Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Roche Holding AG
  6. News
  7. Übersicht
    RO   CH0012032113

ROCHE HOLDING AG

(RO)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Novartis produziert künftig für Roche Actemra in Singapur

15.04.2021 | 07:33

Basel (awp) - Die beiden grossen Basler Pharmafirmen Novartis und Roche arbeiten künftig in der Wirkstoffproduktion zusammen. Wie Novartis am Donnerstag mitteilte, habe man mit Roche eine erste Vereinbarung zur Produktion des pharmazeutischen Wirkstoffs (API) für Actemra/RoActemra (Tocilizumab) unterzeichnet.

Bei Actemra/RoActemra handelt es sich um ein Mittel, das zur Behandlung von rheumatoider Arthritis zugelassen ist. Derzeit wird aber in verschiedenen klinischen Studien auch der Einsatz des Mittels zur Behandlung von COVID-19-assoziierter Lungenentzündung getestet.

Im Rahmen der ersten Vereinbarung wird das Fachwissen von Roche über den Herstellungsprozess im zweiten Quartal dieses Jahres an den Standort von Novartis Drug Substance in Singapur übertragen. Die anfängliche Vereinbarung umfasse den Technologietransfer und die Prozessvalidierung.

"Singapur ist einer unserer grossen biotechnologischen Wirkstoff-Standorte", erklärt Steffen Lang, Head of Novartis Technical Operations und Mitglied der Geschäftsleitung von im Gespräch mit AWP.

Dritte Partnerschaft

Dies ist die dritte Produktionsvereinbarung, die Novartis in den letzten Monaten als Beitrag zur Covid-19-Bekämpfung getroffen hat. Im März gab der Konzern eine erste Vereinbarung zur Herstellung der mRNA und des Bulk-Arzneimittels für den COVID-19-Impfstoffkandidaten CVnCoV von CureVac bekannt, der am Novartis-Standort Kundl in Österreich produziert wird.

Bereits im Januar wurde eine erste Vereinbarung mit BioNtech unterzeichnet, um Produktionskapazitäten für einen COVID-19-Impfstoff am Novartis-Standort in Stein, Schweiz, bereitzustellen.

Zustande gekommen seien diese Partnerschaften dadurch, dass Novartis sich als einer der grössten Hersteller von Pharmaprodukten weltweit im Zuge der Covid-19-Pandemie an einige Firmen gewandt habe, um Hilfe anzubieten, erklärte Lang weiter.

Die Kapazitäten, die Novartis nun für die Partner zur Verfügung stellt, sind laut dem Technical Operations-Chef nicht zuletzt deshalb möglich, weil Novartis in der Regel seine Produkte jeweils an zwei Standorten herstellt, um immer die Liefersicherheit zu gewährleisten. Dies erhöht die Flexibilität und hat ermöglicht, an bestimmten Produktionsstandorten Kapazitäten zur Unterstützung der Bekämpfung der globalen Pandemie einzusetzen. "Gleichzeitig optimieren unsere Experten an den Herstellstandorten unsere Herstellprozesse kontinuierlich", ergänzt Lang. Dies habe ebenfalls zusätzlich Kapazitäten für die Partnerschaften ermöglicht. 

Gleichzeitig stellt der Manager aber heraus, dass diese Form von Partnerschaft vor allem aus der Not der Pandemie entstanden ist. "Wir wollen unseren Beitrag leisten, um den Einsatz von Impf- und Wirkstoffen zur Bekämpfung dieser Krise leisten." 

hr/yr


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
NOVARTIS AG -0.67%77.02 verzögerte Kurse.-7.30%
ROCHE HOLDING AG 0.41%357.25 verzögerte Kurse.15.15%
ROCHE HOLDING AG 0.25%393.6 verzögerte Kurse.26.65%
Alle Nachrichten zu ROCHE HOLDING AG
07:50Roche bringt Genomic Profiling Kit zur Unterstützung der Krebsforschung auf den Markt
MT
07:29Roche bringt Genomprofiling-Kit für personalisierte Krebsforschung auf Markt
AW
07:04ROCHE : launches comprehensive genomic profiling kit to expand access to personalised canc..
PU
05:16Roche erhält US FDA-Zulassung für Behandlung der neovaskulären altersbedingten Makulade..
MT
24.10.Presseschau vom Wochenende 41 (23./24. Oktober)
AW
22.10.WDH : Roche erhält US-Zulassung für Augenimplantat Susvimo
AW
22.10.Roche erhält grünes Licht von FDA für Krebstest
AW
22.10.Roche erhält grünes Licht der US-Zulassungsbehörde FDA für VENTANA-Test bei Patienten m..
MT
21.10.Aktien Schweiz gut behauptet - Prognosesenkung lässt ABB einbrechen
DJ
21.10.JPMorgan belässt Roche auf 'Neutral' - Ziel 360 Franken
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ROCHE HOLDING AG
13:27CHUGAI PHARMACEUTICAL : Announces 2021 3rd Quarter Results
AQ
13:27CHUGAI PHARMACEUTICAL : Notice of Revisions to Financial Forecasts
AQ
13:27CHUGAI PHARMACEUTICAL : Notice of Revisions to Dividend Forecast for Fiscal Year Ending De..
AQ
13:27CHUGAI PHARMACEUTICAL : Construction of New Bio API Plant for Early Clinical Trials to Acc..
AQ
13:27CHUGAI PHARMACEUTICAL : announced Organizational Changes
AQ
07:50ROCHE : Launches Genomic Profiling Kit To Aid Cancer Research
MT
07:00ROCHE : launches comprehensive genomic profiling kit to expand access to personalised canc..
AQ
07:00PRESS RELEASE : Roche launches comprehensive genomic profiling kit to expand access to per..
DJ
05:16ROCHE : Secures US FDA Approval For Neovascular Age-Related Macular Degeneration Treatment
MT
22.10.Roche's implant for chronic eye disorder wins U.S. approval
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ROCHE HOLDING AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 62 076 Mio 67 483 Mio -
Nettoergebnis 2021 15 091 Mio 16 405 Mio -
Nettoliquidität 2021 4 530 Mio 4 924 Mio -
KGV 2021 19,9x
Dividendenrendite 2021 2,64%
Marktkapitalisierung 311 Mrd. 338 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 4,94x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,78x
Mitarbeiterzahl 101 465
Streubesitz 83,5%
Chart ROCHE HOLDING AG
Dauer : Zeitraum :
Roche Holding AG : Chartanalyse Roche Holding AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ROCHE HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 355,80 CHF
Mittleres Kursziel 383,75 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,86%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Severin Schwan Chief Executive Officer & Executive Director
Alan Hippe Chief Financial & Information Technology Officer
Christoph Franz Chairman
Urs Jaisli Chief Compliance Officer
André S. Hoffmann Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ROCHE HOLDING AG26.65%337 974
JOHNSON & JOHNSON4.03%430 990
ROCHE HOLDING AG15.15%337 974
NOVO NORDISK A/S58.77%242 392
PFIZER, INC.17.25%241 985
ELI LILLY AND COMPANY44.37%220 979