Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien New York: Gewinne - Handelshoffnungen und Nike-Zahlen stützen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
25.09.2019 | 17:12

NEW YORK (awp international) - Unter dem Eindruck starker Quartalszahlen des Sportartikelherstellers Nike hat der Dow Jones Industrial am Mittwoch zugelegt. Zudem hatte US-Präsident Donald Trump gesagt, dass der Handelsdeal mit China früher als erwartet zustande kommen könnte. Der US-Leitindex stieg zuletzt um 0,56 Prozent auf 26 957,14 Punkte.

Angesichts der anhaltenden politischen Unsicherheiten rund um eine mögliche Amtsenthebung von US-Präsident Donald Trump hielten sich die Gewinne ansonsten in Grenzen. Der Vorwurf lautet Amtsmissbrauch. So rückte der marktbreite S&P 500 nur um 0,23 Prozent auf 2973,41 Zähler vor. Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 ging es um 0,24 Prozent auf 7728,83 Punkte nach oben. Bereits am Dienstag hatte die Diskussion um ein mögliches Impeachment die Wall Street belastet.

Nike hatte Gewinn und Umsatz im jüngsten Geschäftsquartal überraschend kräftig gesteigert. Analysten hoben daraufhin reihenweise ihre Kursziele an. Die Aktien sprangen auf ein Rekordhoch und lagen zuletzt mit einem Plus von gut 5 Prozent deutlich an der Dow-Spitze.

Nike habe alle Analystenprognosen pulverisiert, schrieben die Autoren des täglichen Bernecker-Börsenbriefes. Mit dem Sprung über 90 Dollar sei der Chart nach oben offen. Bemerkenswert sei, dass die China-Umsätze stark zugelegt hätten. Dies sei ein Beleg für die Stärke des chinesischen Konsums, so die Autoren. Nike laufe der Konkurrenz davon, lobte Analyst Paul Trussell von der Deutschen Bank. Das erste Geschäftsquartal sei herausragend gewesen.

Zudem blickten die Anleger auf die Tabakbranche, nachdem die grosse Wiedervereinigung der Marlboro-Hersteller Philip Morris und Altria nun nicht zustande kommt. Bei den Gesprächen über eine Fusion habe keine Einigung erzielt werden können, teilte Altria mit. Philip-Morris-Anleger reagierten erleichtert darauf, wie das Kursplus von knapp 7 Prozent zeigte. Die Altria-Anteile aber gaben um knapp 0,4 Prozent nach. Noch Ende August hatten beide Unternehmen Verhandlungen über einen Zusammenschluss per Aktientausch bestätigt.

Am Ende des Nasdaq 100 sackten die Anteilscheine von Broadcom um mehr als 3 Prozent ab. Der Halbleiterkonzern hatte zur Schuldenfinanzierung die Begebung einer Wandelanleihe angekündigt./la/he


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALTRIA GROUP, INC. 0.23%39.08 verzögerte Kurse.-21.70%
BROADCOM INC. -0.17%372.72 verzögerte Kurse.17.94%
DJ INDUSTRIAL -0.10%28335.57 verzögerte Kurse.-0.71%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.00%1.18449 verzögerte Kurse.5.37%
NASDAQ 100 0.25%11692.571891 verzögerte Kurse.33.89%
NASDAQ COMP. 0.37%11548.281629 verzögerte Kurse.28.71%
NIKE, INC. -0.02%129.99 verzögerte Kurse.28.31%
PHILIP MORRIS INTERNATIONAL INC. -0.55%74.45 verzögerte Kurse.-12.50%
S&P 500 0.34%3465.39 verzögerte Kurse.7.26%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
23.10.Aktien New York Schluss: Wenig Bewegung - Gezerre um Hilfspaket
AW
23.10.Aktien New York Schluss: Wenig Bewegung - Gezerre um Hilfspaket verunsichert
DP
23.10.Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - In Budapest wegen Feiertag kein Handel
DP
23.10.Aktien Europa Schluss: Gute Konjunkturdaten versöhnen die Anleger etwas
AW
23.10.Aktien Frankfurt Schluss: Dax bäumt sich nach schwacher Woche auf
AW
23.10.Aktien Schweiz Schluss: SMI hält sich knapp über 10'000 Punkten
AW
23.10.Aktien Europa Schluss: Erfreuliche Konjunkturdaten versöhnen die Anleger etwas
DP
23.10.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Starke Banken ziehen ATX nach oben
DP
23.10.Dax : Finanzwerte und Daimler-Ausblick stützen Dax & Co
RE
23.10.Aktien Frankfurt Schluss: Dax bäumt sich nach schwacher Börsenwoche auf
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"