Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Bank    DBK   DE0005140008

DEUTSCHE BANK (DBK)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweetsMarketScreener Analysen

Deutsche Bank geht nach Geldwäsche-Razzia in die Offensive

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
06.12.2018 | 16:36

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der Razzia wegen Geldwäsche-Verdachts gegen Mitarbeiter der Deutschen Bank geht der Finanzkonzern in die Offensive. "Bislang sind wir uns keines Fehlverhaltens unsererseits bewusst, wir warten die Schlussfolgerungen der Staatsanwälte ab", sagte Finanzvorstand James von Moltke am Donnerstag dem Sender CNBC in Frankfurt. Der amtierende Vorstand habe massiv in die Verbesserung interner Kontrollsysteme und die Überprüfung von Kunden investiert.

Die in den Fall verwickelte ehemalige Tochter auf den Britischen Jungferninseln hatte die Deutsche Bank im März dieses Jahres verkauft. Von Moltke betonte, es habe sich um eine "sehr kleines Geschäft mit sehr wenigen Kunden" gehandelt. Der Finanzchef bekräftigte, die Bank kooperiere umfassend mit den Behörden.

Am vergangenen Donnerstag und Freitag hatten Staatsanwälte und Steuerfahnder unter anderem die Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt durchsucht. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt begründete die Aktion mit dem Verdacht, dass Mitarbeiter des Geldhauses Kunden halfen, sogenannte Off-Shore-Gesellschaften in Steueroasen zu gründen, um Steuern zu hinterziehen und Gelder zu waschen.

Konkret richten sich die Ermittlungen gegen zwei 50 bzw. 46 Jahre alte Mitarbeiter des Geldhauses. Ihnen wird vorgeworfen, in einigen Fällen pflichtwidrig keine Anzeige auf Geldwäscheverdacht erstattet zu haben, obwohl nach Ansicht der Ermittler dafür ausreichend Anhaltspunkte vorlagen. Die Ermittlungen beziehen sich auf den Zeitraum 2013 bis einschließlich 2018.

Der Verdacht gegen die Bank-Mitarbeiter ergab sich nach Angaben der Ermittler nach Auswertung von Daten der "Offshore-Leaks" und "Panama Papers" durch das Bundeskriminalamt (BKA). Die "Panama Papers" waren Journalisten zugespielt und im Frühjahr 2016 veröffentlicht worden. Die Unterlagen der panamaischen Anwaltskanzlei Mossack Fonseca enthalten Informationen über Geschäfte mit Briefkastenfirmen./ben/DP/nas


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE BANK
15:10DEUTSCHE BANK AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der euro..
EQ
12:11Kleine Presseschau vom 11. Dezember 2018
MA
10:30DEUTSCHE BANK : muss Bußgeld wegen zu später Stimmrechtsmitteilungen zahlen
RE
07:25DEUTSCHE BANK : startet mit Apple Pay in Deutschland
PU
06:04Smartphone-Bezahldienst Apple Pay in Deutschland gestartet
DP
10.12.DEUTSCHE BANK : „Die Lernkurve ist extrem steil.“
PU
10.12.Gegen Ex-Geldwäschebeauftragten der Deutschen Bank wird ermittelt
AW
10.12.Kleine Presseschau vom 10. Dezember 2018
MA
10.12.MARKTEINBLICKE UM 12 : DAX – Spannung garantiert, BASF noch pessimistischer
MA
10.12.Frankfurt fällt bei Finanz-Start-ups zurück - Berlin und München vorn
DP
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK
15:59GLOBAL MARKETS LIVE : CVC, Verizon, Huawei, Deutsche Bank…
15:10DEUTSCHE BANK AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the G..
EQ
14:16Apple Enters Mobile-Payments Market in Cash-Loving Germany
DJ
07:25DEUTSCHE BANK : launches Apple Pay in Germany
PU
10.12.DEUTSCHE BANK : US economists look at 2019 and beyond
PU
10.12.COMMERZBANK : German finance ministry - No comment on possible merger of Deutsch..
RE
08.12.Continental to turn to software takeovers after Powertrain IPO - report
RE
08.12.DEUTSCHE BANK : 'Rice tariffication won't solve Philippines' inflation problem'
AQ
08.12.DEUTSCHE BANK : 'The Philippine economy is overheating'
AQ
08.12.German finmin looking at Deutsche, Commerzbank merger scenarios - Focus
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 25 519 Mio
EBIT 2018 2 250 Mio
Nettoergebnis 2018 686 Mio
Schulden 2018 -
Div. Rendite 2018 1,95%
KGV 2018 26,47
KGV 2019 10,65
Wert / Umsatz 2018 0,59x
Wert / Umsatz 2019 0,59x
Marktkap. 15 040 Mio
Chart DEUTSCHE BANK
Laufzeit : Zeitraum :
Deutsche Bank : Chartanalyse Deutsche Bank | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE BANK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 9,15 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 26%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Sewing Chief Executive Officer
Karl von Rohr Co-President & Chief Administrative Officer
Garth Ritchie Co-President & Co-Head-Corporate & Investment Bank
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Frank Kuhnke Chief Operations Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE BANK-54.16%17 089
JP MORGAN CHASE & COMPANY-5.22%337 064
INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA-14.03%268 357
BANK OF AMERICA-13.86%243 000
WELLS FARGO-19.56%229 714
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION-14.58%219 999