Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(DAX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Börse Stuttgart-News: Aktien weekly

01.04.2021 | 14:22

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Aktien-Marktbericht der Börse Stuttgart

Direkt vom Parkett: Diese Aktien stehen diese Woche im Fokus

Deutschland

In der verkürzten Handelswoche vor den Osterfeiertagen wollte es die deutschen Standardwerte allem Anschein nach nochmal wissen und markierten ein neues Allzeithoch bei knapp über 15.000 Punkten. Damit verteuerte sich der DAX seit seinem Tief im März letzten Jahres um fast 70%. Nachdem in dieser Woche Daimler und die Deutsche Telekom zu ihren virtuellen Hauptversammlungen geladen hatten - und damit die inoffizielle Dividenden-Saison im DAX eröffneten - sind in den kommenden Wochen die Chemie-Konzerne Henkel und Covestro sowie der Wohnungskonzern Vonovia an der Reihe.

Meistgehandelter Wert auf dem Stuttgarter Börsenparkett war in den vergangenen Handelstagen die VW-Aktie (WKN 766403). Für die Papiere geht es auf Wochensicht analog zum DAX um gut 2% bergauf. Für Verwunderung sorgte der Konzern in dieser Woche in den USA: Das Unternehmen hatte am Dienstag angekündigt, sich in den USA von „Volkswagen“ in „Voltswagen“ umzubenennen, um die Elektrostrategie voranzutreiben und Tesla (WKN A1CX3T) weiter Konkurrenz zu machen. Später dann die Auflösung: Alles bloß ein verfrühter Aprilscherz. Bei Volkswagen bleibt also alles beim Alten - zumindest was den Firmennamen betrifft.

Unser Automobil-Duo komplettiert in dieser Woche die Daimler AG (WKN 710000). Am gestrigen Mittwoch hielt das Stuttgarter Unternehmen seine jährliche Hauptversammlung ab. Gäste waren aufgrund der Pandemie zwar nicht erlaubt; doch einige kamen dennoch - und protestierten vor den Hallentoren gegen die angekündigte Dividendenerhöhung auf 1,35 Euro je Aktie. Gewinnausschüttung bei gleichzeitiger Inanspruchnahme des Kurzarbeitergeldes sei „Moralisch verwerflich“ so die Kritiker.

International

Für den amerikanischen Leitindex Dow Jones verlief die Handelswoche ähnlich erfolgreich wie die vom DAX. Bereits am Montag konnte der Dow sein zwischenzeitliches Allzeithoch bei gut 33.250 Punkten erreichen. Auch in Amerika stehen nach Ostern einige Hauptversammlungen an. Den Beginn macht in den USA Mitte April der BASF-Konkurrent DowDupont. Spannend dürften in der kommenden Handelswoche auch die Quartalszahlen des Personaldienstleisters Paychex werden, da sich anhand der Zahlen Rückschlüsse auf die gesamtwirtschaftliche Stimmung im Land ziehen lassen können.

Die meistgehandelten Auslandswerte aus der Impfstoff-Industrie kommen zwar ursprünglich aus Deutschland - werden aber aufgrund des Listings in den USA (BioNTech) bzw. den Niederlanden (CureVac) als Auslandswerte gezählt. Die positiven Jahreszahlen von BioNTech kamen aber vermutlich sowohl dies- als auch jenseits des Atlantiks gut an. Die Mainzer konnten die Schätzungen der Analysten deutlich übertreffen und wiesen für das vergangene Geschäftsjahr sogar einen kleinen Gewinn von 6 Cent pro Aktie aus. Daraufhin konnte die Aktie kräftig zulegen und notiert auf Wochensicht knapp 12% fester.

Weiterhin äußerst rege gehandelt werden unter Stuttgarter Anlegern die Papiere von Wasserstoff-Unternehmen wie SunHydrogen (WKN A2P662) und Plug Power (WKN A1JA81). Von ihren Hochs bei 25 Cent musste die SunHydrogen-Aktie knapp zwei Drittel ihres Wertes einbüßen und notiert nun knapp unter der 10 Cent-Marke. Für die Plug Power-Papiere ging es derweil um circa 50% gen Süden - nachdem das Unternehmen vor einigen Wochen ankündigte, seine Bilanzen revidieren zu müssen.

