Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Rohstoffe
  3. Welt
  4. OTC Data Services
  5. WTI
  6. News
  7. Übersicht
       

WTI

Verzögert OTC Data Services  -  01:32:43 31.01.2023
77.89 USD   -0.22%
30.01.Aktienmärkte ziehen sich vor wichtigen Tech-Ergebnissen und Fed-Entscheidung zurück
MT
30.01.Aktienmärkte ziehen sich vor wichtigen Tech-Ergebnissen und Fed-Entscheidung zurück
MT
30.01.MÄRKTE USA/Schwach - Zurückhaltung vor US-Notenbank und Tech-Zahlen
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

18 TERMINE, die in der Woche wichtig werden -2-

04.11.2022 | 15:35

Es werden wichtige Zahlen für die Zukunft der Autoindustrie, wenn die Kommission ihre Vorschläge für die neue Abgasnorm Euro 7 vorlegt. Mag diese Vorschlag auch noch nicht die finale Version sein, die wohl frühestens ab 2025 gelten soll, gibt sie aber die Richtung vor, ob und welche Verbrennungsmotoren mit wohl weiter verfeinerter Technik sie einhalten können. Auch für E-Autos wird es interessant, denn darin soll auch die Lebensdauer von deren Batterien berücksichtigt werden. Neu wird auch sein, dass nicht nur unter Laborbedingungen, sondern auch im Fahrbetrieb gemessen wird. Noch nicht geklärt ist, welche Schadstoffe gemessen werden und inwieweit künftige Fahrzeugtechnologie einbezogen werden kann.

>>> voraussichtlich Mittwoch, 9. November 2022; 12:00

12. Wirtschaftsweise geben Aufschluss über Konjunkturentwicklung 

Wenn der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sein Jahresgutachten vorlegt, richten sich die Augen der interessierten Öffentlichkeit üblicherweise auf die Politikempfehlungen, die die fünf Wirtschaftsweisen der Regierung geben. Diesmal aber wird es auch konkret darum gehen, welche Konjunkturentwicklung die Top-Ökonomen sehen, nachdem der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) jüngst mit seiner Prognose einer Schrumpfung der deutschen Wirtschaftsleistung um 3 Prozent für kommendes Jahr ein düsteres Bild gezeichnet hat. Die Regierungsberater müssen nun die Frage beantworten, ob das Kabinett angesichts von Alarmsignalen aus der Wirtschaft wirklich guten Gewissens bei seiner sehr viel optimistischeren Prognose von 0,4 Prozent Minus bleiben kann.

>>> Mittwoch, 9. November 2022; PK 14:30

13. Deutsche Telekom bleibt im 3. Quartal auf Wachstumspfad 

Der Telekom-Konzern dürfte einmal mehr mit robusten Quartalszahlen aufwarten, nachdem schon die US-Tochter T-Mobile mit einer Erhöhung der Gewinnprognose vorgeprescht ist. Dabei geben der schwache Euro bei Umrechnung der in Dollar erzielten Einnahmen ebenso Rückenwind wie das erwartete Wachstum im Heimatmarkt Deutschland und in Europa.

>>> Donnerstag, 10. November 2022; 07:00

14. Allianz mit gutem 3. Quartal - Hoffen auf Aktienrückkäufe 

Die Allianz lässt sich von Krieg, Inflation und Rezessionsängsten nicht aus der Bahn werfen. Die Analysten erwarten einen deutlichen Gewinnanstieg im dritten Quartal, insbesondere in der Schaden- und Unfallversicherung - trotz eines relativ hohen Schadensaufkommens aus Naturkatastrophen. Auch mit Blick auf die Jahresprognose sehen die Beobachter Europas größten Versicherer klar auf Kurs. Zudem hoffen viele, dass die Allianz die Aktienrückkäufe wieder aufnimmt, nachdem das jüngste Programm im Sommer ausgelaufen ist.

