Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Switzerland  >  Euro Stoxx 50       EU0009658145

EURO STOXX 50

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NachrichtenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa: Rally ermüdet - Anleger nehmen Gewinne mit

25.11.2020 | 11:41

PARIS/LONDON (awp international) - Die Aufwärtsbewegung an Europas Börsen ist zur Wochenmitte erlahmt. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 gab am Vormittag um 0,2 Prozent auf 3502 Zähler nach. Am Donnerstag wird an der Wall Street wegen des Feiertags Thanksgiving nicht gehandelt, den internationalen Märkten könnten also die entscheidenden Impulse von den US-Börsen fehlen.

Analyst Stephen Innes vom Handelshaus Axi sprach von einer müde werdenden Rally. Anleger strichen nach den zuletzt hohen Kursanstiegen Gewinne ein, zumal erste Investoren mit Blick auf Thanksgiving und das darauf folgende lange Wochenende für viele US-Marktteilnehmer ihre Aktienpositionen schliessen könnten. "Das zeigt wie weit und rasch sich der Markt nach oben bewegt hat", so Innes.

Der EuroStoxx 50 hatte am Vortag erstmals seit Ende Februar wieder über der Marke von 3500 Punkten geschlossen. Seit Jahresbeginn steht trotz der starken Erholung seit März gegenwärtig noch immer ein Minus von 6,5 Prozent zu Buche.

In Paris trat der Leitindex Cac 40 am Vormittag mit 5560 Punkten auf der Stelle. Der britische FTSE 100 gab um 0,3 Prozent auf 6410 Zähler nach.

Anleger verabschiedeten sich von den Sektoren Automobilbau und Banken , die beiden in den zurückliegenden Wochen kräftig geklettert waren. Die Europäische Zentralbank rechnet damit, dass die Geldhäuser mehr Geld für Kreditrisiken vorhalten müssen. Auch das liess Anleger vorsichtiger agieren, der Bankensektor verlor 1,5 Prozent. Papiere von ING und Santander zählten denn auch zu den grössten Verlierern im EuroStoxx 50. Lloyds Banking büssten gar 4,6 Prozent ein.

Besser hielten sich defensive Sektoren wie Versorger , Telekommunikation und Gesundheit , sie verbuchten Aufschläge von jeweils rund einem halben Prozent.

In London stiegen Aktien des Spirituosenherstellers Diageo um 2 Prozent. Das Unternehmen sei gut positioniert für eine durchgreifende Erholung, hiess es von der Bank Credit Suisse, die zum Kauf der Aktien riet. Papiere von Air Liquide verloren in Paris 1,3 Prozent, nachdem die Investmentbank HSBC die Kaufempfehlung gestrichen hatte./bek/mis


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR LIQUIDE -1.45%132.4 Realtime Kurse.-1.38%
CAC 40 -1.22%5611.69 Realtime Kurse.2.34%
CREDIT SUISSE GROUP AG -0.48%12.35 verzögerte Kurse.8.33%
DIAGEO PLC -0.77%2903 verzögerte Kurse.0.87%
EURO STOXX 50 -1.15%3599.55 verzögerte Kurse.2.50%
HSBC HOLDINGS PLC -1.21%403.25 verzögerte Kurse.6.44%
LLOYDS BANKING GROUP PLC -1.43%35.935 verzögerte Kurse.-1.39%
STOXX 50 0.91%3185.67 verzögerte Kurse.3.20%
Alle Nachrichten auf EURO STOXX 50
15.01.Aktien Osteuropa Schluss: Verluste in negativem Umfeld
DP
15.01.Wdh/Aktien Europa Schluss: Verluste ausgeweitet - Konsolidierung läuft
AW
15.01.Aktien Europa Schluss: Verluste ausgeweitet - Konsolidierung läuft
DP
15.01.Aktien Frankfurt Schluss: Späte Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende
DP
15.01.INDEX-FLASH: Dax und EuroStoxx weiten Verluste mit US-Börsen aus
DP
15.01.Aktien Frankfurt: Corona-Pandemie belastet auch zum Wochenende
AW
15.01.Aktien Europa: Anleger bleiben vorsichtig vor dem Wochenende
AW
15.01.Aktien Frankfurt: Pandemie belastet auch zum Wochenende
AW
15.01.Aktien Frankfurt Eröffnung: Pandemie belastet zum Wochenende
AW
15.01.Aktien Frankfurt Eröffnung: US-Hilfspaket treibt nicht mehr und Corona belast..
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten EURO STOXX 50
15.01.ALLIANZ : Benetton-Holding Atlantia beschließt Abspaltung von Autostrade
RE
15.01.DZ Bank belässt SAP auf 'Kaufen' - Fairer Wert 128,30 Euro
DP
15.01.Ein Prozess weniger - aber Ex-VW-Chef Winterkorn bleibt unter Druck
DP
15.01.COMPANY TALK/SAP : Ende Januar kommt Cloud-Angebot als "Game Changer"
DJ
15.01.COMPANY TALK/SAP-CEO : Wenn Akquisitionen nur kleinere als Ergänzung
DJ
15.01.Goldman belässt Total auf 'Buy' - Ziel 42 Euro
DP
15.01.SAP stellt sich auf weiter schwere Zeiten ein - Aktie dreht ins Minus
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO STOXX 50
15.01.EUROPA : European stocks end four weeks of gains on lockdown, vaccine worries
RE
14.01.EUROPA : European stocks extend gains for third day, political woes hit Italy
RE
14.01.Bonds dip, Nikkei charges higher as stimulus hopes stoke gains
RE
13.01.AIR LIQUIDE : Voting Rights
DJ
13.01.EUROPA : European stocks inch higher as Carrefour, Telefonica surge on deal talk..
RE
12.01.EUROPA : European stocks flat despite rise in cyclicals
RE
08.01.EUROPA : European shares clock best week in nearly two months
RE
08.01.STREET COLOR : Morning Levels
MT
08.01.European Bourses Higher Midday on Biden Presidency Outlook, Germany's DAX Eye..
MT
08.01.Asian stocks soar to record highs on global recovery hopes
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO STOXX 50
Dauer : Zeitraum :
Euro Stoxx 50 : Chartanalyse Euro Stoxx 50 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO STOXX 50
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop EURO STOXX 50
AHOLD DELHAIZE N.V.24.86 Realtime Kurse.1.51%
DANONE S.A53.62 Realtime Kurse.1.32%
KONE OYJ65.6 verzögerte Kurse.1.05%
KONINKLIJKE PHILIPS N.V.45.01 Realtime Kurse.0.73%
SANOFI81.53 Realtime Kurse.0.69%
ASML HOLDING N.V.435.85 Realtime Kurse.-2.57%
DAIMLER AG56.26 verzögerte Kurse.-2.68%
ADIDAS AG281.8 verzögerte Kurse.-2.76%
LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE493.95 Realtime Kurse.-2.77%
BANCO SANTANDER, S.A.2.7205 verzögerte Kurse.-2.87%
Heatmap :