Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Hong Kong
  4. Hong Kong Stock Exchange
  5. China Evergrande Group
  6. News
  7. Übersicht
    3333   KYG2119W1069

CHINA EVERGRANDE GROUP

(3333)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE ASIEN/Hongkong sehr schwach - Sydney folgt fester US-Vorlage

04.10.2021 | 08:58

Von Steffen Gosenheimer

TOKIO/HONGKONG (Dow Jones)--Die Nachricht, dass der mit Liquiditätsproblemen kämpfende, hoch verschuldete chinesische Immobilienriese China Evergrande seine Aktien vom Handel ausgesetzt hat, sorgte am Montag an den Aktienmärkten der Region für Kursverluste. In Tokio, wo der Nikkei-Index nach guten Vorgaben aus den USA anfangs noch leicht zugelegt hatte, stand zuletzt ein Minus von 1,1 Prozent auf 28.445 Punkte auf der Kurstafel. Dort seien die Blicke zunächst auf die weitere politische Entwicklung gerichtet gewesen, hieß es, nachdem das japanische Parlament den früheren Außenminister Fumio Kishida zum neuen Regierungschef gewählt hat.

In Hongkong betrug das Minus im Späthandel 2,2 Prozent. Sydney orientierte sich dagegen wie oft mehr an den US-Vorgaben und ging 1,3 Prozent fester aus dem Tag, nachdem in den USA zum Ausklang der Vorwoche die Nachricht beflügelt hatte, dass das Pharmaunternehmen Merck auf dem Weg ist, eine Pille zur Behandlung von Covid-19 zu entwickeln.

In Schanghai ruhte feiertagsbedingt der Aktienhandel. Dort wird auch bis einschließlich Donnerstag im Rahmen der sogenannten Goldenen Woche nicht gehandelt. In Seoul pausierte das Geschäft am Montag ebenfalls, dort fand der Nationalfeiertag statt.

   Rätselraten um Evergrande 

Evergrande hatte zunächst keine Angaben zum Grund der Suspendierung der eigenen Aktie gemacht. Später wurde laut Marktteilnehmern nachgeschoben, dass der Hintergrund eine größere Transaktion sein soll. Dabei könnte es um ein Übernahmegebot für die Immobilienverwaltungstochter Evergrande Property Services Group gehen, das der Muttergesellschaft dringend benötigte Barmittel einbringen könnte. Auch der Handel mit Evergrande Property Services Group war gestoppt worden. Daneben wurde auch die Aktie des Wettbewerbes Hopson Development Holdings vom Handel suspendiert.

An den Finanzmärkten sind die Sorgen groß, dass ein Zusammenbruch von China Evergrande weitreichende Folgen für den chinesischen Finanzsektor und die Immobilien- wie angeschlossene Branchen haben könnte. Auch soziale Unruhen werden nicht ausgeschlossen. Erst in der vergangenen Woche hatte Evergrande erklärt, einen Anteil von 1,5 Milliarden Dollar an einer regionalen chinesischen Bank zu verkaufen.

Händler in Hongkong, wo am Freitag wegen eines Feiertags nicht gehandelt wurde, führten aber auch Berichte als Belastungsfaktor an, wonach sich China nicht an Vereinbarungen des noch mit Präsident Donald Trump ausgehandelten Handelsabkommens halten soll.

Unter Druck standen in Hongkong wie schon am Freitag in den USA nach dem Merck-Erfolg Aktien von Arznei-und Impfstoffherstellern.

  Reise- und Bankaktien in Sydney gesucht 

Hauptgewinner in Australien waren passend zur Nachrichtenlage um Merck Aktien von Unternehmen, die von einer Aufhebung der Pandemie-Restriktionen potenziell am stärksten profitieren würden. Flight Centre hoben um 9,6 Prozent ab, Qantas gewannen 1,7 Prozent und IDP Education machten 8,6 Prozent gut. Bankaktien waren mit den gestiegenen Marktzinsen gesucht. Commonwealth Bank of Australia machten 5,1 Prozent gut, ANZ gewannen 2,2 Prozent.

Am Ölmarkt gaben die Preise um rund ein halbes Prozent nach. Hier waren die Blicke auf das Treffen der Opec+ im späteren Tagesverlauf gerichtet. Dort könnte eine weitere Anhebung der Tagesproduktion beschlossen werden angesichts der zuletzt kräftig gestiegenen Ölpreise.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD          Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.278,50      +1,3%     +10,5%         07:00 
Nikkei-225 (Tokio)     28.444,89      -1,1%      +4,8%         08:00 
Kospi (Seoul)           Feiertag 
Schanghai-Comp.         Feiertag 
Hang-Seng (Hongk.)     24.030,69      -2,2%      -9,8%         10:00 
Taiex (Taiwan)         16.408,35      -1,0%     +11,4%         07:30 
Straits-Times (Sing.)   3.083,96      +1,1%      +7,3%         11:00 
KLCI (Malaysia)         1.523,18      -0,1%      -6,3%         11:00 
BSE (Mumbai)           59.464,99      +1,2%     +24,2%         12:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00  Fr, 9:00 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1608      +0,1%     1,1596        1,1588   -5,0% 
EUR/JPY                   128,85      +0,1%     128,69        128,72   +2,2% 
EUR/GBP                   0,8564      +0,0%     0,8561        0,8614   -4,1% 
GBP/USD                   1,3555      +0,1%     1,3545        1,3450   -0,9% 
USD/JPY                   111,00      +0,0%     110,98        111,08   +7,5% 
USD/KRW                 1.181,72      +0,1%   1.180,62      1.187,54   +8,8% 
USD/CNH                   6,4496      +0,1%     6,4461        6,4466   -0,8% 
USD/HKD                   7,7868      +0,0%     7,7858        7,7856   +0,4% 
AUD/USD                   0,7272      +0,2%     0,7261        0,7200   -5,6% 
NZD/USD                   0,6947      +0,2%     0,6933        0,6888   -3,3% 
Bitcoin 
BTC/USD                47.726,76      -0,2%  47.811,26     44.007,51  +64,3% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.      +/- %       +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  75,54      75,88      -0,4%         -0,34  +57,9% 
Brent/ICE                  78,95      79,28      -0,4%         -0,33  +55,7% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %       +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.759,14   1.760,80      -0,1%         -1,67   -7,3% 
Silber (Spot)              22,63      22,54      +0,4%         +0,09  -14,3% 
Platin (Spot)             973,38     978,05      -0,5%         -4,68   -9,1% 
Kupfer-Future               4,20       4,19      +0,2%         +0,01  +19,1% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos/ros

