Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

AMAZON.COM, INC.

(AMZN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

UN-Bericht: Starker Umsatzsprung bei weltgrößten Online-Handelsplattformen

03.05.2021 | 07:13

GENF (dpa-AFX) - Die 13 größten Online-Handelsplattformen der Welt haben im vergangenen Jahr rasant zugelegt. Sie setzten 2020 Waren im Wert von 2,9 Billionen Dollar (2,4 Billionen Euro) um, ein Plus von 20,5 Prozent, wie die UN-Konferenz für Handel und Entwicklung (Unctad) am Montag in Genf berichtete. Im Jahr davor lag der Anstieg bei 17,9 Prozent.

Shopify aus Kanada war demnach Aufsteiger des Jahres: Die Firma verdoppelte ihr Geschäft nach diesen Zahlen praktisch auf 120 Milliarden Dollar. Der Anteil des E-Commerce am globalen Einzelhandelsumsatz stieg nach Schätzungen der Unctad im vergangenen Jahr von 16 auf 19 Prozent. Am höchsten sei der Anteil in Südkorea gewesen: 25,9 Prozent, gefolgt von China (24,4) und Großbritannien (23,3). In den USA lag er bei 14 Prozent. Für Deutschland hatte die Unctad keine Daten vorliegen.

Die größte Online-Handelsplattform der Welt war nach diesen Angaben 2020 die chinesische Firma Alibaba, gefolgt vom amerikanischen Anbieter Amazon und JD.com aus China. Insgesamt waren unter den 13 größten Firmen sieben aus den USA, vier aus China sowie je eine aus Kanada (Shopify, Platz 5) und Japan (Rakuten, Platz 10).

Die weltweiten E-Commerce-Umsätze mit Waren und Dienstleistungen konnten jetzt erst für 2019 geschätzt werden: 26,7 Billionen Dollar nach Unctad-Angaben, vier Prozent mehr als 2018. Davon entfielen 4,9 Billionen Dollar auf den Online-Handel mit Verbrauchern (B2C - Business to Customer), der Rest, 82 Prozent, waren Geschäfte zwischen Unternehmen (B2B - Business to Business). Insgesamt machten B2B und B2C zusammen 30 Prozent des globalen Bruttoinlandsprodukts aus.

US-Unternehmen machten mit B2B- und B2C-Geschäften mit Waren und Dienstleistungen nach Unctad-Schätzungen 2019 mit Abstand die größten Umsätze: zusammen knapp 9,6 Billionen Dollar. Dahinter lagen Japan und China. Im Onlinehandel mit Verbrauchern (B2C) lag China mit 1,5 Billionen Dollar Umsatz vor den USA und - weit abgeschlagen - Großbritannien. Deutschland lag jeweils auf Platz 7. Die Unctad gab die deutschen Gesamtumsätze für 2019 mit 524 Milliarden Dollar an, die im B2C-Geschäft mit 111 Milliarden Dollar./oe/DP/men


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED -0.71%199.28 verzögerte Kurse.-14.37%
AMAZON.COM, INC. 0.63%3375.99 verzögerte Kurse.3.66%
Alle Nachrichten zu AMAZON.COM, INC.
05.08.Amazon verschiebt Rückkehr in die Büros wegen Corona-Welle auf Januar
DP
03.08.STRENGERE AUFLAGEN : Alibaba-Finanzbeteiligung Ant Group verdient weniger
AW
03.08.JACK MA : Konkurrenz setzt Alibaba zu - Wachstum schwächt sich ab
RE
03.08.Amazon Studios kündigt 'Lord of the Rings'-TV-Serie für 2022 an
DP
02.08.BIZ nimmt steigenden Einfluss der Big-Tech-Konzerne ins Visier
RE
01.08.Rossmann-Chef fordert Sondersteuer für Amazon & Co
DJ
31.07.JEFF BEZOS : Beschwerde von Amazon-Gründer Bezos abgelehnt
DP
30.07.MÄRKTE USA/Börsen gehen mit Abschlägen ins Wochenende
DJ
30.07.MÄRKTE USA/Börsen mit Abschlägen - Amazon unter Druck
DJ
30.07.AMAZON COM : China-Sorgen und Amazon-Ausblick belasten Europas Börsen
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
04:21AMAZON COM : Insider Sale at Amazon.com (AMZN) Continues Selling Trend
MT
05.08.Amazon Global Air May Redevelop Air Cargo Facilities at Newark Liberty Airpor..
DJ
05.08.Nautilus Biotechology Up 13% on CNBC Report About Amazon Investment
DJ
05.08.AMAZON COM : launches plans to reduce waste after investigation
AQ
05.08.AMAZON COM : U.S. COVID-19 cases reach six-month high, Florida grapples with sur..
RE
05.08.VIVENDI : French court orders Vivendi's pay-TV to honor 332 mln-euro contract wi..
RE
05.08.AMAZON COM : delays office return until next year - memo
RE
05.08.AMAZON COM : to Open Fulfillment Center in at Port St. Lucie, Florida
MT
05.08.AMAZON : Announces First Fulfillment Center in St. Lucie County, FL
BU
05.08.AMAZON COM : to cut waste after backlash from ITV investigation
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 476 Mrd. - 432 Mrd.
Nettoergebnis 2021 27 258 Mio - 24 726 Mio
Nettoliquidität 2021 60 587 Mio - 54 959 Mio
KGV 2021 63,6x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 1 710 Mrd. 1 710 Mrd. 1 551 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 3,46x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,86x
Mitarbeiterzahl 1 298 000
Streubesitz 82,5%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 50
Letzter Schlusskurs 3 375,99 $
Mittleres Kursziel 4 177,91 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,8%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Andrew R. Jassy President, Chief Executive Officer & Director
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Jeffrey P. Bezos Executive Chairman
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AMAZON.COM, INC.3.66%1 698 966
JD.COM, INC.-19.52%110 453
WAYFAIR INC.11.18%26 159
ETSY, INC.13.60%25 724
ALLEGRO.EU SA-24.21%17 724
MOMO.COM INC.291.65%12 089