Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Siemens AG
  6. News
  7. Übersicht
    SIE   DE0007236101   723610

SIEMENS AG

(SIE)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Ifo: Zwei Drittel der Industriefirmen leiden unter Materialmangel

02.08.2021 | 12:33

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die deutsche Industrie leidet immer mehr unter Materialmangel. Inzwischen beklagen 64 Prozent der vom Ifo-Institut befragten Unternehmen Engpässe und Probleme bei Vorlieferungen als Hindernis für ihre Produktion. "Bereits im Vorquartal meldeten die Unternehmen einen Rekordwert, dieser wurde nochmals deutlich übertroffen", sagte Ifo-Experte Klaus Wohlrabe am Montag in München. "Das könnte zu einer Gefahr für den Aufschwung werden."

Derzeit bedienten die Hersteller die Nachfrage noch aus ihren Lagern, "aber die leeren sich nun auch zusehends", sagte Wohlrabe. "Problematisch sind auch die teilweise stark gestiegenen Einkaufspreise."

83 Prozent der Autohersteller und -zulieferer und 84 Prozent der Hersteller elektrischer Ausrüstungen beklagten die Knappheit bei Halbleitern und Chips. Volkswagen zum Beispiel hat im ersten Halbjahr wegen Lieferengpässen bei Elektronik-Chips mehrere 100 000 Autos nicht wie geplant bauen können und berichtet von Problemen, die Lieferzusagen für 2023/2024 zu bekommen.

Die stark gestiegenen Preise für Kunststoff-Granulate machten den Herstellern von Gummi- und Kunststoffwaren deutlich zu schaffen (79 Prozent). Bei den Herstellern elektronischer Geräte beklagten zudem 72 Prozent Materialmangel, außerdem 70 Prozent der Maschinenbauer und 59 Prozent der Unternehmen in der Chemie-Industrie. Das Ifo-Institut hatte im Juli rund 2700 Industrieunternehmen befragt.

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) erklärte in Frankfurt, betroffen vom Materialmangel seien alle Teilbranchen des Maschinenbaus. Besonders knapp seien Elektronikkomponenten und Stahl. Die schlechte Versorgungslage dürfte auch ein Grund für die weniger euphorische Stimmung der Unternehmer sein, sagte Chefvolkswirt Ralph Wiechers. "Die Knappheit bei den Vorprodukten dämpft die Produktionspläne der Unternehmen." Wieder steigende Infektionszahlen in vielen für den Maschinenbau wichtigen Märkten setzten die Lieferketten weiter unter Druck.

Trotzdem geht der VDMA weiter davon aus, dass die exportorientierte deutsche Schlüsselindustrie die Produktion in diesem Jahr um zehn Prozent steigert. Die Auftragsbücher haben sich nach dem Corona-Jahr 2020 kräftig gefüllt. Die Auslastung der Kapazitäten lag im Juli mit 88 Prozent über dem langjährigen Durchschnitt von 86 Prozent.

Während der Corona-Pandemie hatten Rohstofflieferanten ihre Produktion verringert. Weil die weltweite Nachfrage schneller wieder stieg als erwartet und außerdem Transportkapazität fehlt, kommt es zu Engpässen in vielen Branchen./rol/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 0.30%81.59 verzögerte Kurse.12.63%
DAIMLER AG 1.73%74.28 verzögerte Kurse.26.35%
SIEMENS AG -1.53%147.96 verzögerte Kurse.27.86%
VOLKSWAGEN AG 0.04%189.38 verzögerte Kurse.24.20%
Alle Nachrichten zu SIEMENS AG
23.09.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung läuft - Notenbanken begleiten
DJ
23.09.Europäische Unternehmen besorgt über Chinas neuen Kurs
DP
23.09.Siemens integriert die Empolis-Technologie in die SIDRIVE IQ-Plattform
MT
23.09.Siemens und Zscaler bieten integrierte Zero-Trust-Sicherheitslösungen für betriebliche ..
MT
23.09.Siemens Mobility liefert 30 Lokomotiven an das polnische Unternehmen Cargounit
MT
23.09.Schuldentilgung von PDVSA an Siemens-Einheit vor US-Sanktionen blockiert
MT
22.09.SIEMENS : Cargounit bestellt bis zu 30 Lokomotiven bei Siemens Mobility
PU
22.09.Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt vor Fed-Signalen zu
AW
22.09.SIEMENS : und Empolis kooperieren bei Digitalisierung und Strukturierung von Organisations..
PU
22.09.SIEMENS : und Zscaler kooperieren für durchgängige Sicherheitslösungen mit Zero Trust in O..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SIEMENS AG
23.09.U.S. business borrowing for equipment rises 21% in August - ELFA
RE
23.09.SIEMENS : Cargounit orders up to 30 locomotives from Siemens Mobility
AQ
23.09.SIEMENS : To Integrate Empolis Tech Into SIDRIVE IQ Platform
MT
23.09.SIEMENS : Zscaler To Provide Integrated Zero Trust Security Solutions For Operational Tech..
MT
23.09.SIEMENS : Mobility To Deliver 30 Locomotives To Poland's Cargounit
MT
23.09.SIEMENS : PDVSA's Debt Payment To Siemens Unit Blocked Before US Imposed Sanctions
MT
23.09.Citi blocked PDVSA attempt to pay Siemens, executive says at trial
RE
22.09.TRACKINSIGHT : The world’s first “Green” Tech Shipping ETF sets sail
TI
22.09.ZSCALER : Siemens Team Up to Offer Security Service for Corporate Networks
MT
22.09.SIEMENS : Cargounit orders up to 30 locomotives from Siemens Mobility
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SIEMENS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 61 510 Mio 72 068 Mio 66 665 Mio
Nettoergebnis 2021 5 972 Mio 6 997 Mio 6 472 Mio
Nettoverschuldung 2021 34 563 Mio 40 496 Mio 37 459 Mio
KGV 2021 20,3x
Dividendenrendite 2021 2,37%
Marktkapitalisierung 120 Mrd. 141 Mrd. 130 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 2,51x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,33x
Mitarbeiterzahl 299 000
Streubesitz 88,0%
Chart SIEMENS AG
Dauer : Zeitraum :
Siemens AG : Chartanalyse Siemens AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SIEMENS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 150,26 €
Mittleres Kursziel 167,57 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Roland Emil Busch President & Chief Executive Officer
Ralf Peter Thomas Chief Financial Officer
Jim Hagemann Snabe Chairman-Supervisory Board
Hanna Hennig Chief Information Officer
Andreas Christian Hoffmann General Counsel, Head-Legal & Compliance
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SIEMENS AG27.86%140 832
BERKSHIRE HATHAWAY INC.20.29%629 465
HONEYWELL INTERNATIONAL INC.3.29%151 681
GENERAL ELECTRIC COMPANY19.17%113 009
3M COMPANY3.86%105 040
ILLINOIS TOOL WORKS INC.6.87%68 625