(END) Dow Jones Newswires

October 04, 2021 02:57 ET (06:57 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIA AND NEW ZEALAND BANKING GROUP LIMITED 1.27%27.03 Schlusskurs.19.07%
CHINA EVERGRANDE GROUP -0.88%2.25 Schlusskurs.-84.90%
COMMONWEALTH BANK OF AUSTRALIA 0.74%96.61 Schlusskurs.17.66%
FLIGHT CENTRE TRAVEL GROUP LIMITED 0.00%17.33 Schlusskurs.9.34%
IDP EDUCATION LIMITED 1.60%33.7 Schlusskurs.69.77%
QANTAS AIRWAYS LIMITED 0.61%4.96 Schlusskurs.2.27%
Alle Nachrichten zu CHINA EVERGRANDE GROUP
03.12.Neue Aufregung um China Evergrande - Rivale Kaisa unter Druck
RE
03.12.Für China-Evergrande-Rivalen Kaisa wird die Luft dünner
AW
02.12.Privater Umfrage zufolge sinken die Preise für neue Häuser in China zum ersten Mal seit..
MT
02.12.CST Group veräußert weitere Evergrande-Anleihen, um das Engagement zu verringern
MT
02.12.Chinas Top-100-Immobilienunternehmen verzeichnen im November einen Umsatzrückgang von 3..
MT
30.11.Chinas verarbeitendes Gewerbe boomt im November, während sich das Wachstum des Dienstle..
MT
29.11.Chinas Stadt Danzhou verschärft die Aufsicht über Evergrande's Immobilien-gegen-Schulde..
MT
29.11.Peking übernimmt das 1,9 Milliarden Dollar teure Fußballstadion von Evergrande
MT
29.11.Evergrande-Gründer und Ehefrau veräußern Anteil an verschuldetem Entwickler
MT
25.11.Chinesische Stände veräußern weitere Evergrande-Aktien im Wert von 146 Millionen Dollar
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu CHINA EVERGRANDE GROUP
10:06Amid Evergrande crisis, more Chinese developers to issue ABS
RE
03.12.Financials Down Amid Market Turmoil As Fed Seen Less Active -- Financials Roundup
DJ
03.12.GENERAL ANNOUNCEMENT : :inside information
PU
03.12.China's Kaisa starts talks with bondholders as default threat looms
RE
03.12.EMEA MORNING BRIEFING : Wall Street Rebound to Boost European Shares; U.S. Jobs Data in Fo..
DJ
03.12.China-listed firms rush to divest property businesses amid sector crackdown
RE
03.12.Kaisa Group's Debt Swap Plan Fails to Get Takers
DJ
02.12.China Aoyuan warns of liquidity crunch, inability to repay $651.2 million debt
RE
02.12.China's Kaisa struggles for relief from bondholders as default risk looms
RE
02.12.China's New Home Prices Dip For First Time Since 2015, Private Survey Shows
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 530 Mrd. 67 943 Mio 62 299 Mio
Nettoergebnis 2021 9 514 Mio 1 221 Mio 1 119 Mio
Nettoverschuldung 2021 453 Mrd. 58 173 Mio 53 341 Mio
KGV 2021 3,13x
Dividendenrendite 2021 1,69%
Marktkapitalisierung 29 710 Mio 3 812 Mio 3 495 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,91x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,62x
Mitarbeiterzahl 163 119
Streubesitz 27,4%
Chart CHINA EVERGRANDE GROUP
Dauer : Zeitraum :
China Evergrande Group : Chartanalyse China Evergrande Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CHINA EVERGRANDE GROUP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 9
Letzter Schlusskurs 2,25 HKD
Mittleres Kursziel 6,34 HKD
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 182%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Hai Jun Xia Vice Chairman & Chief Executive Officer
Shou Ming Shi President
Da Rong Pan Chief Financial Officer & Executive Director
Ka Yan Hui Chairman
Dong Feng Chen Head-Information
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
CHINA EVERGRANDE GROUP-84.90%3 812
CHINA VANKE CO., LTD.-32.86%33 910
VONOVIA SE-11.34%32 506
DEUTSCHE WOHNEN SE-9.59%17 922
VINGROUP JOINT STOCK COMPANY9.69%17 072
VINHOMES JOINT STOCK COMPANY16.49%15 266