZON.COM, INC. 3.15%109.56 verzögerte Kurse.-34.28%
MICROSOFT CORPORATION 1.07%259.58 verzögerte Kurse.-22.82%
Alle Nachrichten zu AMAZON.COM, INC.
01.07.Top-Milliardäre verlieren 1,4 Billionen Dollar im 1. Halbjahr, da die Märkte aufgrund s..
MT
01.07.SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Aktien gemischt vorbörslich; Micron Technology, Nvidia drohen..
MT
01.07.Analyse - Einige Anleger wetten, dass Top-Wachstumswerte in der US-Rezession gedeihen w..
MR
30.06.Amazon steht angeblich kurz vor einem Deal zur Übertragung der UEFA Champions League in..
MT
30.06.Factbox-Europas Sommerreise-Chaos
MR
30.06.Futures fallen am letzten Tag eines turbulenten ersten Halbjahres aufgrund von Wachstum..
MR
30.06.SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Aktien vorbörslich größtenteils im Minus; Carnival, Tesla dro..
MT
29.06.Factbox - Unternehmen, die US-Arbeitnehmern Reisevergünstigungen bei Abtreibung anbiete..
MR
29.06.MUKESH AMBANI : Factbox-Ambani Kinder im Zentrum des Führungswechsels bei Indiens Reliance
MR
29.06.Amazon legen zu - Analyst sieht Cloud-IPO als attraktive Option
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
01.07.Top Billionaires Lose $1.4 Trillion in H1 as Markets Plunge on Rising Interest Rates, B..
MT
01.07.Wall Street kicks off second-half with losses on slowdown worries
RE
01.07.The need for reality checks
01.07.Amazon to allow Prime users to unsubscribe in two clicks after EU complaints
RE
01.07.SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Stocks Mixed Premarket; Micron Technology, Nvidia Poised to D..
MT
01.07.M.J. Jones Black Star Eclipsed Radiates Parenting with an Imaginative Tale of Loss, Hop..
AQ
01.07.Analysis-Some investors bet top growth stocks will thrive in U.S. recession
RE
30.06.Amazon Reportedly Nearing Deal to Broadcast UEFA's Champions League in UK
MT
30.06.Wall St slides, Dow set for worst first-half since 1962
RE
30.06.Amazon celebrating 10 years of robotic innovation
AQ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AMAZON.COM, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 524 Mrd. - 505 Mrd.
Nettoergebnis 2022 7 683 Mio - 7 396 Mio
Nettoliquidität 2022 38 568 Mio - 37 129 Mio
KGV 2022 143x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 1 115 Mrd. 1 115 Mrd. 1 073 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 2,05x
Marktwert / Umsatz 2023 1,72x
Mitarbeiterzahl 1 608 000
Streubesitz 86,1%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 53
Letzter Schlusskurs 109,56 $
Mittleres Kursziel 175,90 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 60,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Andrew R. Jassy President, Chief Executive Officer & Director
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Jeffrey P. Bezos Executive Chairman
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AMAZON.COM, INC.-34.28%1 114 708
JD.COM, INC.-5.88%100 763
COUPANG, INC.-56.60%26 507
JD HEALTH INTERNATIONAL INC.0.16%24 931
ETSY, INC.-63.55%10 145
OCADO GROUP PLC-51.49%7 975