>>> Donnerstag, 10. November 2022; 07:00

15. Merck KGaA mit gewohnt zweistelligem Wachstum 

Der Darmstädter Merck KGaA dürfte auch im dritten Quartal gewohnt zweistellig gewachsen sein. Während die pandemiebedingte Nachfrage zuletzt zurückging, entwickelte sich das Kerngeschäft laut Analysten erfreulich stark. Die milliardenschwere Übernahme von Versum Materials hat der DAX-Konzern inzwischen verdaut und auf seinem Kapitalmarkttag wieder größere Zukäufe ab 2023 in Aussicht gestellt - was laut der Ratingagentur S&P die Kreditqualität nicht unmittelbar belasten würde. Im Fokus der Investoren dürfte der Ausblick stehen, auch auf das kommende Jahr.

>>> Donnerstag, 10. November 2022; 07:00

16. Bei RWE richten sich die Blicke nach vorne 

Der Energiekonzern RWE dürft auch im Neunmonatszeitraum von den deutlich gestiegenen Energiepreisen profitiert haben. Im Fokus dürften aber vor allem die künftige Ergebnisentwicklung und das Agieren in der Energiekrise stehen. Erwartet werden Aussagen zu den Plänen der Bundesregierung, übermäßige Gewinne aufgrund der kräftig gestiegenen Marktpreise über eine Steuer abzuschöpfen. Einige Analysten sehen hierdurch ein erhöhtes Ertragsrisiko. Auch der begrenzte Weiterbetrieb des Atomkraftwerks Emsland dürft ein Thema sein.

>>> Donnerstag, 10. November 2022; 07:00

17. Continental mit düsterem Ausblick nach gutem Quartal? 

Das dritte Quartal könnte bei Continental-Investoren auf absehbare Zeit in Erinnerung bleiben: Der DAX-Konzern dürfte sowohl den Umsatz als auch das operative Ergebnis erheblich gesteigert haben. Im Autogeschäft wird Conti zudem wohl den ersten Gewinn nach eineinhalb Jahren einfahren. Das sich eintrübende Konjunktur wird aber das Geschäft des Autozulieferers 2023 erheblich belasten - die Branche ist mit einem sich schnell verändernden Umfeld konfrontiert: höhere Kosten, gestiegene Zinsen und ein absehbares Überangebot an Fahrzeugen. Die Finanzziele 2022 wird Conti auch dank des (noch) guten dritten Quartals erreichen, der Ausblick auf das kommende Jahr wird aber wohl enttäuschend ausfallen.

>>> Donnerstag, 10. November 2022; 08:30

18. US-Inflation lässt trotz Zinserhöhungen nur leicht nach 

Trotz der rasanten Zinserhöhungen durch die Federal Reserve verliert die Geldentwertung in den USA nur ganz langsam an Fahrt. Im Oktober dürften die Preise für Gebrauchtwagen und für medizinische Dienstleistungen gesunken sein; außerdem sollte sich der Anstieg der Wohnraumkosten abgeflacht haben. Im Factset-Konsens rechnen Ökonomen damit, dass die Verbraucherpreise im Oktober mit einer Jahresrate von 8,0 (September: 8,2) Prozent gestiegen sind. Die Kernrate soll nach dieser Prognose auf 6,5 (6,6) Prozent sinken. Der Inflationsbericht für Oktober könnte daher einen vorsichtigen Optimismus über die Inflationsaussichten erzeugen und die Hoffnungen auf eine langsamere Straffung der Fed stützen.

