BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN

(BVB)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:36 01.07.2022
3.564 EUR   -0.39%
29.06.Terzic zurück auf dem Platz - 'Das war ein ganz besonderer Tag'
DP
29.06.HOENESS WEGEN 50+1 ÜBER WATZKE UND BVB : 'Mehr als 50 Prozent verkauft'
DP
29.06.Aufgalopp beim BVB ohne Neuzugänge - Terzic freundlich empfangen
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Transferpoker um Lewandowski: Barca bietet, Salihamidzic attackiert

22.05.2022 | 15:20

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Robert Lewandowski entspannt am weißen Sandstrand, daheim gibt es weiter heiße Debatten und Spekulationen um seine Zukunft. Während der zweimalige Weltfußballer mit der Familie in der Türkei urlaubt, geht in München und Barcelona das Ringen um den Polen in die nächste Runde. Nach Berichten der "Bild am Sonntag" sollen die finanziell angeschlagenen Katalanen ein erstes schriftliches Angebot in Höhe von 32 Millionen eingereicht haben. Sportvorstand Hasan Salihamidzic hielt sich dazu bedeckt und attackierte stattdessen den Berater des Polen.

Der Transferpoker um Lewandowski spitzt sich zu. Aussagen des Polen, wonach dieser kein Angebot über eine Verlängerung seines 2023 auslaufenden Vertrags von den Bayern bekommen haben soll, widersprach die Münchner Vorstandsriege nun deutlich. "In dem Gespräch mit seinem Berater haben wir ganz klar ihm ein Angebot gemacht. Ganz klar, dass er ein Angebot mit einer Laufzeit und einer Summe auf den Weg bekommen hat", sagte Salihamidzic am Sonntag im Sport1-"Doppelpass".

Wer ist verantwortlich für dieses Kommunikations-Wirrwarr? Vielleicht Lewandowskis Berater Pini Zahavi? Der 78-Jährige Spieleragent soll die treibende Kraft im Transferpoker sein. "Er (Lewandowski) hat natürlich einen Berater, der ihm den Kopf verdreht. Das ist einfach nicht sauber", sagte Salihamidzic und zeigte sich "verwundert" über das Verhalten des Israeli. "Was der dann dem Spieler gesagt hat, kann ich nicht sagen."

Mit Zahavi waren die Bayern schon vor dem Wechsel von David Alaba zu Real Madrid aneinandergeraten. Ehrenpräsident Uli Hoeneß bezeichnete Zahavi damals als "einen geldgierigen Piranha".

Im Gegensatz zu seinen klaren Aussagen über den Spieleragenten, hielt sich Salihamidzic zu einem möglichen 32-Millionen-Angebot der Katalanen bedeckt. Zuletzt hatte die spanische Zeitung "Sport" berichtet, dass die Bayern ihre Forderung auf 35 bis 40 Millionen heruntergeschraubt hätten. "Darüber wollen wir jetzt nicht öffentlich reden, ob es irgendwelche Angebote gibt oder nicht", sagte der 45-Jährige. Für den FC Bayern sei das Wichtigste, mit dem "wichtigsten Spieler" noch ein Jahr Vertrag zu haben. Ein Spieler, "den viele Vereine in Europa gerne hätten", sagte Salihamidzic.

Trotz aller wilden Spekulationen über einen möglichen vorzeitigen Wechsel, pocht der deutsche Rekordmeister weiter konsequent darauf, dass "Lewy" sein Arbeitspapier erfüllt. "Robert Lewandowski hat einen Vertrag bis 2023, und den wird er erfüllen", sagte Vorstandsboss Oliver Kahn der "Welt am Sonntag". Salihamidzic ergänzte seinen mittlerweile standardisierten Satz in dieser Causa: "Lewy hat einen Vertrag bis nächsten Sommer."

Fest steht: Die nächsten Wochen werden trotz Sommerpause für den FC Bayern und den zuletzt selbst von den eigenen Fans ausgepfiffenen Salihamidzic alles andere als ruhig. "Für uns ist klar, jetzt geht's los. Jetzt in dieser Zeit geht der Markt auf. Da wird schon Einiges passieren", sagte Salihamidzic. Klingt nach turbulenten Wochen und weiteren Runden im Transferpoker um Lewandowski./jrz/hc/DP/jha


© dpa-AFX 2022
Alle Nachrichten zu BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
29.06.Terzic zurück auf dem Platz - 'Das war ein ganz besonderer Tag'
DP
29.06.HOENESS WEGEN 50+1 ÜBER WATZKE UND BV : 'Mehr als 50 Prozent verkauft'
DP
29.06.Aufgalopp beim BVB ohne Neuzugänge - Terzic freundlich empfangen
DP
27.06.EX-WELTMEISTER KOHLER : BVB 'der absolute Top-Favorit'
DP
22.06.MEDIEN : Borussia Dortmund mit Ajax wegen Haller einig
DP
21.06.Borussia Dortmund vor Verpflichtung von Haller
DP
20.06.Newcastle United interessiert an Dortmunder Hazard
DP
19.06.BVB laut Medienberichten an Ex-Frankfurter Haller interessiert
DP
19.06.BVB laut 'Bild' an Ex-Frankfurter Haller interessiert
DP
13.06.WECHSEL VON HAALAND ZU MAN CITY PERF : Vertrag bis 2027
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
07.06.Aisports Watch Gmbh announced that it has received €8.5 million in funding from Bo..
CI
03.06.Soccerwatch.tv GmbH announced that it has received €8.5 million in funding from Bo..
CI
02.06.BORUSSIA DORTMUND GMBH KOMMANDITGESE : Updated guidance for the 2021/2022 financial year
PU
02.06.Updated guidance for the 2021/2022 financial year
EQ
02.06.Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Revises Consolidated Earnings Guidance for the Financ..
CI
23.05.Edin Terzic becomes the new head coach of BVB
EQ
20.05.BVB and Marco Rose are ending their collaboration
EQ
12.05.Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien Reports Earnings Results ..
CI
10.05.Erling Haaland close to move to Manchester City
EQ
10.05.BVB-SHARE : Hauck & Aufhäuser confirms ?buy? recommendation
EQ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 352 Mio 366 Mio 352 Mio
Nettoergebnis 2022 -22,2 Mio -23,1 Mio -22,3 Mio
Nettoliquidität 2022 2,97 Mio 3,09 Mio 2,97 Mio
KGV 2022 -17,2x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 393 Mio 409 Mio 394 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 1,11x
Marktwert / Umsatz 2023 0,83x
Mitarbeiterzahl 819
Streubesitz 59,8%
Chart BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
Dauer : Zeitraum :
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien : Chartanalyse Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 3
Letzter Schlusskurs 3,56 €
Mittleres Kursziel 5,70 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 59,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Hans-Joachim Watzke Chairman-Management Board & CEO
Reinhard Rauball President
Thomas Treß Chief Financial Officer
Christian Kullmann Chairman-Supervisory Board
Bernd Geske Member-Supervisory Board