Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Bâloise-Holding    BALN   CH0012410517

BÂLOISE-HOLDING

(BALN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Bâloise wächst in der Lebensparte und stärkt die Reserven

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.11.2019 | 15:46

Basel (awp) - Die Bâloise hat in den ersten neun Monaten 2019 mehr Prämien eingenommen als vor einem Jahr. Gewachsen ist die Versicherungsgruppe im Lebengeschäft, wo sie nach dem Rückzug der Axa-Gruppe aus der Vollversicherung Kunden dazugewann. Das Geschäft leidet jedoch unter den tiefen Zinsen.

In den Monaten Januar bis September stieg das Geschäftsvolumen der Bâloise laut Mitteilung vom Mittwoch um 4,3 Prozent auf 7,37 Milliarden Franken. Um Währungseffekte bereinigt, also in Lokalwährungen, nahm das Volumen um 6,3 Prozent zu.

Treiber des Wachstums war für einmal die Lebensparte, wo das Prämienvolumen um 25 Prozent auf 3,40 Milliarden Franken anschwoll. Wie auch die Swiss Life profitierte die Bâloise davon, dass Konkurrent Axa in der Beruflichen Vorsorge das Angebot der Vollversicherung zu Jahresbeginn aus dem Sortiment gestrichen hat. Das Angebot ist bei KMU beliebt, da es in Vorsorgefragen einen Rundumschutz bietet.

Gewachsen ist auch die teilautonome Vorsorgelösung "Perspectiva", der sich weitere Firmen angeschlossen haben. Im Gegensatz zur Vollversicherung müssen die Kunden hier die Anlagerisiken selbst tragen. Per Ende September zählte "Perspectiva" mit 2'061 Unternehmen rund 300 mehr als Ende 2018. Insgesamt verwalte man nun ein Vermögen von rund 660 Millionen Franken, hiess es.

Rückläufige Prämien mit Anlagecharakter

Während das Geschäft mit traditionellen Lebensversicherungen wuchs, gaben die Verkäufe anlagegebundener Produkte nach. Die daraus gewonnenen Prämien mit Anlagecharakter sind in der Berichtsperiode um einen Viertel auf 1,11 Milliarden Franken eingebrochen. Der Grund dafür sei der allgemein rückläufige Markt in Luxemburg, hiess es. Die demgegenüber noch geringen Verkäufe in der Schweiz nahmen dagegen um gut zwei Drittel zu.

In der Nichtlebenversicherung blieb das Volumen stabil bei 2,87 Milliarden Franken, wobei sich in Lokalwährungen gerechnet ein Anstieg von 2,5 Prozent ergibt. Gewachsen ist die Bâloise in den Auslandsmärkten Belgien und Luxemburg. Am Heimmarkt büsste die Sachversicherung leicht an Volumen ein.

In Belgien wurde zuletzt mit zwei Zukäufen das Nichtlebengeschäft weiter ausgebaut. Die Effekte aus den Akquisitionen von Fidea sowie des Nichtlebenportfolios von Athora wird die Bâloise erstmals im Jahresabschluss 2019 aufschlüsseln.

Rückstellungen wegen tiefer Zinsen

Mit den im "Simply Safe"-Programm gesetzten Ziele sieht Konzernchef Gert de Winter die Bâloise nach wie vor "auf Kurs". Dabei werde man im laufenden Jahr voraussichtlich erneut Barmittel von über 400 Millionen in die Holding überführen können. Dies dürfte eine Fortsetzung der "attraktiven Ausschüttungspolitik" ermöglichen.

Angaben zum Gewinn macht die Bâloise im Neunmonatsausweis traditionell keine. Die Gruppe warnte aber davor, dass man aufgrund der anhaltend tiefen Zinsen die Reserven in der Lebensversicherung verstärken wird. Das drückt aufs Ergebnis und so rechnet man für das Gesamtjahr 2019 noch mit einem Betriebsergebnis (EBIT) von über 200 Millionen Franken nach einem Überschuss von 333 Millionen im Jahr davor.

