Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: Verunsicherte Anleger nehmen Gewinne mit

26.07.2021 | 18:16

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat nach dem jüngsten Rekordhoch am Montag den Rückwärtsgang eingelegt und schwächer geschlossen. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen auf hohem Niveau, weil die Anleger fürchteten, dass die Konjunktur ihren Zenit bereits überschritten haben könnte. Verstärkt wurden die die Ängste noch von dem unerwartet gesunkenen deutschen Ifo-Index und dem Rückschlag im Geschäft mit US-Einfamilienhäusern sowie den steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus. Da im Laufe der Woche eine Reihe weiterer Konjunkturzahlen und am Mittwoch die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed veröffentlicht werden, hätten sich Anleger sehr vorsichtig verhalten, hiess es am Markt. Fed-Chef Jerome Powell dürfte seine jüngsten Aussagen bekräftigen, gleichzeitig aber klarmachen, dass ein allmählicher Kurswechsel auf dem Plan steht.

Zudem sorgten sich die Marktteilnehmer auch über die jüngste Entwicklung in China. Gemäss einer vom chinesischen Staatsrat am Samstag veröffentlichten Mitteilung könnte das Land massive Einschränkungen für den privaten Bildungssektor verhängen. Darauf brachen Aktien an der Schanghaier Börse deutlich ein. Dabei dürfte auch der China-Besuch der stellvertretenden US-Aussenministerin Wendy Sherman noch Aufmerksamkeit auf sich ziehen, zumal das Verhältnis der beiden Staaten angespannt ist.

Der SMI schloss um 0,67 Prozent tiefer auf 12'049,63 Punkten. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, büsste 0,52 Prozent auf 1959,82 und der umfassende SPI 0,59 Prozent auf 15'505,38 Zähler ein. Gewinner und Verlierer hielten sich in etwa die Waage.

Die grössten Abgaben verbuchten die Partizipationsscheine von Schindler (-3,6%) und Titel von Lonza (-2,8%). Dabei hatten beide Unternehmen in der Vorwoche gute Ergebnisse vermeldet, was deren Aktien am Freitag auf neue Höchststände gehoben hatte. Angesichts der Unsicherheiten und der hohen Kurse seien Gewinnmitnahmen wenig erstaunlich, hiess es am Markt.

Dahinter folgte eine Reihe von Aktien aus dem defensiven Lager. Dazu zählten Medizintechnikwerte wie Alcon (-1,9%), Straumann (-1,4%) und Sonova (-1,3%). Aber auch die Pharmaschwergewichte Roche (-0,8%) und Novartis (-1,3%) sowie der Aromenhersteller Givaudan (-1,4%) mussten Boden preisgeben.

Belastet wurde der Gesamtmarkt ausserdem vom Schwergewicht Nestlé (-1,2%). Der Nahrungsmittelmulti wird am Donnerstag seine Zahlen vorlegen.

Auf der anderen Seite führte der Bank-Softwarehersteller Temenos (+2,8% auf 143,30 Fr.) die Gewinner an. Das Genfer Unternehmen habe sich auf einer Investorenkonferenz von Stifel erfolgreich präsentiert, so ein Händler. Der Broker bestätigte zudem die Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 180 Franken.

Gefragt waren zudem die Banken CS (+1,8%) und UBS (+1,6%), die den Positivtrend vom Freitag fortsetzten. Die Versicherer Swiss Re (+0,6%), Zurich (+0,5%) und Swiss Life (+0,8%) zogen ebenfalls an. Bei den zyklischen Firmen erfreuten sich Adecco (+1,0%), Swatch (+0,8%) und Richemont (+0,9%) reger Nachfrage.

ABB gewannen 0,1 Prozent. Der Technologiekonzern verkauft die Sparte Mechanical Power Transmission "Dodge" für 2,9 Milliarden US-Dollar in bar an die amerikanische RBC Bearings. Der Verkauf war sei vor längerer Zeit in Aussicht gestellt worden und damit wohl auch schon eingepreist gewesen, sagte ein Händler.

Am breiten Markt brachen Meyer Burger (-7,0%) nach dem Ende der Kooperation mit Oxford PV ein. Abwärts ging es auch für Cassiopea (-4,6%), nachdem das Biotechunternehmen für seine Akne-Creme einen Vertriebspartner in den USA gefunden hat.

Der Maschinenbauer Bobst büsste ebenfalls Terrain ein (-2,0%). Das Halbjahresergebnis sei zum Teil schlechter als erwartet ausgefallen, hiess es. Daher gingen die in der Vorwoche gewährten Vorschusslorbeeren wieder verloren.

