Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  RWE AG    RWE   DE0007037129

RWE AG

(RWE)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 18.01. 17:35:12
37.05 EUR   -0.67%
18.01.Netzbetreiber Amprion erwartet keine Black-Outs durch Kohleausstieg
RE
15.01.RWE Aktiengesellschaft
DP
15.01.DGAP-DD : RWE Aktiengesellschaft deutsch
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Sonnenstrom vom Wasser - schwimmendes Kraftwerk geht in Betrieb

01.10.2020 | 06:35

(durchgehend aktualisiert)

WEEZE (dpa-AFX) - Solarparks brauchen Platz, der in einem dicht besiedelten Land oft nur schwer zu finden ist. Baggerseen kommen da als Alternative ins Spiel. Auf ihnen können schwimmende Solaranlagen zur Stromerzeugung eingesetzt werden. Während im Nachbarland Niederlande schon zahlreiche solcher Kraftwerke auf dem Wasser im Betrieb sind, steht ihre Nutzung in Deutschland noch am Anfang.

Auf einem Baggersee am Niederrhein wurde am Donnerstag die bislang größte Anlage dieser Art in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Das 150 mal 50 Meter große schwimmende Kraftwerk besteht aus 90 kleinen Pontons, auf denen 2000 Solarmodule montiert sind. Es soll eine Spitzenleistung von 750 Kilowatt erreichen und fast den gesamten Energiebedarf des Sand- und Kiesproduzenten Hülskens decken. Eine ähnlich große Anlage ist seit dem vergangenen Jahr auf einem Baggersee in Baden-Württemberg im Einsatz.

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) sagte in Weeze, die Produktion von Solarstrom dort, wo er verbraucht werde, biete viele Vorteile. Die schwimmende Solaranlage zeige, "wie Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit bei der Energieerzeugung miteinander verbunden werden können".

Schwimmende Sonnenkraftwerke haben nach Ansicht von Experten eine Reihe von Vorteilen. Es gibt kaum Konflikte mit anderen Nutzungen der Flächen. Eine intensive, ganztägige Sonneneinstrahlung sorgt dafür, dass der Stromertrag höher als bei einer gleich großen Anlage an Land ist. Zudem habe das Wasser einen kühlenden Effekt auf die Module.

Warum gibt es dann erst so wenige schwimmende Photovoltaikanlagen in Deutschland? Die Kosten für schwimmende Solaranlagen seien derzeit noch höher als bei Freiflächenanlagen am Boden, heißt es beim Solarpark-Entwickler Baywa. "Damit können sie nicht in den allgemeinen Solar-Ausschreibungen gegen diese bestehen", sagte ein Unternehmenssprecher. Daneben seien die Genehmigungsprozesse für diese neuen Anlagen in Deutschland unklar. Das bringe Unsicherheiten bei den Genehmigungsbehörden mit sich.

Im Ausland installiert Baywa schwimmende Solarparks, die vielfach größer sind als die Anlagen in Deutschland. In den Niederlanden hat das Unternehmen Anfang des Jahres eine Anlage mit einer Spitzenleistung von mehr als 27 Megawatt errichtet. Rund 73 000 Solarmodule sind dort verbaut worden - 36 Mal so viele wie in Weeze.

Auch der Energieriese RWE, der verstärkt auf grünen Strom setzt, hat das Thema schwimmende Solaranlagen entdeckt. "Das Potenzial für schwimmende Solaranlagen ist groß, und das Thema nimmt weltweit Fahrt auf", sagte ein Sprecherin. RWE prüfe auch in Deutschland derzeit Optionen, "sowohl für Forschungs- als auch kommerzielle Projekte".

Ein erster Vorstoß der Essener war allerdings nicht von Erfolg gekrönt. Im vergangenen Jahr war die damalige RWE-Tochter Innogy in der Stadt Grevenbroich mit der Idee vorstellig geworden, eine Demonstrationsanlage auf dem dortigen Neurather See zu errichten, dem Restsee eines ehemaligen Braunkohletagebaus. Der Umweltausschuss der Stadt ließ sich aber nicht von dem Plan überzeugen.

