Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Gerresheimer AG
  6. News
  7. Übersicht
    GXI   DE000A0LD6E6   A0LD6E

GERRESHEIMER AG

(GXI)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Gerresheimer : Hersteller von Spritzen und Impfstoffdosen

29.01.2021 | 16:32

Ein langjähriger Partner der Pharmaindustrie, die deutsche Gerresheimer Gruppe, ist eine neue Position im Europa One Fonds.

Ein langjähriger Partner der Pharmaindustrie, die deutsche Gerresheimer Gruppe, ist eine neue Position im Europa One Fonds.

Gerresheimer ist spezialisiert auf Kunststoff- und Glasverpackungen, die dem Transport, der Lagerung und der Verabreichung von Medikamenten oder anderer empfindlicher therapeutischer Substanzen dienen. Gerresheimer beliefert alle Großkunden der Healthcare-Industrie.

Das Unternehmen erzielt etwa die Hälfte seines Umsatzes in Europa, ein Drittel in Nordamerika und den Rest in anderen Teilen der Welt. 

zb_graphique_de_cours

Das operative Geschäft ist in zwei Segmente aufgeteilt: Plastics & Devices (55% des Umsatzes, 65% des EBITDA) umfasst Produkte wie Spritzen, Insulin-Pens, Diagnosegeräte, Fläschchen, Inhalatoren etc. und Primärverpackungsglas (45 % des Umsatzes, 35 % des EBITDA) umfasst Flaschen, Fläschchen, Ampullen, Injektionsdosen usw.

Die Gruppe entwickelt gerade  ein drittes Segment namens Advanced Technologies, in dem sie „intelligente" Systeme zur Verabreichung von Therapien entwickelt, zum Beispiel zur Steuerung der Dosierung oder Absorption. Dieses Segment bleibt jedoch marginal und defizitär, obwohl das Management plant, in drei Jahren den Break-even zu erreichen.

Jenseits des typischen Anscheins einer klassischen und geschmacklosen Industrietätigkeit generiert Gerresheimer tatsächlich einen nennenswerten Wettbewerbsvorteil: International aufgestellt und gut integriert, erlauben es sowohl die Lieferkette als auch das Vertriebsnetz äußerst schnell auf die Wünsche der Kunden einzugehen.

Letztere verlangen von ihren Partnern perfekte Zuverlässigkeit, da der Inhalt eine kritische Rolle bei der Handhabung, Logistik und Konservierung der oft zerbrechlichen Behälter spielt. Die Qualitätsanforderungen sind streng, die Einhaltung von absoluten Standards und die Fähigkeit, in Menge und Zeit zu liefern, ist ein entscheidender Faktor.

Die durch eine Reihe von organischen Entwicklungen und kleinen, gut durchdachten Akquisitionen aufgebaute Infrastruktur der Gruppe, gibt ihr die Kapazität, diese Anforderungen zu erfüllen und sich an die schwankende Nachfrage anzupassen, was ein kleineres Unternehmen weniger gut verkraften würde. Ebenso ist es schwer vorstellbar, dass ein neuer Marktteilnehmer einen solchen Vermögenswert und damit eine gut gesicherte Wettbewerbsposition replizieren kann.

Diese Widerstandsfähigkeit hat es dem Konzern ermöglicht, die verschiedenen Krisen unbeschadet zu überstehen und die Margen und Kapitalrenditen aufrechtzuerhalten, selbst als die Rohstoffkosten einer starken Inflation unterlagen.

Die Finanzlage ist zufriedenstellend, mit einem Verschuldungsgrad, der historisch bei etwa dem 3-fachen des EBITDA liegt. Damit liegt die Eigenkapitalrendite bei ca. 10 %, während die Kapitalallokation gleichmäßig auf Investitionen in die Produktionsanlagen, die recht umfangreich sind, externes Wachstum und Dividenden verteilt bleibt.

Die Hoffnungen des Unternehmens beruhen auf externem Wachstum. Gerresheimer kontrolliert 10 % eines globalen Marktes, der immer noch fragmentiert und hart umkämpft ist. Die Chancen sind rar gesät, aber wenn sich das ändern sollte, wären die Deutschen ein natürlicher „Konsolidierer".

Auf der finanziellen Seite steht das optimale Management des Betriebsmittelbedarfs, das durch die sehr kurzen Zahlungsfristen ermöglicht wird. Denn die Ausgaben für die Verpackung fallen natürlich unter das Budget des Kunden. Das bedeutet, dass der Betrieb auch in Spitzenzeiten mit wenig working capital auskommt.

Schließlich sind die Investitionsausgaben in Produktionsanlagen strukturell hoch und werden in den kommenden Jahren steigen, wenn die neue Anti-Plastik-Gesetzgebung auf den medizinischen Bereich ausgeweitet wird. Der Konzern hat die Mittel, sich an die neuen Standards anzupassen, aber eine solche Anstrengung würde alle externen Wachstumsambitionen gefährden.