Dem standen Gewinne von 5,3 Prozent bei Lalique und von 1,3 Prozent bei Tecan gegenüber.

pre/ra


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 0.35%48.4 verzögerte Kurse.-18.19%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.51%0.7258 verzögerte Kurse.-5.16%
BOBST GROUP SA -0.37%79.9 verzögerte Kurse.49.49%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.37%1.36698 verzögerte Kurse.0.34%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.01%0.7897 verzögerte Kurse.0.57%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -0.54%100.45 verzögerte Kurse.25.44%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.18%1.1718 verzögerte Kurse.-3.88%
GIVAUDAN SA -3.04%4372 verzögerte Kurse.17.21%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.01%0.013548 verzögerte Kurse.-1.04%
LALIQUE GROUP SA -2.81%34.6 verzögerte Kurse.-5.46%
MEYER BURGER TECHNOLOGY AG 0.26%0.4676 verzögerte Kurse.38.84%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.73%0.7012 verzögerte Kurse.-1.60%
NOVARTIS AG -0.45%76.96 verzögerte Kurse.-8.00%
SCHINDLER HOLDING AG -1.46%256 verzögerte Kurse.7.38%
SMI -1.02%11817.2 verzögerte Kurse.11.54%
SONOVA HOLDING AG -2.91%373.3 verzögerte Kurse.62.30%
SPI -1.01%15338.57 verzögerte Kurse.16.26%
STRAUMANN HOLDING AG -3.36%1867.5 verzögerte Kurse.81.05%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.02%471.4 verzögerte Kurse.14.31%
SWISS RE LTD -0.15%80.3 verzögerte Kurse.-3.65%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.13%1938.97 verzögerte Kurse.16.59%
TECAN GROUP LTD. -0.69%576 verzögerte Kurse.32.78%
TEMENOS AG -1.10%130.5 verzögerte Kurse.5.54%
THE SWATCH GROUP SA -0.04%256.6 verzögerte Kurse.6.25%
Alle Nachrichten zu SMI
24.09.Europäische Aktien schließen vor der Bundestagswahl niedriger
MT
24.09.Aktien Schweiz Schluss: Investoren gehen vor dem Wochenende in Deckung
AW
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen geben nach - Majorel mit schwachem IPO
DJ
24.09.Aktien Schweiz schließen schwächer - Evergrande-Krise belastet
DJ
24.09.Aktien Schweiz: Schwächer - Evergrande belastet wieder
AW
24.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Etwas schwächer - Auf Konsolidierungskurs
AW
24.09.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert erwartet
AW
24.09.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
23.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt nach Zinsentscheiden klar zu
AW
23.09.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung läuft - Notenbanken begleiten
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
24.09.Partners Group investiert für Kunden in die US-Firma Milestone Equipment
AW
24.09.PRESSE : Credit Suisse hat noch vergangenes Jahr Evergrande-Bonds verkauft
AW
24.09.Credit Suisse belässt UBS auf 'Outperform' - Ziel 18 Franken
DP
24.09.UBS-CEO sieht nur "unwesentliche" Evergrande-Risiken - Einige Margin-Calls
AW
24.09.Therapien für Muskelkrankheiten von Roche zeigen in verschiedenen Studien Wirksamkeit
MT
24.09.Nestlé und britische Unternehmen fordern die Regierung auf, bis 2035 auf die Nutzung vo..
MT
24.09.Fitch bestätigt UBS-Rating von 'A+' und CS-Rating von 'A-'
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
24.09.European Stocks End Lower Ahead of German Elections
MT
24.09.SMI : Switzerland To Seek Full Association Status Under EU's Horizon Europe Program
MT
23.09.SMI : SIX, CUSIP Global Services Upgrade ANNA Service Bureau's Technology
MT
23.09.SMI : Swiss Central Bank Keeps Interest Rate Unchanged at -0.75%
MT
22.09.European Bourses Close in Green Ahead of US Fed Reserve Meeting
MT
22.09.SMI : Bertarelli Foundation's Catalyst Fund To Support Four Projects
MT
22.09.SMI : Swiss Construction Activity To Rise Until 2022 Driven By Residential Sector
MT
21.09.European Stocks Bounce Back, Close in Green Amid China Evergrande Woes
MT
21.09.SMI : Swiss National Bank To Keep Policy Rate Unchanged For Years, Economists Predict
MT
21.09.SMI : Swiss Watch Exports Decline to $1.6 Billion in August
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
CREDIT SUISSE GROUP AG9.194 verzögerte Kurse.0.92%
UBS GROUP AG14.72 verzögerte Kurse.0.55%
ABB LTD32.33 verzögerte Kurse.-1.94%
LONZA GROUP AG742.6 verzögerte Kurse.-2.26%
GEBERIT AG722.8 verzögerte Kurse.-2.40%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1594.5 verzögerte Kurse.-2.86%
GIVAUDAN SA4372 verzögerte Kurse.-3.04%
Heatmap :