>>> Donnerstag, 10. November 2022; 14:30


Mitarbeit: Stefanie Haxel, Ulrike Dauer, Andreas Kißler, Jürgen Hesse, Olaf Ridder, Eric Reinhard, Hans-Joachim Koch, Andreas Plecko, Hans Bentzien, Matthias Goldschmidt, Markus Klausen

Kontakt zum Autorenteam: topnews.de@dowjones.com

DJG/smh

(END) Dow Jones Newswires

November 04, 2022 10:34 ET (14:34 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE -0.14%221.35 verzögerte Kurse.10.33%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.25%0.7046 verzögerte Kurse.4.32%
BAYER AG 1.10%56.9 verzögerte Kurse.16.46%
BIONTECH SE -2.21%140.49 verzögerte Kurse.-4.37%
BRENNTAG SE -1.40%69.02 verzögerte Kurse.17.21%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.04%1.23569 verzögerte Kurse.2.50%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.03%0.7468 verzögerte Kurse.1.72%
COMMERZBANK AG 1.09%10.21 verzögerte Kurse.14.31%
CONTINENTAL AG -2.69%64.46 verzögerte Kurse.18.33%
DAX -0.16%15126.08 verzögerte Kurse.8.81%
DEUTSCHE POST AG -1.71%39.315 verzögerte Kurse.13.70%
DEUTSCHE TELEKOM AG 0.22%20.355 verzögerte Kurse.8.97%
E.ON SE -0.69%10.005 verzögerte Kurse.7.94%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.03%1.0853 verzögerte Kurse.1.57%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.05%0.012277 verzögerte Kurse.1.48%
MERCK KGAA 1.65%193.55 verzögerte Kurse.5.25%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.00%0.64689 verzögerte Kurse.2.27%
RWE AG -0.53%40.94 verzögerte Kurse.-1.03%
SIEMENS AG -0.86%143.26 verzögerte Kurse.11.46%
SIEMENS HEALTHINEERS AG 1.37%49.51 verzögerte Kurse.4.52%
T-MOBILE US 0.17%146.98 verzögerte Kurse.4.81%
WTI -0.05%77.885 verzögerte Kurse.-1.29%
Alle Nachrichten zu WTI
30.01.Aktienmärkte ziehen sich vor wichtigen Tech-Ergebnissen und Fed-Entscheidung zurück
MT
30.01.Aktienmärkte ziehen sich vor wichtigen Tech-Ergebnissen und Fed-Entscheidung zurück
MT
30.01.MÄRKTE USA/Schwach - Zurückhaltung vor US-Notenbank und Tech-Zahlen
DJ
30.01.TSX verliert 140 Punkte inmitten der Nervosität um die Zinssätze und aufgrund niedriger..
MT
30.01.Sektor-Update: Energieaktien und Rohstoffpreise tragen weiter zum Montagsr..
MT
30.01.Aktien verlieren vor wichtigen Tech-Ergebnissen und Fed-Entscheidung an Fahrt
MT
30.01.Sektor Update: Energie
MT
30.01.HANDELS-UPDATES: Aterian gewinnt Mitglieder; Iconic wandelt Anleihen um
AN
30.01.Alliance Resource Partners Q4-Ergebnis, Umsatzanstieg -- Aktie steigt
MT
30.01.Ministerin: Brasilien versucht, Kredite trotz hoher Zinsen zu demokratisieren
MR
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
01:47Australian shares inch higher on mining boost; set for best month since Nov 2020
RE
30.01.TSX retreats from near 8-month high as energy stocks slide
RE
30.01.Equity Markets Retreat Ahead of Major Tech Earnings, Fed Decision
MT
30.01.Stocks fall, U.S. yields climb as central bank hikes awaited
RE
30.01.Equity Markets Retreat Ahead of Major Tech Earnings, Fed Decision
MT
30.01.TSX Loses 140 Points Amid Nerves Around Rates and On Lower Commodity Prices
MT
30.01.Sector Update: Energy Stocks, Commodity Price Still Adding to Monday Retre..
MT
30.01.Equities Lose Steam Ahead of Major Tech Earnings, Fed Decision
MT
30.01.ICE Review: Canola Starts New Week With Sharp Upticks
DJ
30.01.Sector Update: Energy
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend