Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BASF SE
  6. News
  7. Übersicht
    BAS   DE000BASF111   BASF11

BASF SE

(BAS)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

EQS-Adhoc: BASF SE: BASF-Gruppe legt vorläufige Zahlen für das 2. Quartal 2021

09.07.2021 | 16:13

vor und erhöht Ausblick für das Gesamtjahr 2021

DGAP-Ad-hoc: BASF SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognose                
BASF SE: BASF-Gruppe legt vorläufige Zahlen für das 2. Quartal 2021 vor und    
erhöht Ausblick für das Gesamtjahr 2021                                        
                                                                               
09.07.2021 / 16:11 CET/CEST                                                    
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU)  
Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.           
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.   
                                                                               
                                                                               
------------------------------------------------------------                   
BASF-Gruppe legt vorläufige Zahlen für das 2. Quartal 2021 vor und erhöht      
Ausblick für das Gesamtjahr 2021                                               
                                                                               
2. Quartal 2021:                                                               
                                                                               
- Umsatz mit voraussichtlich 19.753 Millionen €                                
(2. Quartal 2020: 12.680 Millionen €)                                          
                                                                               
- EBIT vor Sondereinflüssen mit voraussichtlich 2.355 Millionen €              
(2. Quartal 2020: 226 Millionen €)                                             
                                                                               
- EBIT mit voraussichtlich 2.316 Millionen €                                   
(2. Quartal 2020: 59 Millionen €)                                              
                                                                               
Ausblick 2021:                                                                 
                                                                               
- Umsatz zwischen 74 Milliarden € und 77 Milliarden € erwartet                 
(bisheriger Ausblick 2021: 68 Milliarden € bis 71 Milliarden €)                
                                                                               
- EBIT vor Sondereinflüssen zwischen 7,0 Milliarden € und 7,5 Milliarden €     
erwartet (bisheriger Ausblick 2021: 5,0 Milliarden € bis 5,8 Milliarden €)     
                                                                               
Ludwigshafen - 9. Juli 2021 - Die BASF-Gruppe legt vorläufige Zahlen für das 2.
Quartal 2021 vor. Der Umsatz stieg im 2. Quartal 2021 um 55,8 % auf 19.753     
Millionen € (2. Quartal 2020: 12.680 Millionen €). Ausschlaggebend hierfür     
waren höhere Preise (+35 %) und Mengen (+28 %); negative Währungseffekte (-7 %)
wirkten gegenläufig. Die durchschnittlichen Analystenschätzungen für den Umsatz
der BASF-Gruppe im 2. Quartal 2021 liegen bei 17.157 Millionen €.              
                                                                               
Das operative Geschäft der BASF-Gruppe konnte im 2. Quartal 2021 an die starke 
Entwicklung seit dem 4. Quartal 2020 anknüpfen. Das EBIT vor Sondereinflüssen  
lag mit voraussichtlich 2.355 Millionen € deutlich über dem Wert des           
pandemiebedingt schwachen Vorjahresquartals (2. Quartal 2020: 226 Millionen €).
Die durchschnittlichen Analystenschätzungen für das EBIT vor Sondereinflüssen  
der BASF-Gruppe im 2. Quartal 2021 liegen mit 1.965 Millionen € deutlich unter 
diesem Wert.                                                                   
                                                                               
Die durchschnittlichen Analystenschätzungen für das EBIT vor Sondereinflüssen  
der Segmente wurden im 2. Quartal 2021 deutlich übertroffen von den Segmenten  
Chemicals, Materials und Industrial Solutions. Im Segment Surface Technologies 
lag das EBIT vor Sondereinflüssen leicht unter dem Analystenkonsens, während es
in den Segmenten Agricultural Solutions und Nutrition & Care deutlich hinter   
den durchschnittlichen Analystenschätzungen zurückblieb. Das EBIT vor          
Sondereinflüssen von Sonstige lag auf dem von Analysten durchschnittlich       
erwarteten Niveau.                                                             
                                                                               
Das EBIT der BASF-Gruppe lag im 2. Quartal 2021 mit voraussichtlich 2.316      
Millionen € deutlich über dem pandemiebedingt schwachen Wert des               
Vorjahresquartals (2. Quartal 2020: 59 Millionen €). Das EBIT des 2. Quartals  
2021 beinhaltet einen vorläufigen Veräußerungsgewinn in Höhe eines mittleren   
zweistelligen Millionen-Euro-Betrags aus der Devestition des Pigmentgeschäfts. 
Die durchschnittlichen Analystenschätzungen für das EBIT im 2. Quartal 2021    
betragen 1.929 Millionen €.                                                    
                                                                               
Ausblick 2021 für die BASF-Gruppe                                              
                                                                               
Aufgrund der starken Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2021 (Umsatz 1.   
Halbjahr 2021: 39.153 Millionen €; EBIT vor Sondereinflüssen 1. Halbjahr 2021: 
4.676 Millionen €) erhöht BASF den Ausblick 2021 für Umsatz und EBIT vor       
Sondereinflüssen. Für das Gesamtjahr 2021 erwartet die BASF-Gruppe nunmehr     
einen Umsatz in Höhe von 74 Milliarden € bis 77 Milliarden € (bisheriger       
Ausblick 2021: 68 Milliarden € bis 71 Milliarden €; durchschnittliche          
Analystenschätzungen 2021: 68.654 Millionen €; Gesamtjahr 2020: 59.149         
Millionen €). Für das EBIT vor Sondereinflüssen wird nunmehr mit einem Wert    
zwischen 7,0 Milliarden € und 7,5 Milliarden € im Jahr 2021 gerechnet          
(bisheriger Ausblick 2021: 5,0 Milliarden € bis 5,8 Milliarden €;              
durchschnittliche Analystenschätzungen 2021: 6.299 Millionen €; Gesamtjahr     
2020: 3.560 Millionen €). Die deutlich gestiegenen Ergebniserwartungen der     
Segmente Chemicals und Materials sind für die Anhebung der Prognose 2021       
maßgeblich.                                                                    
                                                                               
Diesem Ausblick liegen folgende Annahmen zu den weltweiten wirtschaftlichen    
Rahmenbedingungen für das Jahr 2021 zugrunde:                                  
                                                                               
- Wachstum des Bruttoinlandsprodukts: 5,5 % (bisher: 5,0 %)                    
                                                                               
- Wachstum der Industrieproduktion: 6,5 % (bisher: 5,0 %)                      
                                                                               
- Wachstum der Chemieproduktion: 6,5 % (bisher: 5,0 %)                         
                                                                               
- US-Dollar-Wechselkurs von durchschnittlich 1,20 US$/€ (bisher: 1,18 US$/€)   
                                                                               
- Ölpreis der Sorte Brent von 65 US$/Barrel im Jahresdurchschnitt (bisher: 60  
US$/Barrel)                                                                    
                                                                               
BASF unterstellt in ihrer Prognose, dass es in der zweiten Jahreshälfte 2021   
nicht zu starken Einschränkungen der wirtschaftlichen Aktivität durch Maßnahmen
zur Bekämpfung der COVID-19 Pandemie kommt.                                    
                                                                               
Weiterführende Informationen                                                   
                                                                               
Der im Auftrag von BASF monatlich erstellte Überblick der Analystenschätzungen 
ist abrufbar unter: www.basf.com/analystenschaetzungen.                        
                                                                               
Den Halbjahresfinanzbericht 2021 wird das Unternehmen am Mittwoch, 28. Juli    
2021, um 07:00 Uhr veröffentlichen und im Rahmen einer Telefonkonferenz für    
Journalisten (ab 08:00 Uhr) sowie einer Telefonkonferenz für Analysten und     
Investoren (ab 10:00 Uhr) erläutern.                                           
                                                                               
Kontakt                                                                        
Dr. Stefanie Wettberg                                                          
Investor Relations                                                             
+49 621-60-48002                                                               
stefanie.wettberg@basf.com                                                     
                                                                               
Jens Fey                                                                       
Corporate Media Relations                                                      
+49 621-60-99123                                                               
jens.fey@basf.com                                                              
                                                                               
------------------------------------------------------------                   
09.07.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche        
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.       
Medienarchiv unter http://www.dgap.de                                          
                                                                               
------------------------------------------------------------                   



Sprache:     Deutsch                                                           

Unternehmen: BASF SE                                                           

             Carl-Bosch-Straße 38                                              

             67056 Ludwigshafen                                                

             Deutschland                                                       

Telefon:     +49 (0)621 60-0                                                   

Fax:         +49 (0)621 60-4 25 25                                             

E-Mail:      info.service@basf.com                                             

Internet:    www.basf.com                                                      

ISIN:        DE000BASF111, DE000A0JRFB0, Börse Dublin, Frankfurter             
             Wertpapierbörse, DE000A0JRFA2, Börse Dublin, Frankfurter          
             Wertpapierbörse, DE000A0JQF26, Börse Dublin, Frankfurter          
             Wertpapierbörse, DE000A0EUB86, Frankfurter Wertpapierbörse,       
             DE0008846718, Frankfurter Wertpapierbörse, DE000A0XFK16, Börse    
             Luxemburg, Frankfurter Wertpapierbörse, XS0420401779, Börse       
             Luxemburg, XS0412154378, Börse Luxemburg, Frankfurter Börse,      
             DE000A0T4DU7,Börse Luxemburg, Frankfurter Börse, CH0039943292,    
             Swiss Exchange (SWX), CH0039943383, Swiss Exchange (SWX),         
             DE000A0TKBM, Börse Luxemburg, Frankfurter Börse, XS0414672070,    
             Börse Luxemburg, ,                                                