Spezialeinblick

Wussten Sie, dass die Schweden an der Börse sehr aktiv sind? Während wir Deutschen nur ein Fünftel unseres Geldes in Aktien und Co. stecken, ist es bei den Schweden fast die Hälfte. Deshalb gibt es dort auch deutlich mehr Börsengänge als in Deutschland: Weil viele junge, schwedische Unternehmen vor allem die Chancen sehen, die der Kapitalmarkt ihnen bietet, kommt es zu deutlich mehr Börsengängen (IPOs).

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu DAX
26.11.NACHBÖRSE/XDAX -0,8% auf 15.133 Pkt - Allianz und BASF fester
DJ
26.11.Sartorius investiert 100 Mio Euro in Frankreich bis 2025
DJ
26.11.Aktien Frankfurt Schluss: Virusvariante schickt Dax auf Talfahrt
AW
26.11.MÄRKTE EUROPA/Covid-Ängste sorgen für massiven Abverkauf
DJ
26.11.Aktien Frankfurt Schluss: Virusmutation schickt Dax auf Talfahrt
DP
26.11.XETRA-SCHLUSS/Ausverkauf - B.1.1.529 beendet Weihnachtsrally
DJ
26.11.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 10. Dezember 2021
DP
26.11.WOCHENAUSBLICK: Neue Virusvariante beendet Hoffnung auf Dax-Weihnachtsrally
DP
26.11.INDEX-MONITOR: Deutsche Wohnen im MDax und Vitesco im SDax erwartet
DP
26.11.MÄRKTE EUROPA/Ausverkauf hält an - Schwarzer Freitag für Touristiksektor
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
10:52DAIMLER-BETRIEBSRATSCHEF : Autobauer werden sich Rohstoffe sichern
DP
10:51WISSING : Wenn Dieselsteuer steigt, muss Kfz-Steuer ausgleichen
DP
02:00Covestro-Chef warnt vor Lieferengpässen bei neuem Lockdown
DJ
26.11.NACHBÖRSE/XDAX -0,8% auf 15.133 Pkt - Allianz und BASF fester
DJ
26.11.GESAMT-DRAMATISCHER CORONA-APPELL : 'Müssen jetzt diese Welle stoppen'
DP
26.11.Sartorius investiert 100 Mio Euro in Frankreich bis 2025
DJ
26.11.CORONA-BLOG/QIAGEN : PCR-Tests weisen neue Variante ohne Einschränkungen nach
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
26.11.Equities, oil prices, U.S. Treasury yields all drop on COVID variant fears
RE
26.11.European Stock Markets Slump as New COVID-19 Variant Prompts Africa Travel Curbs
MT
26.11.DAX Ends the Week 5.59% Lower at 15257.04 -- Data Talk
DJ
26.11.European shares suffer worst day in 17 months on virus fears
RE
26.11.Wall Street Tumbles Pre-Bell as New COVID Strain Threatens Global Economic Recovery
MT
26.11.European Bourse Slumping Midday on Pandemic Outlook
MT
25.11.European shares bounce off 3-week lows as utilities rise
RE
25.11.DAX Ends 0.25% Higher at 15917.98 -- Data Talk
DJ
25.11.Lightspeed Commerce Up More Than 3% As Highlights Integrated Business Model at Capital ..
MT
25.11.Lightspeed Commerce Highlights Integrated Business Model at Capital Markets Day Event
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
ZALANDO SE82.6 verzögerte Kurse.5.52%
HELLOFRESH SE95.26 verzögerte Kurse.5.07%
QIAGEN N.V.56.47 verzögerte Kurse.3.50%
SARTORIUS AG515 verzögerte Kurse.3.00%
DELIVERY HERO SE116.95 verzögerte Kurse.2.86%
MUNICH RE236.1 verzögerte Kurse.-6.74%
COVESTRO AG51.22 verzögerte Kurse.-6.74%
DEUTSCHE BANK AG10.7 verzögerte Kurse.-7.52%
MTU AERO ENGINES AG166.75 verzögerte Kurse.-11.33%
AIRBUS SE99.36 Realtime Kurse.-11.49%
Heatmap :