Im Nichtlebengeschäft erwartet de Winter einen tiefen und damit guten Schaden-Kostensatz, der am Ende des Jahres im unteren Bereich des Zielbands von 90 bis 95 Prozent liegen werde. Dies sofern das letzte Quartal einen ähnlich positiven Schadenverlauf wie die ersten drei Quartale aufweise. Ein Wert unter 100 Prozent zeigt an, dass in diesem Geschäft versicherungstechnisch Gewinne geschrieben werden. Besonders gut entwickelt sich die Kennzahl im Heimmarkt Schweiz.

An der Börse haben die Anleger zur Wochenmitte bei der Bâloise Gewinne mitgenommen. Die Aktie verliert in einem leicht rückläufigen Markt 2,9 Prozent. Analysten verwiesen auf die mit Unsicherheiten verbundene Ergebniskorrektur in der Lebensparte. Das Wachstum lag indessen in etwa im Rahmen der Erwartungen. Trotz des aktuellen Kursrücksetzers hat die Aktie seit Jahresbeginn rund einen Drittel an Wert gewonnen.

mk/tp

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BÂLOISE-HOLDING
10.12.Baloise Swiss Property Fund erwirtschaftet 2018/19 Nettoertrag
AW
10.12.Erfolgreiches erstes Geschäftsjahr für den Baloise Swiss Property Fund
TE
03.12.Bâloise-Chef will Kunden gewinnen und nachhaltig wachsen
AW
17.11.Presseschau vom Wochenende 46 (16./17. November)
AW
14.11.Aktien Schweiz: Konsolidierung auf hohem Niveau - Zykliker schwächer
AW
13.11.Bâloise wächst in der Lebensparte und stärkt die Reserven
AW
13.11.Bâloise-Aktien nach durchzogener Neunmonatsbilanz unter Druck
AW
13.11.Bâloise wächst im Lebengeschäft kräftig
AW
13.11.Erste neun Monate der Baloise Group mit hoher Dynamik
TE
13.11.Tagesvorschau International
AW
Mehr News
News auf Englisch zu BÂLOISE-HOLDING
10.12.Successful first financial year for the Baloise Swiss Property Fund
TE
13.11.Elon Musk deems UK too “risky”
13.11.Strong momentum for the Baloise Group in the first nine months
TE
08.11.BÂLOISE HOLDING AG : quaterly earnings release
04.11.Baloise makes further acquisition in the Belgian non-life market
TE
31.10.EMPLOYER CAMPAIGN : discuss your career plans directly with the CEO at Baloise
TE
24.10.Baloise recognised once again as one of the most innovative Swiss insurers of..
TE
17.10.Baloise's new approach to apprentice training
TE
03.10.Baloise and gowago.ch create price transparency in car leasing and simplify t..
TE
26.09.Bubble Box continues to develop service offering with Baloise
TE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2019 7 964 Mio
EBIT 2019 722 Mio
Nettoergebnis 2019 654 Mio
Liquide Mittel 2019 3 000 Mio
Div. Rendite 2019 3,69%
KGV 2019 12,5x
KGV 2020 13,1x
Marktkap. / Umsatz2019 0,64x
Marktkap. / Umsatz2020 0,60x
Marktkap. 8 069 Mio
Chart BÂLOISE-HOLDING
Dauer : Zeitraum :
Bâloise-Holding : Chartanalyse Bâloise-Holding | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BÂLOISE-HOLDING
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 9
Mittleres Kursziel 172,00  CHF
Letzter Schlusskurs 174,10  CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 17,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,21%
Abstand / Niedrigsten Ziel -16,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Gert de Winter Chief Executive Officer
Andreas Burckhardt Chairman
Bernd Maier Head-Operations
Carsten Stolz Chief Financial Officer
Olaf Romer Head-Corporate Information Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BÂLOISE-HOLDING28.29%8 208
ALLIANZ SE25.44%99 934
CHUBB LIMITED19.71%70 083
ZURICH INSURANCE GROUP35.01%58 335
MARSH & MCLENNAN COMPANIES38.61%55 786
AMERICAN INTERNATIONAL GROUP INC30.93%44 890