Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999

E.ON SE

(EOAN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Weiter Kritik an Eon-RWE-Deal: 'Bürgernähe im Energiemarkt bedroht'

05.11.2020 | 14:17

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Kritik an dem Milliardendeal zwischen den beiden Energieriesen Eon und RWE reißt nicht ab. Mehrere kleinere Ökostromversorger und Bürgerenergiegesellschaften haben sich zu einer Initiative zusammengeschlossen, die die Neuaufteilung der Geschäftsfelder von Eon und RWE nachträglich stoppen will. "Der Deal macht aus Konkurrenten Komplizen, deren Marktmacht die Anbietervielfalt und Bürgernähe im Energiemarkt bedroht", werfen sie Eon und RWE in einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung vor. Gleichzeitig riefen sie zur Beteiligung an einer Online-Petition auf, die sich an EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) richtet.

Eon und RWE hatten die damalige RWE-Tochter Innogy zerschlagen und Geschäftsaktivitäten untereinander getauscht. Eon konzentriert sich jetzt auf den Betrieb von Energienetzen und die Belieferung von Kunden, RWE auf die Stromerzeugung und den Großhandel. Dabei baut RWE seine Position bei den erneuerbaren Energien aus.

Die EU-Kommission hatte den Deal unter einigen Auflagen genehmigt. Dagegen klagen zehn kommunale Versorger sowie die Düsseldorfer Naturstrom AG, die auch an der Initiative beteiligt ist. Sie kritisiert die in drei Einzelverfahren aufgespaltene Freigabe des Delas als intransparent. Für die Genehmigung der Übernahme des Versorgungs- und Netzgeschäfts der Innogy durch Eon fehle bis heute die Begründung der Kommission.

Eon-Chef Johannes Teyssen hatte wiederholt betont, durch die Vereinbarung mit RWE werde der Wettbewerb auf dem Strommarkt nicht eingeschränkt. Die Verbraucher in Deutschland könnten weiter zwischen einer Vielzahl von Anbietern auswählen./hff/DP/jha


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE -0.73%8.704 verzögerte Kurse.-3.97%
INNOGY SE 0.00%Schlusskurs.-2.24%
RWE AG -1.50%36.87 verzögerte Kurse.6.65%
Alle Nachrichten auf E.ON SE
21.01.EON :  Bestehende Gasnetze für Energiewende beim Heizen nutzen
DP
21.01.E ON : Energiewende mit Grünem Gas hilft einkommensschwachen Haushalten
PU
21.01.EON-STUDIE : Heiz-Wende mit Wasserstoff hilft Einkommensschwächeren
DJ
20.01.DIW :  Frauenanteil in Unternehmen kommt nur langsam voran
DP
20.01.Frauenanteil in Dax-Vorständen auf Höchststand
DP
20.01.Frauenanteil in Dax-Vorständen auf Höchststand
AW
20.01.Windparks in der Nordsee produzieren so viel Strom wie nie
DP
19.01.Belgische Eon-Tochter Essent steht zum Verkauf - Bericht
DJ
18.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der eur..
DJ
15.01.SCHWERE SCHNEESTÜRME IN SCHWEDEN : E.ON rund um die Uhr im Einsatz
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu E.ON SE
21.01.E ON : successfully kick-starts the new year by issuing a €600 million corporate..
PU
18.01.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
13.01.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
11.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article -6-
DJ
11.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article -5-
DJ
11.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article -4-
DJ
11.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article -3-
DJ
11.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article -2-
DJ
11.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
DJ
08.01.DGAP-PVR : E.ON SE: Release according to Article -5-
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 64 441 Mio 78 426 Mio 69 390 Mio
Nettoergebnis 2020 1 304 Mio 1 587 Mio 1 404 Mio
Nettoverschuldung 2020 35 700 Mio 43 448 Mio 38 442 Mio
KGV 2020 15,9x
Dividendenrendite 2020 5,47%
Marktkapitalisierung 22 695 Mio 27 626 Mio 24 437 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,91x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,87x
Mitarbeiterzahl 77 489
Streubesitz 83,7%
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 10,88 €
Letzter Schlusskurs 8,70 €
Abstand / Höchstes Kursziel 48,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,0%
Abstand / Niedrigstes Ziel 1,10%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Teresa Marie Jäschke Head-Digitization, IT, HR & Diversity
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
E.ON SE-3.97%27 765
NATIONAL GRID PLC0.44%42 330
ENGIE6.35%39 022
SEMPRA ENERGY-3.96%35 300
RWE AG8.27%30 725
PPL CORPORATION-1.56%21 343