WKN:         BASF11, WKN A0JRFB, Börse Dublin, Frankfurter Wertpapierbörse, ,  
             WKN A0JRFA, Börse Dublin, Frankfurter Wertpapierbörse, , WKN      
             A0JQF2, Börse Dublin, Frankfurter Wertpapierbörse, , WKN A0EUB8,  
             Frankfurter Wertpapierbörse, , WKN 884671, Frankfurter            
             Wertpapierbörse, , WKN A0XFK1, Börse Luxemburg, Frankfurter       
             Wertpapierbörse, , WKN A0XFHJ, Börse Luxemburg, , WKN A0T6EG,     
             Börse Luxemburg, Frankfurter Wertpapierbörse, , WKN A0T4DU, Börse 
             Luxemburg, Frankfurter Wertpapierbörse, , WKN 3994329, Swiss      
             Exchange (SWX), , WKN 3994338, Swiss Exchange (SWX), , WKN A0TKBM,
             Börse Luxemburg, Frankfurter Wertpapierbörse, , WKN A0T65R, Börse 
             Luxemburg,                                                        

Indizes:     DAX, EURO STOXX 50                                                

Börsen:      Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime         
             Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Freiverkehr in  
             Tradegate Exchange; London, SIX                                   

EQS News ID: 1217405                                                           







                                       

Ende der Mitteilung  DGAP News-Service



------------------------------------------------------------ 

1217405  09.07.2021 CET/CEST


© AWP 2021
Alle Nachrichten zu BASF SE
02:23CATL gründet Allianz mit BASF für Batteriematerialien
MT
16.09.Deutsche Umwelthilfe geht weiter juristisch gegen Nord Stream 2 vor
DJ
16.09.BASF startet Partnerschaft mit Chinas Batteriehersteller CATL
DJ
16.09.BASF will gemeinsam Lösungen für Batteriematerialien entwickeln, um die Kohle..
MT
16.09.BASF gewinnt 28 Millionen Dollar Schadensersatz in Kartellverfahren gegen Ing..
MT
16.09.BASF : und CATL unterzeichnen Rahmenvertrag, um globale Klimaneutralitätsziele s..
PU
15.09.KREML : Rasche Nord-Stream 2-Inbetriebnahme könnte Gaspreise in Europa senken
DJ
15.09.'EINE MAHNUNG' : 100. Jahrestag von BASF-Explosion mit über 500 Toten
DP
14.09.BASF : Coatings-Bereich der BASF verwendet Lackhärter der Ultra Linie von Covest..
PU
14.09.BASF : präsentiert IrgaCycle™, eine Reihe neuer Additivlösungen für das me..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BASF SE
02:23CONTEMPORARY AMPEREX TECHNOLOGY : CATL Forms Battery Materials Alliance With Ger..
MT
16.09.Industrials Fall as Investors Eye Pullback -- Industrials Roundup
DJ
16.09.INGEVITY : Says it Plans to Challenge Jury Decision on Emissions Control Patent,..
MT
16.09.CATL Teams Up With BASF to Create Sustainable Battery Value Chain
DJ
16.09.Court win for EU regulators over crackdown on $825 mln Belgium tax scheme
RE
16.09.BASF : to Jointly Develop Battery Material Solutions in Carbon Neutrality Push
MT
16.09.BASF : Wins $28 Million in Damages in Antitrust Action Against Ingevity
MT
16.09.BASF : and CATL have signed a framework agreement to accelerate the achievement ..
PU
16.09.Contemporary Amperex TechnologyCo., Limited and BASF SE Announce Strategic Pa..
CI
15.09.Germany's hydrogen dream needs gas for transition, industry says
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu BASF SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 74 729 Mio 88 026 Mio 81 600 Mio
Nettoergebnis 2021 5 353 Mio 6 305 Mio 5 845 Mio
Nettoverschuldung 2021 14 443 Mio 17 014 Mio 15 771 Mio
KGV 2021 10,9x
Dividendenrendite 2021 5,21%
Marktkapitalisierung 59 784 Mio 70 334 Mio 65 280 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,99x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,01x
Mitarbeiterzahl 107 646
Streubesitz 100%
Chart BASF SE
Dauer : Zeitraum :
BASF SE : Chartanalyse BASF SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BASF SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 65,09 €
Mittleres Kursziel 80,88 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 24,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Martin Brudermüller Chairman-Executive Board
Hans-Ulrich Engel Chief Financial & Digital Officer
Kurt Wilhelm Bock Chairman-Supervisory Board
Melanie Maas-Brunner Chief Technology Officer
Anke Schäferkordt Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BASF SE0.57%70 334
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD.16.71%79 721
ROYAL DSM N.V.32.53%37 492
DUPONT DE NEMOURS, INC.-0.66%36 949
PIDILITE INDUSTRIES LIMITED36.11%16 596
ASAHI KASEI CORPORATION19.39%15 928