Tagebauseen gelten als besonders geeignet für schwimmende Solaranlagen. Das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme hat ermittelt, dass auf den knapp 500 Tagebauseen in Deutschland Solaranlagen mit einer Spitzenleistung von 2,74 Gigawatt wirtschaftlich betrieben werden könnten. Die Studie von Anfang des Jahres bezieht sich vor allem auf die Seen in Ostdeutschland. Aber auch im rheinischen Revier gebe es einiges Potenzial, heißt es bei der Energieagentur NRW mit Blick auf die in den Tagebauen Garzweiler und Hambach entstehenden großen Seen./hff/DP/fba


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAYWA AKTIENGESELLSCHAFT -1.09%36.2 verzögerte Kurse.1.11%
INNOGY SE 0.00%Schlusskurs.-2.24%
RWE AG -0.67%37.05 verzögerte Kurse.7.90%
Alle Nachrichten auf RWE AG
18.01.Netzbetreiber Amprion erwartet keine Black-Outs durch Kohleausstieg
RE
15.01.RWE Aktiengesellschaft
DP
15.01.DGAP-DD : RWE Aktiengesellschaft deutsch
DJ
14.01.RWE baut ersten Windpark in Frankreich
DP
14.01.RWE baut vier neue Onshore-Windparks in Frankreich und Polen
DJ
14.01.RWE-CHEF : Hoher Strompreis hemmt Wasserstoff-Erzeugung
DJ
13.01.KOHLEAUSSTIEG : Bundestag billigt Vertrag mit Braunkohlebetreibern
DP
13.01.Aktien Frankfurt Schluss: Pandemie hält Dax unter 14000 Punkten fest
DP
13.01.RBC belässt RWE auf 'Outperform' - Ziel 42 Euro
DP
13.01.UMWELTVERBÄNDE : Kohleausstieg könnte noch teurer werden
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RWE AG
18.01.RWE : Rampion 2 wind farm extension opens informal consultation
PU
15.01.RWE : Sofia new schools programmes aim to unlock future offshore careers
PU
15.01.RWE : Dr. Wolfgang Schüssel
PU
15.01.DGAP-DD : RWE Aktiengesellschaft english
DJ
14.01.RWE EXPANDS MARKET PRESENCE IN FRANC : Construction of four onshore wind farms
PU
13.01.RWE AG(NEU) : RBC reiterates its Buy rating
MD
13.01.RWE AG(NEU) : Barclays reaffirms its Buy rating
MD
11.01.RWE : Ute Gerbaulet
PU
11.01.DGAP-DD : RWE Aktiengesellschaft english
DJ
11.01.RWE AG(NEU) : JP Morgan reiterates its Buy rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 19 451 Mio 23 494 Mio 20 924 Mio
Nettoergebnis 2020 1 016 Mio 1 227 Mio 1 093 Mio
Nettoverschuldung 2020 2 330 Mio 2 814 Mio 2 507 Mio
KGV 2020 23,9x
Dividendenrendite 2020 2,30%
Marktkapitalisierung 25 042 Mio 30 244 Mio 26 938 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,41x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,71x
Mitarbeiterzahl 19 531
Streubesitz 91,2%
Chart RWE AG
Dauer : Zeitraum :
RWE AG : Chartanalyse RWE AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse RWE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 40,00 €
Letzter Schlusskurs 37,05 €
Abstand / Höchstes Kursziel 40,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,96%
Abstand / Niedrigstes Ziel -24,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Rolf Martin Schmitz Chief Executive Officer
Werner Brandt Chairman-Supervisory Board
Markus Krebber Chief Financial Officer
Frank Bsirske Deputy Chairman-Supervisory Board
Dagmar Mühlenfeld Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
RWE AG7.90%30 481
NATIONAL GRID PLC1.20%42 232
ENGIE8.75%39 723
SEMPRA ENERGY-4.12%35 240
E.ON SE-2.85%27 760
PPL CORPORATION1.31%21 965