Kurzum, nichts Bemerkenswertes, vor allem bei einer Bewertung, die sich dem 25-fachen des Gewinns annähert. Wenn Gerresheimer jedoch in den Fonds Europa One einsteigt, den MarketScreener exklusiv berät, dann aufgrund einer reinen Momentum-Strategie, denn die weltweite Impfaktion gegen Covid-19 dürfte die Nachfrage nach Spritzen und Impfdosen auf ein noch nie dagewesenes Niveau bringen.

Der deutsche Konzern ist natürlich bestens aufgestellt, um diese Nachfrage zu bedienen. In Kombination mit einer Verlagerung hin zu höherwertigen Verpackungen in den anderen Geschäftsbereichen hat dieser Trend die Analysten dazu veranlasst, ihre kurzfristigen Gewinnschätzungen anzuheben.


© MarketScreener.com 2021
Alle Nachrichten zu GERRESHEIMER AG
20.04.Berenberg belässt Gerresheimer auf 'Buy' - Ziel 115 Euro
DP
13.04.GERRESHEIMER  : beteiligt sich am europäischen Gemeinschaftsprojekt Furnace for ..
PU
09.04.Independent Research senkt Ziel für Gerresheimer - 'Verkaufen'
DP
08.04.JPMorgan hebt Ziel für Gerresheimer auf 92,50 Euro - 'Neutral'
DP
08.04.Aktien Frankfurt Schluss: Moderate Gewinne nach robusten Industriedaten
DP
08.04.MÄRKTE EUROPA/Leicht aufwärts - Stoxx-600 auf Allzeithoch
DJ
08.04.XETRA-SCHLUSS/Verschnaufpause im DAX hält an
DJ
08.04.MÄRKTE EUROPA/Vorsichtig aufwärts - Stoxx-600 auf Allzeithoch
DJ
08.04.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 08.04.2021 - 15.15 Uhr
DP
08.04.Aktien Frankfurt: Dax stabil - Marktbeobachter warnen vor Rückschlag
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GERRESHEIMER AG
13.04.GERRESHEIMER  : participates in the European joint project Furnace for the Futur..
PU
08.04.Global markets live: CVC, Twitter, Hitachi...
08.04.GERRESHEIMER  : Presentation 1st Quarter 2021
PU
08.04.GERRESHEIMER  : Fiscal Q1 Profit More Than Doubles on Operating Income Growth
MT
08.04.PRESS RELEASE  : Gerresheimer AG: Gerresheimer with positive start to the financ..
DJ
08.04.GERRESHEIMER AG : Gerresheimer with positive start to the financial year 2021
EQ
08.04.GERRESHEIMER  : with positive start to the financial year 2021
PU
08.04.GERRESHEIMER  : Quarterly Statement 1st Quarter 2021
PU
31.03.GERRESHEIMER  : sets itself ambitious sustainability targets as part of its corp..
PU
29.03.GERRESHEIMER AG : Preliminary announcement of the publication of quarterly repor..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Surperformance Ratings©
  Help  
Fundamentalbewertung
Globales Rating
Trading Rating
Investment Rating
Wachstum
Wert
Finanzielle Situation
Rentabilität
Qualität der Veröffentlichungen
Vorhersagbarkeit
KGV
Potenzial
Dividendenrendite
Analystenschätzungen
Revision Gewinn/Aktie, 7 Tage
Revision Gewinn/Aktie, 4 Monate
Revision Gewinn/Aktie, 1 Jahr
Revision Umsatz, 4 Monate
Revision Umsatz, 1 Jahr
Technische Bewertung
Kurzfristiges Timing
Mittelfristiges Timing
Langfristiges Timing
RSI
Bollinger Band
Auffällige Volumen
Schlüsselzahlen
Marktkapitalisierung (EUR)
2 821 290 000
Marktkapitalisierung (USD)
3 395 054 152
Umsatz (EUR)
1 418 800 000
Umsatz (USD)
1 707 199 476
Mitarbeiteranzahl
9 904
Umsatz / Mitarbeiter (EUR)
143 255
Umsatz / Mitarbeiter (USD)
172 375
Streubesitz
100%
Streubesitz (EUR)
2 821 290 000
Streubesitz (USD)
3 395 054 152
Ø Volumen letzte 20 Tage (EUR)
9 993 885
Ø Volumen letzte 20 Tage (USD)
12 025 342
Täglich gehandeltes Kapital
0,35%
Ergebnisentwicklung
Gewinn pro Aktie & Dividende
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Revisionen zum Umsatz
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 11
Mittleres Kursziel 102,14 €
Letzter Schlusskurs 89,85 €
Abstand / Höchstes Kursziel 28,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel -16,5%
Verlauf des Kursziels (Vergangene 18 Monate)